AppleiPadiPad verbindet sich nicht mit WLAN: Das kannst du tun!

iPad verbindet sich nicht mit WLAN: Das kannst du tun!

Das iPad verbindet sich nicht mehr mit dem WLAN und nun fragst du dich, was du tun kannst? Häufig ist das Problem bereits mit wenigen Handgriffen gelöst. Wir zeigen dir, wie du schrittweise vorgehen kannst, um das Problem zu beheben.

iPad verbindet sich nicht mit WLAN

iPad verbindet sich nicht mit WLAN: Woran liegt’s?

Zunächst einmal kann es viele Gründe dafür geben, warum sich das iPad plötzlich nicht mehr mit dem Internet verbindet. Die häufigsten Gründe sind jedoch:

  • Der Internet-Router hat ein problem und muss neu gestartet werden
  • Das iPad hat Verbindungsprobleme, die sich durch ein Neustart des WLANs beheben lassen
  • Es gibt Probleme mit den Netzwerkeinstellungen, die man einfach zurücksetzen kann

Die gute Nachricht ist, dass das Problem oftmals sehr leicht behoben werden kann. Wir zeigen dir im nächsten Abschnitt, wie du es gelöst bekommst.

Das kannst du tun, wenn sich iPad nicht mit WLAN verbindet

Wenn sich das iPad nicht mit dem WLAN verbindet, dann ist es kein Grund zur Sorge. Wenige Handgriffe sorgen häufig dafür, dass alles wieder in kürzester Zeit funktioniert. 

Wir haben dir die Lösungsmöglichkeiten nach Aufwand sortiert, damit du mit den einfachen Lösungen zunächst starten kannst.

Flugzeugmodus ein- und ausschalten

Wenn das Problem direkt am iPad liegt, dann reicht es meist schon aus, den Flugmodus einzuschalten, eine Minute zu warten und diesen dann wieder abzuschalten. Dadurch startet die WLAN-Suche erneut und die Verbindung wird neu aufgebaut.

In den meisten Fällen löst das bereits das Problem und das iPad kann sich wieder mit dem WLAN verbinden.

Router neustarten

Der mit Abstand häufigste Grund ist, dass es ein Problem mit dem Router gibt. Wahrscheinlich hast du auch eine sogenannte Fritzbox. Diese stellt für deine Geräte eine Internetverbindung her und ist eine mittelgroße weiße Box.

Wenn sich der Router aufhängt, können alle und manchmal auch nur einzelne Geräte sich nicht mehr mit dem WLAN verbinden

Glücklicherweise ist die Lösung sehr einfach: Der Router ist an den Strom angeschlossen. Du kannst den Stromstecker einfach abziehen, eine Minute warten und den Router anschließend wieder mit dem Strom verbinden. Die Verbindung wird selbstständig wiederhergestellt. Das kann jedoch ein paar Minuten dauern. 

Wenn der Router fertig hochgefahren ist und alle Verbindungen hergestellt hat, dann hören alle Lampen auf zu blinken. Probiere anschließend das iPad erneut mit dem WLAN zu verbinden.

In einem weiteren Artikel zeigen wir dir, was du tun kannst, wenn du zwar mit der Fritzbox verbunden bist, aber kein Internet hast.

Reichweite prüfen

Es klingt manchmal so marginal, aber ist dennoch immer wieder ein Problem. Das iPad verbindet sich nicht mit dem WLAN, weil der Abstand entweder zu groß ist oder eine dicke Mauer dazwischen ist. Um dieses Problem auszuschließen, solltest du das iPad in die Nähe deines Routers bringen und versuchen, eine Verbindung aufzubauen.

Wenn die Verbindung klappt, dann weißt du, dass es tatsächlich an der Reichweite lag. Du könntest dann darüber nachdenken, einen sogenannten Repeater einzusetzen. Dieser verstärkt das WLAN-Signal in deiner Wohnung bzw. deinem Haus.

ANZEIGE – Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 5.01.2023 um 18:25 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

WLAN-Verbindung trennen

Eine weitere Möglichkeit ist es, die WLAN-Verbindung zurückzusetzen. Im Grunde sorgst du dafür, dass dein iPad dein eigenes WLAN nicht mehr kennt. Anschließend kannst du dein WLAN dann wieder verbinden und so dafür sorgen, dass sich das iPad wieder wie gewohnt verbindet. Und das geht so:

  1. Öffne die Einstellungen am iPad.
  2. Wähle nun “WLAN” aus. 
  3. Tippe rechts neben deinem WLAN auf das “i”.
  4. Klicke dann auf “Dieses Netzwerk ignorieren”.

Das WLAN wird nun vergessen. Du kannst dich anschließend neu verbinden. Achte aber darauf, dass du dann dein WLAN-Passwort parat hast.

Netzwerkeinstellungen zurücksetzen

Wenn das Trennen der WLAN-Verbindung nicht geholfen hat, dann kannst du auch noch deine Netzwerkeinstellungen zurücksetzen. Neben den WLAN-Einstellungen werden dann auch weitere Verbindungseinstellungen zurückgesetzt. 

Um die Netzwerkeinstellungen zurückzusetzen, gehst du so vor:

  1. Öffne die Einstellungen am iPad.
  2. Tippe nun auf “Allgemein”.
  3. Klicke nun auf “iPad übertragen/zurücksetzen”.
  4. Wähle hier nun “Zurücksetzen” aus. Aber keine Sorge, es passiert noch nichts.
  5. Im sich öffnenden Menü klickst du dann auf “Netzwerkeinstellungen”.

Nun werden die Verbindungseinstellungen zurückgesetzt. Du musst dich anschließend erneut mit deinem WLAN verbinden. Halte dafür dein WLAN-Passwort parat.

Hilfe beim Apple Store holen

Wenn alles nichts geholfen hat, dann bleibt dir nur der Weg zum nächstgelegenen Apple Store. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können dir dort helfen und hoffentlich eine Lösung finden. Den nächsten Apple Store in deiner Nähe kannst du hier finden.

Das Wichtigste in Kürze: iPad verbindet sich nicht mit WLAN

  • Das iPad verbindet sich nicht mit dem WLAN, egal was du tust? Keine Sorge, denn häufig reichen kleine Schritte bereits aus, um das Problem zu beheben.
  • Probiere zunächst aus, über den Flugzeugmodus oder das Neustarten deines Routers die Verbindung wieder aufzubauen.
  • Wenn das nicht klappt, kannst du die WLAN-Verbindung trennen oder die Netzwerkeinstellungen zurücksetzen.

Interessiert dich das Thema oder hast du Fragen? Dann schreibe uns gerne einen Kommentar.

PCShow.de Avatar

Nix verpassen: Abonniere unseren Newsletter!💌

* indicates required

Gefällt Johanna, Frank, Sigrid und vielen weiteren
Weitere Hinweise zum Datenschutz
Mehr zu diesen Themen:
Disclaimer: PCShow.de übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der zur Verfügung gestellten Informationen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass offizielle Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind. In diesem Artikel gibt es zudem Produktplatzierungen und/oder Werbung, für die wir nicht beauftragt wurden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top