AppleiCloudMail Drop – So verschickst du E-Mails mit großen Anhängen!

Mail Drop – So verschickst du E-Mails mit großen Anhängen!

Mit Mail Drop lassen sich ganz einfach große Anhänge per E-Mail verschicken. In diesem Artikel verraten wir dir, wie du diese Funktion nutzen kannst.

Mail Drop

Mit Mail Drop wird es kein Problem mehr für dich sein, große Anhänge per E-Mail zu versenden. So lassen sich Anhänge wie Bilder, Videos, Dokumente und Präsentationen einfach über iCloud verschicken. Diese Anhänge können bis zu 5 GB betragen. Aber wie genau funktioniert dieser Dienst und wie kann ich Inhalte dann öffnen? Das zeigen wir dir in diesem Artikel.

Was ist Mail Drop?

Wie bereits erwähnt kannst du über diese Funktion sehr große Anhänge verschicken. So haben E-Mail-Server kein Problem mehr, große Dateien zu empfangen und zu öffnen. iCloud ist ein nicht mehr wegzudenkender Bestandteil von Apple. Diese zusätzliche Funktion macht das Verschicken von Mails sogar noch einfacher. Dabei musst du dir keine Sorgen wegen des Datei-Typs machen. Alle Typen werden unterstützt und die Anhänge werden deinem Speicherplatz in der iCloud nicht angerechnet.

ANZEIGE – Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 25.05.2022 um 07:31 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Über Mail Drop am iPhone große Anhänge versenden

Seit dem Systemupdate iOS 9.2 wird diese Funktion automatisch angezeigt, sobald die Datei eine Größe von 20 MB überschreitet. Bei Bilddateien wirst du jedoch zuerst gefragt, ob du die Bild-Größe reduzieren willst. Wenn du die Bilder aber in der Originalgröße verschicken möchtest, dann kommt die Option zum Vorschein. Wie genau du jetzt Mail Drop am iPhone nutzen kannst, zeigen wir dir hier:

  1. Öffne die Standard-Mail-App am iPhone und verfasse eine Nachricht.
  2. Tippe in der Mitteilung zweimal auf eine Leerzeile. So kannst du große Anhänge hinzufügen.
  3. Jetzt kannst du entweder einen „Anhang hinzufügen“ oder ein „Foto oder Video hinzufügen“. Mit der Funktion „Durchsuchen“ findest du die gewünschte Datei.
  4. Wenn der Anhang über 20 MB liegt, wirst du automatisch gefragt, ob du Mail Drop nutzen möchtest. Tippe dafür einfach auf „Mail Drop“ verwenden.
  5. Wenn alles angehängt wurde, dann kannst du abschließend auf „Senden“ tippen.
Große E-Mails am iPhone verschicken
Per Mail Drop große Dateien senden
In der Mail App große Anhänge per Mail Drop senden

Dein Datenpaket wird jetzt von der App in die iCloud hochgeladen und steht dort der Empfängerin oder dem Empfänger zum Download bereit. Deine Nachricht wird als einfache Mail versendet. Es gibt so kein Problem wegen einer Überschreitung von Grenzwerten.

AngebotBestseller Nr. 2 Apple 20W USB‑C Power Adapter
AngebotBestseller Nr. 3 Apple Lightning auf 3,5‑mm-Kopfhöreranschluss Adapter

ANZEIGE – Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 25.05.2022 um 01:01 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

So kannst du die Anhänge von Mail Drop öffnen

Du hast deine Mail versandt und der Anhang steht als Download bereit. Aber wie genau bekommt die Empfängerin oder der Empfänger jetzt die Dateien? Über einen Link können die Anhänge von Mail Drop geöffnet werden. In der Nachricht befindet sich ein Download-Link, mit der die Datei aus iCloud geladen werden kann. Es ist eine gute Idee, direkt in der Nachricht auf den Download-Link aufmerksam zu machen, damit dieser nicht übersehen wird. Die Anhänge lassen sich zudem auf jedem Betriebssystem öffnen, ohne dafür eine zusätzliche Software installieren zu müssen.

Es ist jedoch wichtig zu wissen, dass der Anhang als Download in der iCloud nicht ewig zur Verfügung steht. Nach knapp 30 Tagen kannst du nicht mehr auf die Dateien zugreifen und müsstest die Anhänge erneut senden. Das klingt zwar nach einem Nachteil, dafür wird jedoch dein iCloud Speicher nicht belastet.

Probleme bei Nutzung auf Apple Geräten? Daran kann es liegen!

Du hast Probleme, Mail Drop auf Apple Geräten zu nutzen? In den meisten Fällen lässt sich das Problem jedoch einfach lösten. Wir zeigen dir hier die häufigsten Probleme, die bei der Nutzung von Mail Drop entstehen können.

  • Anhang darf nicht größer als 5 GB sein: Es lassen sich Anhänge über 20 MB und unter 5 GB verschicken. Wenn die Dateien wirklich den Grenzwert von 5 GB überschreiten, dann versuche die Anhänge über mehrere Mails zu verteilen oder komprimiere die Datengröße, damit diese kleiner werden.
  • Zu viele Nachrichten versendet: Wenn das Verschicken über diese Funktion nicht klappt, dann kann es auch daran liegen, dass zu viele Nachrichten verschickt wurden oder die Höchstzahl der Empfänger überschritten wurde. Hier musst du möglicherweise einige Einstellungen zum Versenden von Nachrichten und am Postfachspeicherplatz vornehmen.
  • Speicherlimit von 1 TB überschritten: Grundsätzlich steht Mail Drop ein Speicher von 1 TB zur Verfügung. Die Anhänge bleiben jeweils nur 30 Tage in der iCloud verfügbar. Wenn das Speicherlimit von 1 TB ausgelastet ist, musst du erst warten bis alte Downloads abgelaufen sind, bevor du wieder neue Nachrichten verschicken kannst. Leider ist eine manuelle Löschung der Datei-Downloads nicht möglich.

Du hast noch keine iCloud E-Mail Adresse? In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du deine iCloud E-Mail Adresse erstellen kannst.

Unser Fazit

Mit Mail Drop lassen sich auch große Anhänge leicht per Mail hin- und herschicken. Dabei ist es egal, welche Dateitypen du schicken willst. Du kannst insgesamt bis zu 5 GB als Anhang hinzufügen. Achte aber darauf, dass dein/e EmpfängerInnen die Daten innerhalb von 30 Tagen herunterladen, sonst stehen die Dateien nicht mehr zur Verfügung. Wenn du noch Fragen hast, dann hinterlasse uns doch einen Kommentar!

Nix verpassen: Abonniere unseren Newsletter!💌

* indicates required

Gefällt Johanna, Frank, Sigrid und vielen weiteren
Weitere Hinweise zum Datenschutz
Disclaimer: PCShow.de übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der zur Verfügung gestellten Informationen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass offizielle Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind. In diesem Artikel gibt es zudem Produktplatzierungen und/oder Werbung, für die wir nicht beauftragt wurden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top