MicrosoftWindowsWindows 10 löschen bestätigen: So deaktivierst du es!

Windows 10 löschen bestätigen: So deaktivierst du es!

Dass du unter Windows 10 das Löschen bestätigen musst, ist ein integrierter Sicherheitsmechanismus. Es handelt sich dabei um eine Sicherheitsabfrage, die erscheint, bevor du Dateien oder Ordner in den Papierkorb verschiebst. Allerdings ist der Dialog seit Windows 10 standardmäßig deaktiviert, was ein unerwünschtes Risiko darstellen kann. Hier erfährst du, wie du diese Abfrage wieder aktivieren kannst.

Windows 10 löschen bestätigen

Sollte man unter Windows 10 das Löschen bestätigen oder nicht? An dieser Frage scheiden sich die Geister. Einige Nutzer:innen empfinden die zusätzliche Sicherheitsabfrage als störend, andere möchten nicht darauf verzichten. Damit du dieses Verhalten ganz nach deinen Wünschen gestalten kannst, hast du sowohl die Möglichkeit, den Dialog zu aktivieren als auch zu deaktivieren.

Windows 10: Löschen bestätigen aktivieren

Unter Windows 10 gehört die Sicherheitsabfrage beim Löschen nicht länger zur Standard-Handhabung. Falls du dennoch Wert darauf legst, musst du die Funktionalität gezielt aktivieren. Nur damit ist es möglich, dass du das Löschen bestätigen musst.

Windows 10: Löschen bestätigen aktivieren über den Papierkorb

Der erste Weg führt dich bequem über den Desktop von Windows 10. Du kannst so mit wenigen Klicks das Bestätigen des Löschens wieder aktivieren. Und das funktioniert folgendermaßen:

  1. Klicke mit einem Rechtsklick auf den Papierkorb auf deinem Desktop.
  2. Der Rechtsklick öffnet das Kontextmenü.
  3. Klicke auf „Eigenschaften“.
  4. Nun erscheint das Fenster „Eigenschaften von Papierkorb“.
  5. Ganz unten findest du eine Checkbox mit dem Text „Dialog zur Bestätigung des Löschvorgangs anzeigen“.
  6. Klicke auf die Checkbox, damit sie angehakt ist.
  7. Speichere deine Änderungen über den Button „Übernehmen“.
  8. Jetzt wird dir der Dialog wieder angezeigt und du musst unter Windows 10 das Löschen bestätigen.
Unter Windows 10 löschen bestätigen aktivieren

Löschdialog über die Registry aktivieren

Obwohl der oben beschriebene Weg einfacher ist, hast du auch die Möglichkeit, den Dialog über die Registry zu aktivieren. Dazu gehst du folgendermaßen vor:

  1. Öffne deinen Registrierungseditor (regedit.exe).
  2. Rufe den Pfad „Computer\HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\Explorer“ auf.
  3. Erzeuge einen neuen Registrierungswert mit dem Namen ConfirmFileDelete. Wichtig: Du musst den Wert unbedingt als DWORD 32-Bit anlegen, selbst wenn du Windows in der 64-Bit Variante nutzt.
  4. Setze den Zustand des Wertes auf 1. Dieser Zustand bedeutet, dass der Löschdialog angezeigt wird.
  5. Schließe den Registrierungseditor und starte deinen PC neu.
Im Registry Lösch-Dialog deaktivieren

Unter Windows 10 das Löschen bestätigen deaktivieren

Während manche Nutzer:innen nicht auf den Bestätigungsdialog verzichten möchten, fühlen sich andere davon gestört. Falls du unter Windows 10 das Löschen bestätigen deaktivieren möchtest, funktioniert das ähnlich wie das Aktivieren:

  1. Öffne mit einem Rechtsklick auf den Papierkorb das Kontextmenü.
  2. Wähle im Menü den Menüpunkt „Eigenschaften“ aus.
  3. Auf deinem Desktop erscheint das Fenster „Eigenschaften von Papierkorb“.
  4. Entferne das Häkchen aus der Checkbox „Dialog zur Bestätigung des Löschvorgangs anzeigen“ – es befindet sich ganz unten im Fenster.
  5. Speichere deine Änderungen, indem du auf „Übernehmen“ klickst.
  6. Jetzt wird dir der Dialog nicht länger angezeigt und das Löschen bestätigen nicht länger notwendig.
Windows 10 löschen bestätigen über Papierkorb Eigenschaften

Übrigens: Diese Variante ist deutlich einfacher als der Eintrag in der Registry. Deshalb kann es sinnvoll sein, wie oben beschrieben vorzugehen. Möchtest du die Abfrage hingegen in der Registry deaktivieren, dann setzt du den Wert für ConfirmFileDelete auf 0. Die 0 steht für false und bedeutet, dass der Bestätigungsdialog deaktiviert wird.

Warum ist es sinnvoll, unter Windows 10 das Löschen zu bestätigen?

Ist der Löschdialog aktiviert, dann musst du für jeden Löschvorgang bestätigen, dass du das wirklich möchtest. Das mag auf den ersten Blick unnötig erscheinen. Schließlich löschst du eine Datei, weil du sie nicht länger benötigst. Trotzdem gibt es gute Gründe, die dafür sprechen, unter Windows 10 das Löschen bestätigen zu müssen:

  • Sind der Löschdialog und der Papierkorb deaktiviert, musst du mit unschönen Datenverlusten rechnen.
  • Wenn du das Löschen bestätigen musst, dann bist du auf der sicheren Seite – vor allem bei sehr großen Ordnern. Sind sie zu groß, löscht das System sie, ohne sie zuvor im Papierkorb abzulegen.
  • Du hast aus Versehen die falsche Datei gelöscht? Der Dialog zeigt dir, welche Dateien betroffen sind und du kannst den Vorgang noch einmal prüfen.

Das Löschen bestätigen: Nicht nur unter Windows 10 von Vorteil

Obwohl mittlerweile Windows 11 im Umlauf ist, nutzen viele Nutzer:innen weiterhin ältere Versionen. Falls du Windows 7, XP oder Vista benutzt, profitierst du trotzdem von dieser zusätzlichen Sicherheitsabfrage. Falls du bei einer anderen Windows-Version den Sicherheitsdialog aktivieren oder deaktivieren möchtest, gehst du ebenfalls wie oben beschrieben vor.

Gut zu wissen: Bei älteren Versionen geht es meistens darum, den Dialog auszublenden. Dabei gehst du so vor, wie in „Unter Windows 10 das Löschen bestätigen deaktivieren“ beschrieben. Die Abfrage erneut zu aktivieren ist erst dann notwendig, wenn du sie einmal ausgeschaltet hast. Der Grund dafür ist, dass ältere Versionen des Betriebssystems den Dialog standardmäßig anzeigen.

Unser Fazit

Möchtest du unter Windows 10 das Löschen bestätigen, dann hast du zwei Möglichkeiten: Du kannst den Dialog über die Registry aktivieren oder direkt über das Kontextmenü vom Papierkorb. Sollte die Sicherheitsabfrage mit der Zeit lästig erscheinen, dann kannst du sie genauso einfach wieder deaktivieren. Du hast weitere Fragen? Dann hinterlass uns einen Kommentar!

PCShow.de Avatar

Nix verpassen: Abonniere unseren Newsletter!💌

* indicates required

Gefällt Johanna, Frank, Sigrid und vielen weiteren
Weitere Hinweise zum Datenschutz
Mehr zu diesen Themen:
Disclaimer: PCShow.de übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der zur Verfügung gestellten Informationen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass offizielle Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind. In diesem Artikel gibt es zudem Produktplatzierungen und/oder Werbung, für die wir nicht beauftragt wurden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top