HomePod einrichten – eine verständliche Anleitung für Anfänger

HomePod einrichten: So kannst du den Lautsprecher verbinden

Wir möchten dir gerne zeigen, wie du deinen HomePod einrichten und persönliche Einstellungen vornehmen kannst. Anschließend erklären wir die grundlegenden Funktionen des HomePod, wie z. B. die Nutzung der Sprachsteuerung Siri oder auch, wie du den HomePod als Wecker nutzen kannst. Los geht es zunächst mit dem Aufstellungen und der Einrichtung.

Damit wir deinen HomePod einrichten können, müssen wir zu allererst ein paar Dinge sicherstellen:
  1. Du benötigst ein iPhone, iPad oder iPod für die Einrichtung
  2. Stelle sicher, dass deine Geräte auf dem neuesten Stand sind. Hier zeigen wir, wie es geht: iPhone Update installieren bzw. iPad Update installieren.
  3. Überprüfe, ob du am iPhone, iPad bzw. iPad mit deiner Apple ID angemeldet bist. Das sind deine Zugangsdaten für Apple. Dafür öffnest du die App „Einstellungen“ und schaust oben, ob dort dein Profilbild und Name zu sehen sind. Falls es der Fall ist, bist du angemeldet!
  4. Schaue, dass du Bluetooth aktiviert hast und mit dem WLAN verbunden bist
  5. Prüfe, ob die App „Home“ von Apple installiert ist. Falls nicht, müsstest du diese nun hier herunterladen.

Das war schon die Vorarbeit. Dann können wir nun deinen HomePod Mini oder HomePod einrichten. Wir beginnen damit, dass wir den Lautsprecher optimal ausrichten.

HomePod ausrichten für besten Klang

Der HomePod hat für seine Größe einen erstaunlichen Klang. Und das ist kein Wunder, denn Apple verbaut im unteren Drittel sieben Hochtöner, im oberen Drittel einen 10 cm großen Tieftöner sowie sechs Mikrofone. Letztere erfassen den reflektierten Schall der Wände und sorgen dafür, dass der HomePod seinen Standort analysieren kann.

Sollte der Bass also zu sehr dröhnen, kann der HomePod den Klang einfach korrigieren. Das klingt alles zunächst etwas übertrieben für einen Lautsprecher, aber das ist es gar nicht mal. Schließlich sorgen harte Untergründe im Vergleich zu weichen Untergründen für unterschiedliche Schallwellen. Außerdem sorgen Gardinen oder generell Stoffe dafür, dass Schall geschluckt wird. All das korrigiert der HomePod und sorgt somit für ein erstaunliches Klangerlebnis.

HomePod ausrichten für besten Klang

Um nun dem HomePod einen angemessenen Standort zu geben und damit dafür zu sorgen, dass der Klang perfekt optimiert werden kann, haben wir ein paar Standort-Tipps für dich:

Abstand zur Wand
Achte darauf, dass der HomePod mindestens 15-30 cm von der Wand entfernt steht. So kann er auch nach hinten Schall abgeben und somit für einen volleren Klang sorgen.

Abstand zu Gegenständen
Versuche den HomePod eher freistehenden aufzustellen. Je weniger anderen Dinge um ihn herum stehen, desto besser und störungsfreier kann sich der Klang im Raum ausbreiten.

Harten Untergrund wählen
Wenn möglich, dann wähle einen harten Untergrund aus. Der HomePod sendet auch Klangwellen nach unten ab und harte Untergründe können Schall besser reflektieren.

Das waren unsere Tipps zum Aufstellen des HomePod. Konntest du einen guten Platz finden? Ja? Dann können wir nun auch den HomePod einrichten.

HomePod einrichten mit iPhone, iPad oder iPod

Um deinen HomePod einrichten zu können, solltest du zunächst die Folie vom oberen Display abziehen und den HomePod an den Strom anschließen. Sobald ein Signal ertönt und das Gerät auf dem Display weiß pulsiert, können wir mit der Einrichtung starten.

  1. Halte dein iPhone, iPad oder iPod an den HomePod
    Wenn du den HomePod an den Strom angeschlossen hast, der Begrüßungston zu hören war und es im Display beginnt weiß zu pulsieren, starten wir mit der Einrichtung. Dafür entsperrst du dein iPhone, iPad oder iPod (in diesem Beispiel nehmen wir ein iPhone – es funktioniert jedoch auch analog mit den anderen Geräten) und hältst dieses über deinen HomePod. Anschließend taucht auf deinem iPhone eine Meldung auf. Dort klickst du dann auf „Konfigurieren“.
  2. Wähle den Raum aus, in dem der HomePod steht
    Wische mit denen Finger durch die Liste der möglichen Räume und wähle den Raum aus, in dem der HomePod stehen soll. Das ist wichtig, damit du später beispielsweise über die Sprachsteuerung sagen kannst „Hey Siri, schalte die Musik im Wohnzimmer aus“.
  3. Persönliche Anfragen erlauben
    Wir empfehlen dir, die persönlichen Anfragen zu aktivieren. Somit kannst du später mit der Sprachsteuerung auf deine persönlichen Daten zugreifen, z. B. einen Termin im Kalender vorlesen oder dir eine Erinnerung erstellen lassen.
  4. Einstellungen übertragen
    Um deine Einstellungen nicht manuell hinzufügen zu müssen, wie z. B. das Passwort deines WLANs, solltest du die Einstellungen deines iPhones, iPads bzw. iPods übertragen. Der HomePod ist dann sofort einsatzbereit.
  5. Kopple den HomePod mit deinem Gerät
    Damit das iPhone sicher ist, dass es deine Einstellungen und Daten auch wirklich auf deinen HomePod überträgt und keinen, der möglicherweise beim Nachbarn auch gerade konfiguriert wird, musst du die Geräte koppeln. Dafür hältst du nun das Gerät mit der Kamera über den HomePod, bis die pulsierende weiße Fläche gut auf dem iPhone zu erkennen ist. Sobald alles geklappt hat, bestätigt es dir das iPhone – du brauchst nichts weiter machen.
  6. HomePod konfiguriert sich nun von selbst
    Warte nun einen kurze Moment, bis alle Einstellungen auf den HomePod übertragen wurden und er für dich einsatzbereit ist. Das iPhone zeigt dir mit „HomePod ist bereit“ an, wenn alles fertig ist.

HomePod aktualisieren und Updates installieren

Um deinen HomePod auf den aktuellsten Stand zu bringen, was die Funktionen aber auch die Sicherheit betrifft, solltest du den HomePod einmal überprüfen und automatische Aktualisierungen aktivieren. Dann brauchst du dich in Zukunft um nichts mehr zu kümmern.
  1. Öffne die App „Home“ auf deinem Gerät
    Falls du die App nicht auf deinem Gerät hast, dann lade sie dir kostenlos aus dem AppStore herunter.
  2. Klicke oben links auf das Haus-Symbol
    Indem du auf das Haus-Symbol klickst, öffnen sich alle deine Räume, aber auch die Möglichkeit, Einstellungen vorzunehmen.
  3. Wähle den Punkt „Einstellungen des Zuhauses“ aus
    Unter dem Punkt „Einstellungen des Zuhause“ kannst du auch deinen HomePod einrichten und z. B. Updates starten.
  4. Klicke auf „Softwareupdate“
    Unter dem Punkt „Softwareupdate“ sammelt Apple alle Updates, die für Geräte im Haus verfügbar sein könnten. Da aktuell nur HomePods von Apple verfügbar sind, sind hier auch nur die Updates der HomePods zu finden.
  5. Aktiviere „Updates automatisch installieren“
    Sollte ein Update verfügbar sein, kannst du es nun installieren. Wichtig ist aber vor allem, dass du oben den Punkt „Updates automatisch installieren“ aktivierst. Dann hält sich der HomePod von selbst auf dem aktuellsten Stand.

HomePod auf dich anpassen

Du wolltest deinen HomePod einrichten und das hast du mit den vorigen Schritten nun bereits getan. Nun wollen wir den HomePod noch gemeinsam an deine Bedürfnisse anpassen. Wir zeigen dir außerdem, wie du nachträglich noch Einstellungen ändern kannst, wie z. B. den Raum, in dem der HomePod steht. Damit fangen wir auch direkt mal an.

Raum nach dem HomePod einrichten ändern

Möchtest du den HomePod in einen anderen Raum stellen und fragst dich nun, wie du den zugeordneten Raum nachträglich verändern kannst? Das ist einfach und wir zeigen dir, wie es funktioniert:

  1. Öffne die App „Home“
    Öffne die Home-App auf deinem Home-Bildschirm. Solltest du die App noch nicht installiert haben, dann kannst du sie aus dem App Store herunterladen.
  2. Gehe zu dem Raum
    Klicke oben links auf das Haus-Symbol und wähle den Raum, in dem der HomePod aktuell steht (bzw. zugeordnet ist)
  3. Öffne die HomePod-Kachel
    Halte auf der HomePod-Kachel so lange gedrückt, bis sich ein Fenster öffnet
  4. Gehe in die Einstellungen
    Scrolle nach unten, bis du unten rechts ein Zahnrad entdeckst. Klicke auf das Zahnrad.
  5. Wähle den neuen Raum aus
    Es öffnen sich die Einstellungen des HomePod. Klicke dort auf „Raum“ und wähle einfach einen anderen Raum aus. Die Einstellungen werden automatisch gespeichert.

HomePod nicht für Musikvorschläge nutzen

Normalerweise steht der HomePod irgendwo zentral in einem Raum und wird von allen Mitbewohnern genutzt. Verschiedene Menschen lassen den HomePod dann unterschiedliche Lieder und Musik-Genres abspielen. Apple versucht zu verstehen, welche Musik dir gefällt, um dir neue passende Musik anzuzeigen. Wenn nun diverse Lieder abgespielt werden, kann es sein, dass Apples Musik-Vorschläge plötzlich weit weg von deinem Geschmack sind.

Die gute Nachricht ist jedoch, dass man am HomePod einrichten kann, ob der Verlauf genutzt werden soll, um dir passende Vorschläge anzuzeigen. Der sogenannte Hörverlauf kann in den Einstellungen für jeden einzelnen HomePod deaktiviert werden. Und so gehst du vor:

  1. Öffne die App „Home“
    Öffne die Home-App auf deinem Home-Bildschirm. Solltest du die App noch nicht installiert haben, dann kannst du sie aus dem App Store herunterladen.
  2. Gehe zu dem Raum
    Klicke oben links auf das Haus-Symbol und wähle den Raum, in dem der HomePod aktuell steht (bzw. zugeordnet ist)
  3. Öffne die HomePod-Kachel
    Halte auf der HomePod-Kachel so lange gedrückt, bis sich ein Fenster öffnet
  4. Gehe in die Einstellungen
    Scrolle nach unten, bis du unten rechts ein Zahnrad entdeckst. Klicke auf das Zahnrad.
  5. Klicke auf „Hörverlauf aktualisieren“
    Wische nach unten bis zum Punkt „Hörverlauf aktualisieren“ und klicke auf diesen.
  6. Deaktiviere „Hörverlauf aktualisieren“
    Klicke auf den Schieberegler, bis dieser sich nach links schiebt und grau wird. Dann hast du den Hörverlauf erfolgreich an diesem HomePod deaktiviert.

HomePod Stereopaar nachträglich einrichten

Hast du dir einen zweiten HomePod gekauft und möchtest sie zu einem Stereopaar verbinden? Dann kannst du das auch nach der ersten Einrichtung noch tun. Gehe wie folgt vor:

  1. Öffne die App „Home“
    Öffne die Home-App auf deinem Home-Bildschirm. Solltest du die App noch nicht installiert haben, dann kannst du sie aus dem App Store herunterladen.
  2. Gehe zu dem Raum
    Klicke oben links auf das Haus-Symbol und wähle den Raum, in dem der HomePod aktuell steht (bzw. zugeordnet ist)
  3. Öffne die HomePod-Kachel
    Halte auf der HomePod-Kachel so lange gedrückt, bis sich ein Fenster öffnet
  4. Gehe in die Einstellungen
    Scrolle nach unten, bis du unten rechts ein Zahnrad entdeckst. Klicke auf das Zahnrad.
  5. Wähle „Stereopaar erstellen…“
    Gehe nun bis zum Punkt „Stereopaar erstellen…“ und klicke auf diesen.
  6. Klicke auf den zweiten HomePod
    Wähle nun den zweiten HomePod aus, mit dem der gewählte HomePod ein Stereopaar bilden soll, aus.
  7. Wähle den linken und rechten Lautsprecher aus
    Du kannst auf einen der HomePods klicken, damit ein Ton zu hören ist. Damit kannst du feststellen, welcher aktuell als linker HomePod und welcher als rechter festgelegt ist. Mit einem Klick auf die zwei Pfeile in der Mitte kannst du die Reihenfolge ändern. Das war es schon. Ab sofort sind beide als Stereopaar zu hören.

Sprachsteuerung: Siri am HomePod benutzen​

Den gut klingenden Lautsprecher macht erst die Sprachsteuerung Siri zu einem intelligenten HomePod. Da Siri immer verfügbar ist und einem jederzeit Aufgaben abnehmen kann, ist der HomePod mehr als nur ein gut klingender Lautsprecher. Wir wollen also zunächst Siri einstellen und dann ein paar grundlegende Befehle lernen.

Einstellungen für Siri vornehmen

Um Siri vollumfänglich zu nutzen, kannst du einige Einstellungen am HomePod anpassen. Du kannst entscheiden, ob der HomePod überhaupt auf „Hey Siri“ (das Startkommando) hören soll oder ob du mit einem Finger auf dem Display gedrückt halten möchtest, um Siri zu aktivieren („Für Siri Finger auflegen“). 

Darüber hinaus kannst du festlegen, ob bei aktiver Siri das Display aufleuchten soll („Bei Siri aufleuchten“) und ob ein Ton gespielt werden soll, um ein akustisches Feedback zu hören, wenn du verstanden wurdest („Bei Siri Ton abspielen“).

Du kannst außerdem die Sprache einstellen sowie die Stimme (männlich oder weiblich) auswählen. Als letzte Möglichkeit kannst du hier noch die Möglichkeit auf persönliche Anfragen zu reagieren einstellen. Diese hattest du ja bei der Einrichtung aktiviert, damit Siri auch auf deinen Kalender zugreifen kann oder deiner Erinnerungsliste etwas hinzufügen kann.

Gehe also zunächst in die Einstellungen und wähle die jeweiligen Punkte aus, die du aktivieren möchtest:

Um was kannst du Siri bitten?

Du möchtest wissen, welche Sprachbefehle du mit Siri am HomePod nutzen kannst? Dann haben wir dir hier ein paar gängige Befehle zusammengestellt. Probiere aber gerne weitere einfach aus.

Siri am HomePod konfigurieren
  • „Hey Siri, spiele Musik, die ich mag“
  • „Hey Siri, spiele die Playlist Top Of The Morning“
  • „Hey Siri, spiele Musik von Michael Jackson“
  • „Hey Siri, spiele den Song, der so geht ‚I travel the world and the seven seas‘.“
  • „Hey Siri, spiele beliebte Hip-Hop-Songs“
  • „Hey Siri, spiele Musik aus den 90ern“
  • „Hey Siri, füge diesen Titel meiner Mediathek hinzu“
  • „Hey Siri, spiele Radio Hamburg“
  • „Hey Siri, etwas lauter“ / „Hey Siri, lauter“
  • „Hey Siri, stopp“
  • „Hey Siri, wer sing das?“
  • „Hey Siri, spiele den Podcast ‚Tagesschau‘.“
  • „Hey Siri, schalte das Licht ein“
  • „Hey Siri, schalte die Heizung ein“
  • „Hey Siri, stelle die Temperatur auf 21 Grad“
  • „Hey Siri, schalte das Licht im Wohnzimmer ein“ / „Hey Siri, schalte das Licht im Wohnzimmer aus“
  • „Hey Siri, schalte die Heizung im Badezimmer ein“
  • „Hey Siri, gute Nacht“
  • „Hey Siri, aktiviere die Szene ‚lesen‘.“
  • „Hey Siri, ist im Wohnzimmer das Licht an?“
  • „Hey Siri, wie ist die Temperatur draußen?“
  • „Hey Siri, brauche ich heute einen Regenschirm?“
  • „Hey Siri, wie wird das Wetter morgen?“
  • „Hey Siri, was gibt es heute in den Nachrichten?“
  • „Hey Siri, ich möchte die neuesten Sportnachrichten“
  • „Hey Siri, welche Fußballspiele laufen geraden?“
  • „Hey Siri, wer führt im Moment in der Bundesliga?“
  • „Hey Siri, wie sieht es heute an der Börse aus?“
  • „Hey Siri, wie viele Milliliter sind in einer Tasse?“
  • „Hey Siri, wie viel Gramm ergeben einen Pfund?“
  • „Hey Siri, stelle den Timer auf 15 Minuten“
  • „Hey Siri, stelle einen 45-Minuten-Timer für Reis“
  • „Hey Siri, wie viel Zeit verbleibt auf dem Timer für Reis?“
  • „Hey Siri, halte den Timer für Reis an“
  • „Hey Siri, wie viele Kalorien hat ein Brötchen?“
  • „Hey Siri, wie viele Ballaststoffe erhält Blumenkohl?“
  • „Hey Siri, sage im Kinderzimmer ‚Das Essen ist fertig!‘.“
  • „Hey Siri, antworte ‚Ich bin gleich da!‘.“
  • „Hey Siri, sage in allen Räumen ‚Peter, komme bitte mal ins Wohnzimmer‘.“

HomePod einrichten funktioniert nicht?

Gab es ein Problem beim HomePod einrichten? Dann haben wir hier drei typische Verhalten, die immer mal wieder auftauchen. Falls dein Problem nicht dabei ist, dann schreib es uns bitte in den Kommentaren. Wir helfen dir dann sehr gerne.

Gerät ist nicht auf dem neuesten Stand

Dein iPhone, iPad oder iPad muss auf dem neuesten Stand sein, wenn du deinen HomePod einrichten möchtest. Falls das nicht der Fall ist, dann installiere die neuesten Updates auf dein iPhone, iPad oder iPod. Und so geht es:

Gerät ist nicht mit dem WLAN verbunden

Wenn du ein iPhone zur Einrichtung nutzt oder ein iPad mit integrierter SIM-Karte hast, dann kann es sein, dass das Gerät nicht mit dem WLAN verbunden ist. Stattdessen kann es über die SIM-Karte im mobilen Internet sein. Dann musst du unbedingt WLAN aktivieren, damit sich dein HomePod und das iPhone, iPad oder iPod im gleichen Netz befinden.

Zwei-Faktor-Authentifizierung nicht aktiviert

Solltest du nicht wissen, was die Zwei-Faktor-Authentifizierung ist, dann ist sie mit hoher Wahrscheinlich auch nicht aktiviert. Es geht darum, dass du neben deinem Apple-Passwort noch eine SMS oder Nachricht auf ein vertrautes Gerät erhältst, um dich zu identifizieren. Sollte jemand also dein Passwort kennen, kann diese Person dennoch nicht in deinem Namen z. B. etwas einkaufen. Apple beschreibt auf der Webseite, wie das Aktivieren der Zwei-Faktor-Authentifizierung genau funktioniert.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

So richtest du deinen HomePod ein!
Scroll to Top