MacBook externe Festplatte formatieren – so geht's!

MacBook externe Festplatte formatieren

Du möchtest an deinem MacBook die externe Festplatte formatieren und fragst dich, wie du am besten vorgehst? Verständlich, denn du möchtest ja auch nicht, dass du etwas falsch machst und plötzlich Daten verschwinden. In diesem Artikel führen wir dich einfach und Schritt-für-Schritt durch die Abläufe, um deine externe Festplatte sicher zu löschen. Wenn du bereit bist, dann kann es losgehen!

Warum solltest du deine externe Festplatte formatieren?

Es gibt durchaus verschiedene Gründe, weshalb du am MacBook eine externe Festplatte formatieren möchtest. Entweder es befinden sich einfach alte Daten auf dieser oder du möchtest diese verkaufen/vernichten und deine privaten Daten entfernen. 

AngebotBestseller Nr. 1 WD Elements Portable, externe Festplatte - 2 TB - USB 3.0 - WDBU6Y0020BBK-WESN
AngebotBestseller Nr. 2 Intenso Memory Case 1 TB Externe Festplatte (6,35 cm (2,5 Zoll) 5400 U/min, 8 MB Cache, USB 3.0) schwarz
AngebotBestseller Nr. 3 Seagate Portable Drive 1000 GB, tragbare externe Festplatte 1 TB, 2.5 Zoll, USB 3.0, PC, Notebook, Xbox & PS4, inkl. 2 Jahre Rescue Service, Modellnr.: STGX1000400

Letzte Aktualisierung am 25.01.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Ersterer Grund ist weniger dramatisch, schließlich bleibt die Festplatte bei dir und niemand anderes könnte Zugriff auf deine Daten erhalten. Solltest du die Festplatte jedoch verkaufen oder vernichten wollen, macht es durchaus Sinn, alle Daten sicher zu löschen. Denn nur gelöschte Daten können wiederhergestellt werden.

Externe Festplatte vorbereiten

Bevor wir mit dem Löschen deiner externen Festplatte starten, solltest du sicher sein, dass keine wichtigen Daten mehr vorhanden sind. Du kannst die noch benötigten Daten einfach auf dein MacBook ziehen, sofern noch ausreichend Speicherplatz vorhanden ist. Alternativ hast du möglicherweise eine weitere externe Festplatte, auf der du die Daten zwischenlagern kannst. 

Hast du sichergestellt, dass alle Dateien auf der externen Festplatte endgültig gelöscht werden können? Dann können wir nun an deinem MacBook die externe Festplatte formatieren.

Am MacBook externe Festplatte formatieren

Am MacBook gibt es ein Programm, mit dem du deine externe Festplatte einfach formatieren kannst. Es nennt sich “Festplattendienstprogramm” und bietet alles, was wir nun brauchen.

  1. Öffne das Festplattendienstprogramm

    Um das Festplattendienstprogramm zu öffnen, kannst du entweder oben rechts in der Leiste am Bildschirmrand auf die Lupe klicken oder alternativ die Tastenkombination “command” + Leertaste drücken. Es öffnet sich die Suche, in die du “Festplattendienstprogramm” eingibst und das Programm per Doppelklick öffnest.

  2. Festplatte auswählen

    Das Festplattendienstprogramm listet in der linken Spalte alle Festplatte auf, die mit deinem MacBook verbunden sind. Praktischerweise werden diese in “Intern” und “Extern” gruppiert. Die Festplatte unter “Intern”, die meist mit “Macintosh HD” bezeichnet ist, ist die interne Festplatte deines MacBook.

    Unter “Extern” findest du alle angeschlossenen Datenträger, wie z. B. USB-Sticks oder externe Festplatten. Hast du mehr als eine externe Festplatte angeschlossen, dann empfehlen wir dir alle außer der zu löschenden externen Festplatte vom MacBook zu trennen. Damit verhindern wir, dass du möglicherweise ausversehen die falsche Festplatte formatierst. Klicke nun auf die externe Festplatte, die du nun vollständig löschen möchtest.Festplattendienstprogramm öffnen

  3. Externe Festplatte formatieren

    Klicke nun in der oberen Leiste des Fensters auf “Löschen”. Es öffnet sich ein neues Fenster, in dem du einerseits einen neuen Namen für die externe Festplatte vergeben, aber auch das sogenannte “Format” auswählen kannst.
    Im Grund gibt es drei Formate, die unterschieden werden:

    APFS: Das Apple File System ist dann zu empfehlen, wenn du die externe Festplatte ausschließlich auf Macs verwenden wirst. Dann dieses Format kann Windows beispielsweise nicht lesen. Wenn du möchtest, dass die externe Festplatte verschlüsselt ist, damit diese nicht einfach an irgend einem Mac ausgelesen werden kann, dann wählst du “APFS (verschlüsselt)” aus.

    Mac OS Extended (journaled): Das ist der Vorgänger von APFS. Sofern du APFS auswählen kannst und keine älteren Macs auf diese Festplatte zugreifen müssen, wählst du APFS. Das APFS-Format ist wählbar, wenn dein MacBook mindestens MacOS High Sierra installiert hat. Schaue, ob du ein MacBook Update installieren kannst.

    ExFAT: Wähle dieses Format aus, wenn du möchtest, dass deine externe Festplatte auch von einem Windows-Computer gelesen werden kann. macbook externe festplatte formatieren

  4. Festplatte sicher für den Verkauf löschen

    Möchtest du deine Festplatte verkaufen oder vernichten, dann sind die Sicherheitsoptionen für dich relevant. Andernfalls kannst du diesen Schritt überspringen. Klicke auf “Sicherheitsoptionen” und schiebe den Regler nach ganz rechts. Das Programm wird dann beim Löschen deiner externen Festplatte die Daten mehrfach überschreiben, damit diese nicht wiederhergestellt werden können. Bestätige mit “OK”.MacBook externe Festplatte sicher für den Verkauf formatieren

  5. Externe Festplatte formatieren

    Hast du nun alles für dich passend eingestellt? Dann kannst du nun unten rechts mit “Löschen” den Vorgang starten. Solltest du bei den Sicherheitsoptionen eine höhere Stufe gewählt haben, wird dieser Vorgang etwas länger dauern. Warte einfach ab, bis dein MacBook bestätigt, dass es fertig ist.MacBook externe Festplatte löschen

Du hast nun an deinem MacBook die externe Festplatte formatieren können. Diesen Vorgang kannst du beliebig häufig wiederholen. Denke nur bitte immer daran, dass du wirklich alle Daten gesichert hast.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

So löscht du deine Festplatte richtig, damit niemand an deine privaten Daten kommt!
Scroll to Top