Startseite » Microsoft » Windows » Windows 10 defragmentieren: So räumst du richtig auf!

Windows 10 defragmentieren: So räumst du richtig auf!

Windows 10 defragmentieren

Wenn du Windows 10 defragmentieren möchtest, dann planst du sicherlich, deinen Computer mal richtig aufzuräumen. Denn eine Festplatte ist manchmal wie das eigene Zuhause: Räumt man dauernd Dinge von hier nach da, braucht es manchmal ganz schön lange, bis man sie wiederfindet. In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du digital mal richtig aufräumst und deinen Computer damit deutlich schneller machst. Legen wir los!

Was ist überhaupt die Defragmentierung?

Auch wenn das Wort zunächst einmal kompliziert klingt, ist mit der Defragmentierung eigentlich nur gemeint, dass dein Computer einmal richtig aufgeräumt wird. Denn über die Zeit liegen die Daten überall verstreut und es dauert lange, bis diese gefunden werden. Das kannst du dir in etwa so vorstellen:

Stell dir vor, du hast einen Grill mit Grillkohle, Grillanzünder und einem Feuerzeug. Im Winter stellst du den Grill immer rein, um diesen etwas vor der Witterung zu schützen. Als die Abstellkammer kurz nach deinem Einzug in die Wohnung noch leer war, stand der Grill mit allem Zubehör während der Wintersaison perfekt an einem Ort. Wenn der Frühling kam, bist du einfach zu Grill gegangen und hast ihn mitsamt allem Zubehör genommen und nach draußen gebracht. Das ging schnell.

AngebotBestseller Nr. 1 Microsoft Surface Pro 7, 12,3 Zoll 2-in-1 Tablet (Intel Core i5, 8GB RAM, 128GB SSD, Win 10 Home) Platin Grau
Bestseller Nr. 2 Microsoft Surface Laptop Go, 12,45 Zoll Laptop (Intel Core i5, 8GB RAM, 128GB SSD, Win 10 Home in S Mode) Eisblau
AngebotBestseller Nr. 3 Microsoft Surface Go 2, 10 Zoll 2-in-1 Tablet (Intel Pentium Gold, 4 GB RAM, 64 GB Flash-Speicher, Windows 10 Home S)

ANZEIGE – Letzte Aktualisierung am 21.04.2021 um 11:41 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Als es dann wieder Winter wird und das Wetter weniger nach Grillen aussieht, entscheidest du dich den Grill wieder nach drinnen zu räumen. Schließlich soll er auch dieses Jahr wieder vor Wind und Wetter geschützt werden. Doch dieses Mal steht leider schon etwas anderes an der Stelle, wo sonst immer der Grill steht. Naja, denkst du dir, die Grillkohle passt ja noch hin. Der Grill, der Anzünder und das Feuerzeug haben aber keinen Platz. Du verteilst diese im Keller, der Abstellkammer und wo auch immer du noch etwas Platz findest.

Im Frühling willst du nun den Grill wieder nach draußen bringen. Aber dieses Mal steht nicht alles an der gleichen Stelle und du bist echt am überlegen, wo du den Kram überall gelassen hast. Das dauert und die Wege sind auch nicht gerade kurz. Nach einiger Zeit hast du alles zusammen und das Grillen kann losgehen. Das ging mal schneller, denkst du dir…

Du beschließt mal alles aus den Regalen zu räumen und neu zu sortieren. Was zusammen gehört, soll zusammen stehen. Gesagt getan. Die Bude ist aufgeräumt und du findest alles viel schneller wieder.

Genau das ist defragmentieren. Zusammengehörige Dateien sind wie der Grill mit Anzünder, Kohle und Feuerzeug. Liegen diese überall verteilt, weil nur noch kleine Lücke auf der Festplatte (analog zur Abstellkammer) vorhanden waren, dann dauert es eine Weile, wenn man darauf zugreifen will. Wenn Windows 10 defragmentieren soll, dann tut das System nichts anderes, als alles neu zu ordnen und zusammengehörige Dateien auch nebeneinander zu speichern. Das macht den Computer wieder merklich schneller.

Weißt du, was das schöne am Defragmentieren ist? Du brauchst nur einen Knopf drücken und den Rest erledigt Windows 10. Wenn das mal in der Wohnung auch so einfach wäre…

Wie kannst du nun unter Windows 10 defragmentieren?

Benötigte Zeit: 5 Minuten.

Nun weißt du, was das Defragmentieren überhaupt macht. Wie du nun Windows 10 dazu bekommst, für dich mal ordentlich aufzuräumen, das erklären wir dir jetzt. Denn so gehst du vor, um bei Windows 10 das Defragmentieren zu starten:

  1. Cortana-Suche auswählen

    Wähle zunächst in der Taskleiste die Cortana-Suche aus.

  2. Systemsteuerung starten

    Gebe nun „Systemsteuerung“ ein. Klicke das Ergebnis an, um die Systemsteuerung zu öffnen.

  3. „System und Sicherheit“ öffnen

    Drücke dann im linken Bereich auf „System und Sicherheit“.

  4. „Laufwerke defragmentieren und optimieren“ auswählen

    Du findest jetzt viele Funktionen untereinander. Wähle bei „Verwaltung“ den Link „Laufwerke defragmentieren und optimieren“ aus.

  5. Klicke auf „Optimieren“

    Es öffnet sich ein neues Fenster, in dem Du deine Laufwerke findest. Markiere das gewünschte Laufwerk (meist C:) und drücke auf „Optimieren“.Defragmentierung in Windows 10

Schließe möglichst alle Anwendungen, damit es nicht zu einem Absturz kommen kann. PCShow empfiehlt, die automatische Defragmentierung zu aktivieren. Die Einstellung kannst Du auf der gleichen Seite vornehmen.

Windows 10 analysiert zunächst das Laufwerk und defragmentiert anschließend die Festplatte. Der Frühjahrsputz startet und du brauchst nur eines: etwas Geduld. So lässt es sich leben, oder?

Hast du noch Fragen, dann schreib es uns gerne in den Kommentare.

6750cookie-checkWindows 10 defragmentieren: So räumst du richtig auf!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top