Smart HomeAlexaAlexa Lampen – Diese Modelle lassen sich einfach steuern!

Alexa Lampen – Diese Modelle lassen sich einfach steuern!

Du kannst mit Alexa Lampen ganz einfach steuern. Welche Lampen sich dafür eignen und wie es geht, verraten wir dir in diesem Artikel.

Alexa Lampen

Du möchtest mit Alexa Lampen steuern? Das ist ziemlich praktisch, schließlich kannst du den Raum so nicht nur zu jeder Tageszeit in eine andere Lichtstimmung bringen, sondern auch beim Verlassen der Wohnung alle Lampen gleichzeitig ausschalten. Das erspart dir den Gang zu jedem Lichtschalter und wird so schnell zu einer angenehmen Gewohnheit. Aber nicht jede Glühbirne lässt sich über Alexa steuern und bedienen. In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du mit Alexa die Beleuchtung zu Hause steuern kannst.

Alexa Lampen mit einem Sprachbefehl steuern

Ein intelligentes Zuhause – auch Smart Home genannt – ist keine Zukunftsvision mehr. Vor allem das Ein- und Ausschalten von Lampen per Sprachbefehl ist für viele schon heute ein sehr bequemer Luxus. Aber wie genau kann ich Lampen mit Alexa steuern? Dafür hast du drei Möglichkeiten:

Alexa Lampen mit Funkstecker nachrüsten

Solange du das Licht nur ein- und ausschalten willst, genügt es, einen Zwischenstecker zu kaufen. Diese smarten Geräte steuern die Stromzufuhr über Alexa-Sprachbefehle oder auch per App. Du bekommst diese Stecker bereits für rund 10 EUR im Handel. So kannst du mit Alexa Lampen bedienen, ohne eine ganze Smart Home Anlage installieren zu müssen. Leider kannst du damit weder das Licht dimmen noch die Lichtfarbe ändern.

ANZEIGE – Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 25.05.2022 um 17:11 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Einzelne WLAN-Glühbirnen nachrüsten und mit Alexa Lampen steuern

Für Leuchtmittel mit der Fassung E27, E14 oder GU10 gibt es bereits Alexa-kompatible Glühbirnen. Du kannst diese direkt in die Fassung schrauben. Anschließend verknüpfst du sie mit deinem WLAN. Sobald du diese mit dem Sprachassistenten verbunden hast, kannst du über Alexa die Lampen steuern. Diese Methode eignet sich gut für alle, die nur einzelne Lampen bedienen oder die smarte Technik testen wollen.

ANZEIGE – Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 25.05.2022 um 11:51 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Smartes Lichtsystem ergänzen und mit Alexa Lampen umfassend bedienen

Mit einer Smart Home Zentrale kannst du die Lampen an ein System binden und sie im vollen Umfang bedienen. Dazu kommt, dass du eine riesige Auswahl an Beleuchtung hast. Neben einfachen Glühbirnen gibt es auch Hängeleuchten, Deckensports oder Leuchtstreifen in unterschiedlichen Farben. Mit dieser Steuerzentrale kannst du smarte Geräte von verschiedenen Herstellern verwenden, beispielsweise sind die Leuchtmittel von Philips Hue sehr beliebt. Du kannst deine Lampen über Alexa steuern und „Lichtszenarien“ erstellen. Ein Beispiel wäre die „Feierabend“-Szene, bei der sich das Licht dimmt und die Lichtfarbe in warme Gelbtöne wechselt.

ANZEIGE – Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 25.05.2022 um 11:51 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Mit den richtigen Befehlen über Alexa Lampen steuern

Neben dem klassischen „Alexa, schalte das Licht ein/aus“ gibt es noch es noch andere Kommandos, mit denen du Lampen über Alexa steuern kannst. Wir haben dir ein paar interessante Befehle rausgesucht:

  • Alexa, stelle die Leselampe auf 80 % ein.
  • Alexa, dimme das Flurlicht.
  • Alexa, setzte die indirekte Beleuchtung auf Orange.
  • Alexa, Wohnzimmer auf gemütlich.

Routinen in der Alexa-App erstellen

Du kannst mit Alexa die Lampen so einstellen, dass sie zu deiner Stimmung passen. Neben der Farbtemperatur kannst du auch die Helligkeit und Effekte einstellen. Natürlich ist das über einen Sprachbefehl zu kompliziert. Die meisten Nutzer stellen im Vorhinein bestimmte Lichtszenen ein (z. B. „Abendessen“) und aktivieren diese dann nur über einen Sprachbefehl.

In der Alexa-App kannst du die Einstellungen für Lampen, Szenen und Gruppierungen einfach vornehmen. Szenen und andere Aktionen kannst du über „Routinen“ festlegen. Das geht recht einfach:

  1. Öffne die Alexa-App und tippe auf das Menü mit den drei Strichen.
  2. Wähle dort „Routinen“ aus.
  3. Hier siehst du bereits bestehende Routinen. Wenn du eine neue Szene anlegen willst, dann tippe auf das „+“ rechts oben.
  4. Definiere zuerst die Option „Wenn folgendes passiert“. Das kann ein Aktivierungsbefehl (z. B.: Alexa, schalte das Wohnzimmer auf gemütlich) oder eine Aktivierungszeit (z. B.: jeden Freitag um 19 Uhr) sein.
  5. Bei „Aktion hinzufügen“ kannst du festlegen, was passieren soll. Bei Smart Home Geräten, wie intelligenten LED-Lampen, kannst du beispielsweise die Helligkeit anpassen.
  6. Mit „Erstellen“ schließt du die Einrichtung ab.

Mit dem passenden Aktivierungsbefehl kannst du die Routine ab sofort ganz einfach starten.

Alexa Lampen steuern
Diese Alexa Lampen Optionen hast du
Routinen in der App einrichten

Welche Vorteile hat es, mit Alexa Lampen zu steuern?

Viele sind von der Idee, Lampen mit einem Sprachbefehl ein oder auszuschalten nicht wirklich überzeugt. Dabei hat ein smartes, sprachgesteuertes Lichtsystem einige Vorteile:

  • Mit Gruppierungen kannst du festlegen, ob mit einem Befehl nur bestimmte Lampen in einem Raum oder alle Lampen im Haus ein- oder ausgeschaltet werden. So sparst du dir den Weg zu jeder einzelnen Lampe eines Raums oder deines Hauses bzw. deiner Wohnung.
  • Die verschiedensten Lampenarten, wie Tisch-, Steh- oder Hängelampen, kannst du mit den smarten LEDs einfach dimmen. Das funktioniert bereits stufenlos. So kannst du die Atmosphäre in deinem Haus einfach an deine Aktivität anpassen. Wenn du konzentriert arbeiten möchtest, dann schaltest du das Licht auf volle Helligkeit. Abends beim Essen dimmst du die Lampen, sodass eine gemütliche Stimmung entsteht.
  • Ein sehr praktischer Vorteil ist auch das berührungsfreie Ein- und Ausschalten. Wenn du die Hände gerade voll hast, wie beispielsweise beim Basteln oder Kochen, ist eine smarte Lichtsteuerung sehr vorteilhaft. Wird es also dunkel, während du die Hände voller Teig hast, sagst du Alexa einfach, dass sie das Licht einschalten soll.

Du fragst dich, wie funktioniert Alexa eigentlich? Das erklären wir dir in diesem Artikel.

Unser Fazit

Mit Alexa Lampen zu steuern ist der erste Schritt für ein smartes Zuhause. Du kannst entweder deine bestehende Leuchte mit Zwischensteckern und WLAN-Glühbirnen nachrüsten oder direkt eine Smart Home Zentrale einrichten. Mit letzterer kannst du Lampen dimmen und die Farbtemperatur der Glühbirnen einfach ändern. Du möchtest noch mehr dazu wissen? Schreibe uns deine Fragen in die Kommentare.

Nix verpassen: Abonniere unseren Newsletter!💌

* indicates required

Gefällt Johanna, Frank, Sigrid und vielen weiteren
Weitere Hinweise zum Datenschutz
Disclaimer: PCShow.de übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der zur Verfügung gestellten Informationen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass offizielle Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind. In diesem Artikel gibt es zudem Produktplatzierungen und/oder Werbung, für die wir nicht beauftragt wurden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top