Startseite » Apple » Apple Watch » Apple Watch Blutsauerstoff messen: Das musst du wissen!

Apple Watch Blutsauerstoff messen: Das musst du wissen!

Apple Watch Blutsauerstoff messen

In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du an der Apple Watch Blutsauerstoff messen kannst. Wir klären dafür zunächst, ob die Messung überhaupt sinnvoll ist, wie die Uhr den Blutsauerstoff misst und ob die Messung medizinisch wirklich genau ist. 

Anschließend stellen wir fest, welche Krankheitsbilder möglicherweise diagnostiziert werden können und für wen die Funktion nichts ist. Wir erklären außerdem, wie du die Funktion einrichtest und dann deine erste Messung durchführst. Zu guter Letzt geben wir dir dann noch unser Fazit. Bist du bereit? Na dann los!

Apple Watch Blutsauerstoff: Wofür ist die Messung sinnvoll?

Mit der Apple Watch 6 wurde auch die Messung des Blutsauerstoffs eingeführt. Mit nur einem Fingertip erhält man nach nur kurzer Wartezeit einen Wert angezeigt. Das ist wirklich bequem, denn Besitzer einer Apple Watch haben somit immer alles dafür notwendige am Handgelenk dabei. Vielleicht fragst du dich nun aber, wofür du mit der Apple Watch den Blutsauerstoff messen solltest. 

Was misst die Uhr überhaupt genau?

Zunächst einmal stellt sich die Frage, was die Uhr da überhaupt genau misst. Schließlich ist die Bezeichnung Blutsauerstoff nicht so bekannt, wie vielleicht das Blutdruck messen. Im Grunde wird die Sättigung des Bluts mit Sauerstoff gemessen und in Prozent SpO2 angegeben. Das “S” steht dabei für Sättigung und das O2 für Sauerstoff. Das kleine “p” bezeichnet das Messverfahren, das auf die sogenannte Pulsoxymetrie zurück geht. 

Apple Watch Blutsauerstoff messen

Das Verfahren der Pulsoxymetrie ist dir sicher bekannt, wenn wir dir ein wenig Kontext geben. Wenn Menschen ins Krankenhaus müssen, wird ihnen häufig zuallererst ein Clip an den Finger gesteckt. Dieser Clip misst mit Hilfe der Pulsoxymetrie den Blutsauerstoffgehalt des Patienten. Dafür wird von der Unterseite über eine Leuchtdiode Licht durch die Fingerkuppe geschickt. Auf der oberen Seite wartet dann eine Fotodiode darauf, das Licht wieder einzufangen. Das Gerät misst dann, wie viel Licht wieder ankommt. Wenn im Blut viel Sauerstoff gebunden ist, wird dieses hellrot und lässt viel Licht durch. Ist hingegen weniger Sauerstoff im Blut, erscheint dieses dunkelrot bis zum Teil blau und lässt entsprechend weniger Licht zur Fotodiode durch.

AngebotBestseller Nr. 1 Pulsoximeter PULOX PO-200 Solo in Blau Fingerpulsoximeter für die Messung des Puls und der Sauerstoffsättigung am Finger
Bestseller Nr. 2 Pulsoximeter, Sauerstoffsättigung Messgerät Finger, Herzfrequenzmesser und SpO2-Stufen, Tragbares Oximeter mit Lanyard und Batterien
Bestseller Nr. 3 Pulsoximeter, RENPHO Fingerpulsoximeter zur Messung der Sauerstoffsättigung SpO2 im Blut mit OLED-Display und Trageband für Erwachsene und Kinder

ANZEIGE – Letzte Aktualisierung am 21.04.2021 um 04:41 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wofür ist dieser Messwert überhaupt wichtig?

Mit der Sauerstoffsättigung können tatsächlich Indizien für eine Erkrankung oder Muster erkannt werden, die sich negativ auf die Sauerstoffsättigung auswirken. 

Mit der Apple Watch 6 Blutsauerstoffmessung kann also eine Beeinträchtigung des Sauerstoffgehalts durch eine Lungenkrankheit wie Corona (bzw. Covid-19), aber auch Asthma oder die chronisch-obstruktive Lungenerkrankung COPD identifiziert werden. Dabei geht es jedoch primär darum, dass ein niedriger Sauerstoffgehalt auf eine Lungenkrankheit wie Corona hinweisen kann – aber eben auch nicht muss. 

Andrew M. und Erik R. Swenson geben in einer wissenschaftlichen Studie zu Bedenken, dass häusliche Messgeräte nicht durchgehend messen und deshalb ungenau sein können. Zudem sei unklar, ob der Blutsauerstoff tatsächlich ein verlässliches Symptom für die Diagnose von Corona sein kann. Dennoch: Patienten werden als schwer Corona-Fälle klassifiziert, wenn sie im Ruhezustand eine Sauerstoffsättigung von 93% oder niedriger aufweisen.

Angebot Apple Watch Series 6 (GPS, 44 mm) Aluminiumgehäuse Blau, Sportarmband Dunkelmarine
Angebot Apple Watch Series 6 (GPS, 44 mm) Aluminiumgehäuse Silber, Sportarmband Weiß
Angebot Apple Watch Series 6 (GPS, 44 mm) Aluminiumgehäuse Space Grau, Sportarmband Schwarz

ANZEIGE – Letzte Aktualisierung am 21.04.2021 um 11:41 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Neben der aktuell natürlich brennenden Frage, ob die regelmäßige Messung des Blutsauerstoffs als Anzeichen für eine Corona-Erkrankung genutzt werden kann, sollten wir den Blick auch auf die Sinnhaftigkeit für andere Lebensbereiche richten.

Bei Menschen mit Schlafstörungen beispielsweise können während des Schlafs niedrige Blutsauerstoffwerte darauf hindeuten, dass lang anhaltende nächtliche Atemaussetzer – die sogenannte Schlafapnoe – vorliegen. Möglich sind aber auch Herzfehler oder Hinweise auf einen Herzinfarkt. In letzteren Fällen würde der Körper vom Herzen nicht ausreichend schnell mit Sauerstoff gesättigtem Blut versorgt werden können. Die Messung würde niedriger ausfallen.

Wie misst die Apple Watch den Blutsauerstoff?

Nachdem wir nun wissen, wofür die Messung des Blutsauerstoffs überhaupt relevant ist, schauen wir uns nun an, wie diese an der Apple Watch stattfindet und welche Blutsauerstoff-Sensoren verwenden werden. Denn im Vergleich zum klassischen Verfahren der Pulsoxymetrie wird der Blutsauerstoff bei der Apple Watch auf andere Art gemessen.

Die Pulsoxymetrie misst das durch den Finger strömende Licht, da sich das Messgerät ober- und unterhalb des Fingers befindet. Dieses Verfahren ist jedoch konstruktionsbedingt an der Apple Watch nicht möglich. Einerseits, da die Uhr am Handgelenk platziert ist und andererseits, da sie nur auf einer Seite des Handgelenks einen Sensor hat – nämlich an der Uhr selbst.

Sensoren an der Smartwatch

Aus diesem Grund misst die Apple Watch 6 den Blutsauerstoff mit der sogenannten Reflexionsermittlung – auch Photoplethysmographie (PPG) genannt. Während der Messung leuchtet die Kristallrückseite der Uhr mit roten und grünen LEDs sowie mit Infrarotlicht auf das Handgelenk. Fotodioden messen anschließend, wie viel des Lichts von den Blutplättchen in den Kapillaren wieder reflektiert wird. 

Ein rotes Blutkörperchen, das mit Sauerstoff beladen ist, absorbiert Licht anderer Wellenlänge, als ein rotes Blutkörperchen ohne Sauerstoffanteile. Der Sensor berechnet anschließend, wie viel der roten und infraroten Anteile des Lichts zurück auf den Sensor gelangen. Je höher der Rotanteil, desto mehr Sauerstoff im Blut – und andersrum. 

Übrigens, durch das Kontrolllicht des infraroten Anteils soll die Photoplethysmographie ähnlich genau werden, wie die des Pulsoxymeters. Dazu aber weiter unten im Artikel mehr.

Welche Werte sind beim Blutsauerstoff normal?

Nun gut, wir haben die Messung verstanden und auch, dass die Sauerstoffsättigung im Blut in Prozent angegeben wird. Aber wie viel Blutsauerstoff ist denn sinnvoll und gesund?

Dazu gibt es unterschiedliche Aussagen. Viele Ärzte sind sich einig, dass bei gesunden Menschen Werte zwischen 90 und 100 % vollkommen in Ordnung sind. Apple hingegen sagt, dass erst Werte zwischen 95 und 100% als normal einzustufen wären. Realistischer ist die Aussage, dass der Blutsauerstoff immer nur ein Indiz für eine mögliche Erkrankung ist und erst in der Kombination mit weiteren Messwerten zu einer Diagnose führen kann.

Apple Watch Blutsauerstoff messen

Entsprechend kann man sagen, dass deutlich niedrigere Werte ein Indiz dafür sein können, dass ein Zustand vorherrscht, bei dem die Sauerstoffaufnahme über die Lunge oder der Transport des Sauerstoffs beeinträchtigt ist. 

Messung auch bei Kindern unter 18 Jahren sinnvoll?

Ob die Messung des Blutsauerstoffs an der Apple Watch sinnvoll ist oder nicht, stellt sich nicht. Denn Apple hat die Funktion für Nutzer unter 18 Jahren deaktiviert und zeigt dann nur „Die App ‚Blutsauerstoff‘ ist nicht für die Verwendung durch Personen unter 18 Jahren vorgesehen“.

Bist du also unter 18 Jahren und hast dein Geburtsdatum in der Health-App hinterlegt, dann wird die Uhr so lange die Messung verweigern, bis du deinen 18. Geburtstag feierst. Warum das so ist, konnten wir nicht herausfinden.

Apple Watch Blutsauerstoff App installieren und einrichten

Wie du weiter oben gelesen hast, kann die Apple Watch Blutsauerstoff Messung nicht verkehrt sein – auch wenn du bei einem negativen Wert mit der Interpretation vorsichtig sein und lieber einen Arzt aufsuchen solltest. Dennoch: Je mehr gesundheitliche Indizien man sammelt, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass man einer tatsächlichen Erkrankung auf die Spur kommt.

Bevor wir die erste Messung starten, wollen wir zunächst die Voraussetzungen für die Funktion klären und sie anschließend einrichten.

Voraussetzungen für die Messung

Um die Blutsauerstoff-App nutzen zu können, musst du dich zunächst danach erkundigen, ob diese in deinem Land zur Verfügung steht. Die gute Nachricht ist, dass diese in Deutschland, Österreich und der Schweiz schon heute genutzt werden kann. Dass die Nutzung der App nur für Personen ab 18 Jahren zur Verfügung steht, haben wir bereits im vorigen Abschnitt erklärt.

Eine weitere Voraussetzung ist, dass du ein iPhone 6s oder neuer besitzt und dein iPhone auf dem neusten Stand ist. Bei der Apple Watch selbst gilt, dass du mindestens die Apple Watch 6 – mit der Apple Watch SE geht es leider nicht – und alle Apple Watch Updates installiert haben musst. Sollten deine Geräte nicht auf neuesten Stand sein oder du dir unsicher sein, ob die neuesten Updates installiert sind, dann findest du hier die passenden Anleitungen:

Angebot Apple Watch Series 6 (GPS, 44 mm) Aluminiumgehäuse Blau, Sportarmband Dunkelmarine
Angebot Apple Watch Series 6 (GPS, 44 mm) Aluminiumgehäuse Silber, Sportarmband Weiß
Angebot Apple Watch Series 6 (GPS, 44 mm) Aluminiumgehäuse Space Grau, Sportarmband Schwarz

ANZEIGE – Letzte Aktualisierung am 21.04.2021 um 11:41 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wenn die Geräte aktuell sind, dann können wir mit der Einrichtung beginnen.

Apple Watch Blutsauerstoff Messung einrichten

Die Einrichtung der Funktion ist sehr schnell erledigt und kann am iPhone durchgeführt werden. Das funktioniert so:

  1. Öffne die “Health”-App auf deinem iPhone
  2. Tippe auf den Tab “Entdecken” am unteren Bildschirmrand
  3. Klicke hier nun auf “Atemwege” und wähle dann “Blutsauerstoff”
  4. Mit “Blutsauerstoff einrichten” aktivierst du die Funktion

Auf deiner Apple Watch steht nun die Blutsauerstoff-Funktion zur Verfügung.

Apple Watch Blutsauerstoff messen: So geht es!

Möchtest du nun deinen Blutsauerstoff messen und bist gespannt auf das Ergebnis? Dann verlieren wir keine Zeit und starten deine erste Messung!

  1. Überprüfe zunächst, ob die Apple Watch bequem, aber nicht zu locker an deinem Handgelenk sitzt
  2. Öffne dann die Blutsauerstoff-App auf deiner Apple Watch
  3. Lege die Hand nun mit dem Display nach oben auf einen Tisch oder deinen Schoß. Stelle sicher, dass du das Handgelenk nun für 15 Sekunden stillhalten kannst. 
  4. Tippe dann mit der anderen Hand auf “Start” und halte den Arm für 15 Sekunden sill. Das ist wichtig, da die Messung sonst nicht erfolgreich abgeschlossen werden kann.
  5. Nachdem die 15 Sekunden vorbei sind, werden dir die Ergebnisse der Messung angezeigt.
  6. Wenn du soweit durch bist, kannst du mit “Fertig” die Messung beenden.
Blutsauerstoffmessung starten
Messung abwarten
Apple Watch Blutsauerstoff messen und anzeigen

Na, wie war deine erste Messung?

Auswertungen in der Health App anzeigen

Möchtest du nun deine Messungen über eine längere Zeit auswerten oder noch mal nachschauen, wie der Wert der letzten Messung war, dann findest du alle Daten in der Health-App am iPhone.

Sollen wir mal gucken, wie deine Werte so waren? Dann los:

  1. Öffne die “Health”-App am iPhone
  2. Tippe unten auf den Tab “Entdecken”
  3. Wähle unter “Atemwege” nun “Blutsauerstoff” aus
Health-App öffnen
Apple Watch Blutsauerstoff Messwerte anzeigen
Apple Watch Blutsauerstoff Messwerte im Diagramm

Du findest hier alle Messungen übersichtlich dargestellt. Ganz oben kannst du den Betrachtungszeitraum zwischen Tag, Woche, Monat und Jahr wechseln. Darunter siehst du mit den vertikalen Linien den Bereich, in dem sich deine Messungen bewegt haben. 

Mit einem Klick auf “Weitere Blutsauerstoff-Daten anzeigen” findest du auch die Auswertung “Durchschnitt/Tag”. Das ist der für uns sinnvollste Wert, da einzelne Ausreißer und Messungenauigkeiten über die Zeit so relativiert werden. Mit Klick auf “Fertig” schließt du diese Ansicht wieder.

Scrollst du dann noch einmal ganz nach unten, dann findest du dort den Punkt “Alle Daten anzeigen”. Mit einem Klick auf diesen erhältst du eine Liste aller deiner Messungen, wobei in der linken Spalte sämtliche absolute Werte angezeigt werden.

Apple Watch Blutsauerstoff im Hintergrund messen

Nun weißt du, wie du deinen Blutsauerstoff manuell messen kannst. Aber wie sieht es eigentlich mit der Messung des Blutdauerstoffs im Hintergrund aus? Besonders ist die Frage spannend, ob die Apple Watch den Blutsauerstoff auch nachts messen kann.

Und tatsächlich, die Apple Watch misst deinen Blutsauerstoff auch dann, wenn du die Funktion nicht eigenständig startest. Beispielsweise wird im Schlaf regelmäßig der Blutsauerstoff gemessen. Denn es herrschen ideale Bedingungen vor: Der Körper und speziell das Handgelenk sind über lange Phasen in Ruhe. Dafür muss jedoch über den Apple Watch Nachtmodus die “Schlaferfassung mit der Apple Watch” aktiviert sein. 

Am Tag hingegen wird nur dann gemessen, wenn das Handgelenk für eine Weile in Ruhe ist. Weil jeder Mensch sich unterschiedlich stark am Tag bewegt, lässt sich somit keine pauschale Aussage über die Häufigkeit der Hintergrundmessungen machen. In unseren Tests konnten wir jedoch sehen, dass es mehrere am Tag sind – aber auch nicht gerade viele. Wieso eigentlich nicht?

Der Prozess der Messung ist ziemlich energieintensiv. Würde eine Smartwatch dauerhaft oder wenigstens im häufigen Intervall messen, dann wäre der Akku ziemlich schnell erschöpft. Es ist davon auszugehen, dass die Uhr nur halb so lange halten würde – oder sogar kürzer. In jedem Fall würde die dauerhafte Messung die Apple Watch Akkulaufzeit so sehr beeinträchtigen, dass Apple sich offensichtlich dagegen entschieden hat, den Blutsauerstoff durchgehend zu überprüfen.

Wusstest du, dass du mit der Apple Watch ein EKG erstellen und so Vorhofflimmern frühzeitig erkennen kannst?

Apple Watch Blutsauerstoff Genauigkeit

Zunächst einmal ist festzuhalten, dass die Messung bei der Pulsoxymetrie als auch die Messung durch die Apple Watch nur eine Schätzung sind. Wer auf der Suche nach exakten Werten ist, muss ein Bluttest machen lassen, der dann im Labor analysiert wird. 

Da es aber gar nicht mal so sehr auf die Genauigkeit der Messung ankommt, ist sowohl das Verfahren der Pulsoxymetrie als auch das Verfahren der Apple Watch als hinreichend zuverlässig einzustufen. Unterschiedliche Studien haben gezeigt, dass eine Abweichung von ein bis zwei Prozent normal sind. 

Zudem sind die Messungen auch zum Teil sehr unterschiedlich – auch wenn man diese direkt hintereinander durchführt. Der Autor Geoffrey A. Fowler hat in einem Artikel für die Washington Post die Apple Watch mit verschiedenen Armbändern getestet und die Ergebnisse dokumentiert. Er resümiert, dass die Apple Watch kein klinisches Instrument ist. Apple selbst sagt über die Blutsauerstoff-Messung “Messungen, die mit der Blutsauerstoff-App durchgeführt werden, sind nicht für die medizinische Verwendung vorgesehen, sondern dienen lediglich der Nutzung zu Zwecken im Zusammenhang mit der allgemeinen Fitness und dem allgemeinen Wohlbefinden”.

Apple Watch Blutsauerstoff Messung nicht erfolgreich

War bei dir die Apple Watch Blutsauerstoff Messung nicht erfolgreich und du fragst dich nun, was das Problem sein könnte? Dann haben wir dir eine Übersicht der typischen Gründe zusammengestellt:

  • Zu lockeres Tragen: Trägst du das Armband zu locker, kann es sein, dass der Sensor nicht genau genug arbeitet. Wir erinnern uns: Der Sensor schickt Licht in das Handgelenk und misst die Reflexion. Ist der Abstand der Uhr zum Handgelenk zu hoch, entweicht das Licht, ohne, dass es gemessen werden kann. Stelle das Armband also einfach etwas enger ein.
  • Arm bewegt: Bewegst du deinen Arm während der Messung, wird das Ergebnis mit großer Wahrscheinlichkeit ungültig. Das liegt auch wieder daran, dass sich sowohl die Blutplättchen in den Kapillaren als auch die Apple Watch bewegen kann. Das Licht wird nun anders gebrochen oder trifft nicht wieder auf dem Sensor der Apple Watch ein. Lege dein Handgelenk also einfach auf einen Tisch oder deinen Schoß und halte für die Messung still.
  • Kalte Finger: Ist die besonders kalt, kann es sich auf die Eigenschaften deines Blutes auswirken. Erinnerst du dich an den Spruch: Du hast ja schon ganz blaue Lippen oder Finger von der Kälte! Am besten wärmst du dich also erst einmal auf und startest den Test dann erneut.
  • Tattoos: Besitzt du ein Tattoo am Handgelenk? Dann kann es sein, dass das Licht durch die Tinte nicht ausreichend stark in dein Handgelenk eintreffen kann bzw. nicht ausreichend Licht reflektiert wird. Solltest du auf dem anderen Handgelenk kein Tattoo tragen, kannst du die Uhr einfach auf die andere Seite wechseln. Andernfalls ist die Funktion für dich leider unbrauchbar.
  • Hand als Faust geballt: Apple gibt an, dass bei gewissen Körperhaltungen eine erfolgreiche Messung nicht durchgeführt werden kann – z. B. wenn du deine Arme nah an deinem Körper hast oder aber auch deine Hand zu einer Faust ballst.
  • Herzfrequenz zu hoch: Ist dein Herzfrequenz in einer Ruhephase zu hoch (über 150 Schläge pro Minute) kann keine erfolgreiche Blutsauerstoffmessung durchgeführt werden.

Wir hoffen, dass du dein Messproblem damit beseitigen konntest. In den meisten Fällen reicht es sogar aus, die Messung einfach erneut durchzuführen. 

Kann auch die Apple Watch 5 Blutsauerstoff messen?

Viele fragen sich: Welche Apple Watch kann Blutsauerstoff messen bzw. reicht auch die Apple Watch 5 dafür aus? Leider nein. 

Der Blutsauerstoffsensor wurde mit der Apple Watch 6 eingeführt und kann nur an dieser verwendet werden. Auch die gleichzeitig auf den Markt gebrachte Apple Watch SE besitzt diese Funktion leider nicht. 

Angebot Apple Watch Series 6 (GPS, 44 mm) Aluminiumgehäuse Blau, Sportarmband Dunkelmarine
Angebot Apple Watch Series 6 (GPS, 44 mm) Aluminiumgehäuse Silber, Sportarmband Weiß
Angebot Apple Watch Series 6 (GPS, 44 mm) Aluminiumgehäuse Space Grau, Sportarmband Schwarz

ANZEIGE – Letzte Aktualisierung am 21.04.2021 um 11:41 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Es ist davon auszugehen, dass neuere Versionen der Apple Watch diesen Sensor behalten werden.

Apple Watch Blutsauerstoff: Erfahrungen und Fazit

Soweit so gut. Das ist also die Blutsauerstoff-Messung an der Apple Watch. Eine exklusive Funktion, die nur Besitzern der Apple Watch 6 zur Verfügung steht. 

Ob die Funktion nun für dich einen Sinn ergibt oder nicht, musst du selbst entscheiden. Zu der Genauigkeit können wir aber festhalten, dass wohl der Durchschnitt der Messung eine recht genaue Aussage liefern kann und die Toleranz gegenüber der Pulsoxymetrie bei ein bis zwei Prozent liegt. 

Wir finden, dass die Bequemlichkeit und Alltagstauglichkeit der Uhr, die man ohnehin am Handgelenk trägt, der besseren Genauigkeit der Pulsoxymetrie deutlich überwiegt. Beide Verfahren sind Schätzungen und es geht vor allem um ein Indiz, das die Trägerin oder den Träger einer Apple Watch Series 6 möglicherweise einmal mehr zu einem Arztbesuch animiert. Und das kann nicht schlecht sein.

118830cookie-checkApple Watch Blutsauerstoff messen: Das musst du wissen!
Mehr zu diesen Themen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Liegt dein Blutsauerstoffwert auch zwischen 95 und 100%?
Scroll to Top