Smart HomeAlexaAlexa leuchtet blau – das steckt hinter dem blauen Ring!

Alexa leuchtet blau – das steckt hinter dem blauen Ring!

Alexa leuchtet blau und du fragst dich, was sie dir damit sagen will? Dann zeigen wir dir in diesem Artikel, was sie von dir möchte und wie du darauf am besten reagierst.

Alexa leuchtet blau

Du wirfst einen Blick auf dein Amazon Gerät und Alexa leuchtet blau? Grundsätzlich kann der LED-Ring in unterschiedlichen Farben blinken, abhängig vom jeweiligen Modus deines Lautsprechers. Ein blaues Licht ist ein Zeichen dafür, dass Alexa aufmerksam ist und deinen Sprachbefehl erwartet.

Alexa leuchtet blau: Zeit für die Kommunikation

Alexa leuchtet blau, sobald sie das festgelegte Aktivierungswort hört. Hast du diese Einstellung nicht über die App verändert, ist es standardmäßig „Alexa“. Alternativ kannst du zwischen den Begriffen Amazon, Echo und Computer wählen. Sobald du das Wort sagst, erscheint der blaue Lichtring und deine Alexa leuchtet blau. Dieser Zustand hält für ein paar Sekunden an. Während dieser Zeit ist der Smart Speaker darauf konzentriert, deine Anweisungen entgegenzunehmen. Das funktioniert beispielsweise so:

  1. Du sagst das Aktivierungswort „Alexa“ oder drückst alternativ auf die Kommunikationstaste des Echos.
  2. Alexa leuchtet blau auf und wechselt in den Aufmerksamkeits-Modus.
  3. Du stellst eine Frage wie „Wie wird das Wetter heute?“ oder gibst ihr eine Anweisung, zum Beispiel „Schalte das Licht im Wohnzimmer an“.
  4. Deine Alexa versucht deinen Sprachbefehl auszuführen.
  5. Im Idealfall passiert genau das, was du wolltest und dein Smart Assistant beantwortet deine Frage oder führt die gewünschte Handlung aus.
  6. Der LED-Ring auf deiner Alexa wird wieder dunkel.

Je nach Einstellung kann es vorkommen, dass das Gerät noch ein wenig länger im Aufmerksamkeitsmodus bleibt: Nämlich dann, wenn du die „Aufmerksamkeit“ über die App auf „An“ einstellst. Das bedeutet, Alexa leuchtet blau obwohl sie deinen Sprachbefehl bereits entgegengenommen hat. Das hat den Vorteil, dass du direkt die nächste Frage stellen kannst, ohne das Aktivierungswort noch einmal zu nennen.

Alexa leuchtet blau

Alexa leuchtet blau und reagiert nicht?

Es kommt zwar selten vor, aber hin und wieder klappt die Kommunikation mittels Sprachbefehl einfach nicht. Alexa leuchtet blau und reagiert nicht? Dafür kann es verschiedene Gründe geben – denn, wie du bereits weißt gilt: Alexa leuchtet blau weil sie bereit ist, dir zuzuhören. Falls das Amazon Gerät trotzdem nicht auf dich reagiert, bedeutet das normalerweise, dass sie dich nicht versteht. Dafür kann es unterschiedliche Gründe geben:

  • Prüfe den Sprachbefehl: Falls deine Alexa nicht reagiert kann es sein, dass sie deine Anweisung nicht umsetzen kann. Das passiert immer dann, wenn sie mit einer Aussage konfrontiert wird, die sie nicht kennt. Sie weiß also nicht, was zu tun ist. Es kann deshalb nicht schaden, den Sprachbefehl zu prüfen oder deine Frage anders zu formulieren.
  • Korrigiere die Position im Raum: Manchmal ist die Position des Lautsprechers schuld an dem Problem. Ist er an einem ungünstigen Ort aufgestellt, kommt es hin und wieder vor, dass Alexa dich nur schlecht versteht. Meistens reicht es aus, den Standort zu verändern. Außerdem solltest du einen Abstand von 20 Zentimetern zur Wand einhalten.
  • Reduziere den Geräuschpegel: Alexa leuchtet blau und reagiert nicht kann einen weiteren Grund haben – sie kann dich nicht verstehen. Das muss nicht unbedingt daran liegen, dass sie den Sprachbefehl nicht kennt. Ein Nebengeräusch kann deine Anweisungen übertönen oder die Sprachübertragung negativ beeinflussen. Klassische Beispiele dafür sind das Rauschen einer Klimaanlage, ein Ventilator oder der Fernseher. Versuche die Nebengeräusche zu reduzieren und teste anschließend erneut, ob du das Problem dadurch beheben kannst.

Du kennst noch nicht so viele Sprachbefehle? Kein Problem! Wir zeigen dir die grundlegenden Alexa Befehle.

Alexa kennt auch andere Farben!

Alexa kennt unterschiedliche Farben. Jede von ihnen hat eine spezielle Bedeutung – sie helfen dir beispielsweise dabei, Probleme zu beheben oder gezielte Fragen zu stellen.

  • Kein Licht: Leuchtet kein Licht bedeutet das, dass sich deine Alexa im Ruhemodus befindet. Sie erwacht erst dann, wenn du das Aktivierungswort nennst und ihr eine Frage stellst oder eine Anweisung gibst.
  • Weiß: Veränderst du die Lautstärke, zeigt dir dein Amazon Echo mit dem weißen Licht, wie laut der Ton ist.
  • Gelb: Du hast eine Nachricht! Wenn du wissen möchtest, welche das ist, dann sagst du zum Beispiel „Alexa, was ist meine Benachrichtigung?“.
  • Orange: Den orangenen Ring bekommst du nur beim Einrichten deines Amazon Gerätes zu sehen.
  • Rot: Schaltest du deine Alexa auf stumm, erscheint ein roter Ring. Allerdings leuchtet der Ring auch dann rot, wenn die Internetverbindung weg ist. Das erfährst du aber, sobald du versuchst mit ihr zu sprechen.
  • Grün: Der grüne Ring weist dich auf eine Drop-In-Anfrage oder einen Anruf aus deinen Kontakten hin.
  • Lila: Der leuchtende LED-Ring zeigt dir an, dass der „Bitte nicht stören“-Modus aktiv ist.

Unser Fazit

Leuchtet der farbige LED-Ring auf deiner Alexa ist das ein sicheres Zeichen, dass sie dir etwas mitteilen möchte. Alexa leuchtet blau bedeutet in diesem Fall, dass sie dir zuhört und deine Frage oder Anweisung abwartet. Das ist nur dann ein Problem, wenn sie blau leuchtet und nichts passiert: Reagiert das Amazon Gerät nicht trotz des blauen Lichts, versuchst du es am besten mit den oben genannten Tipps. Hast du weitere Fragen? Dann nutze am besten unsere Kommentar-Funktion!

PCShow.de Avatar

Nix verpassen: Abonniere unseren Newsletter!💌

* indicates required

Gefällt Johanna, Frank, Sigrid und vielen weiteren
Weitere Hinweise zum Datenschutz
Mehr zu diesen Themen:
Disclaimer: PCShow.de übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der zur Verfügung gestellten Informationen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass offizielle Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind. In diesem Artikel gibt es zudem Produktplatzierungen und/oder Werbung, für die wir nicht beauftragt wurden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top