Startseite » Apple » Apple Watch » Apple Watch Blutdruck messen leicht gemacht

Apple Watch Blutdruck messen leicht gemacht

Apple Watch Blutdruck messen

Kann eine Apple Watch den Blutdruck messen? Das fragen sich viele Menschen, die ihren Blutdruck regelmäßig überprüfen müssen. Schließlich kann die Uhr bereits den Puls messen und sogar ein EKG erstellen. Auf dem Markt gibt es viele Blutdruckmessgeräte und zwar in sehr unterschiedlichen Preiskategorien. Doch alle vereint, dass das Blutdruckmessen ein weiteres Gerät erfordert und ziemlich analog ist. Wie praktisch wäre es, wenn die Apple Watch den Blutdruck einfach selbst messen könnte? 

Apple Watch Blutdruck messen schon heute möglich

Auch wenn die Uhr bereits viele nützliche medizinische Funktionen anbietet, kann sie leider auch in der neuesten Version selbst noch keinen Blutdruck messen. Der Grund liegt darin, dass ihr die entsprechenden Sensoren fehlen und es darüber hinaus auch gar nicht so trivial ist, eine Messung ausschließlich am Handgelenk vorzunehmen.

Aber es gibt eine sehr gute Lösung, mit der du schon heute vollkommen digital deinen Blutdruck messen kannst. Der Anbieter Withings bietet beispielsweise mit dem BPM Connect eine sehr gute Ergänzung zur Apple Watch an. Aber auch das Unternehmen Quardio hält mit dem QuardioArm ein Blutdruckmessgerät parat, das sich schon heute bequem an der Apple Watch nutzen lässt. 

Beide Anbieter vereint, dass sie eine Bluetooth-Manschette zum Messen des Blutdrucks anbieten, die Werte an das iPhone übertragen. Das Ergebnis der Blutdruckmessung kann dann auch an der Apple Watch abgelesen werden, denn es gibt jeweils eine entsprechende App.

Beide Produkte sind preislich überschaubar und bieten Menschen, die regelmäßig ihren Blutdruck unter Kontrolle haben müssen, eine bequeme Alternative an:

QardioArm Blutdruckmessgerät: Medizinisch genaue, benutzerfreundliche, kompakte digitale Oberarmmanschette. App für iOS, Android und Kindle verfügbar
Angebot Withings BPM Connect - Intelligentes WLAN-Blutdruckmessgerät

ANZEIGE – Letzte Aktualisierung am 18.06.2021 um 06:22 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Interessanterweise können die Daten auch schon heute mit der Health-App von Apple synchronisiert werden und stehen somit schon mal zentral bereit. Wenn eine spätere Apple Watch Version dann das Blutdruckmessen anbietet, können die Daten dort einfach weitergeführt werden.

Warum geht das Apple Watch Blutdruck messen noch nicht direkt an der Uhr?

Auch wenn ein kontinuierliches Überwachen des Blutdrucks sinnvoll wäre, ist es mit den aktuellen Methoden am Markt schlichtweg nicht im Alltag praktikabel. Schließlich müsste man mit dem Stand der Technik auch über Nacht den Blutdruck mit z. B. einer Manschette messen. Einerseits ist damit ein friedliches Schlafen wohl kaum möglich und andererseits kann durch die Störung des Schlafs auch der Schlafblutdruck gestört werden. Entsprechende Fehler bei der Messung wären dann wohl kaum zu umgehen.

Der Wunsch bleibt also weiterhin hoch, bequem direkt mit der Apple Watch am Handgelenk den Blutdruck kontinuierlich überprüfen zu lassen. Zumindest für all diejenigen, die ständig ihren Blutdruck unter Beobachtung behalten müssen. Ob und wann eine nachfolgende Generation der Apple Watch Blutdruck messen kann, bleibt aber weiter abzuwarten.

Erste Patente sind schon vor Jahren aufgetaucht 

Es gibt jedoch bereits Bestrebungen von Apple, das Blutdruckmessen auf die Apple Watch zu bringen. Ein vor einigen Jahren bewilligtes Patent beschreibt beispielsweise eine Methode, den Blutdruck über Sensoren im Armband direkt am Handgelenk zu messen. Dieses Vorgehen ist deutlich bequemer, als sämtliche aktuellen Messvarianten. 

Dieses Verfahren erkennt zunächst den Herzschlag und dann den Puls am Handgelenk – beides Funktionen, die bereits heute existieren. Die sogenannte Pulswellenlaufzeit, also der Zeit zwischen Herzschlag und Puls, bestimmt dann den Blutdruck. Damit dieses Vorgehen jedoch funktioniert, müsste das Armband gegen die Brust gehalten werden und weitere Sensoren erhalten. Ob Apple diese Art der Messung marktreif bekommt, bleibt abzuwarten. Bis dato gibt es dafür keine Hinweise.

Patent zum Apple Watch Blutdruck messen
Quelle: United States Patent & Trademark Office (Link)

Ausblick: Patente um mit Apple Watch Blutdruck messen zu können sind aufgetaucht

Über die Zeit gelangen immer wieder neue Patente an die Öffentlichkeit. Es ist deutlich zu erkennen, dass die Forschung und Entwicklung mit großen Schritten vorangetrieben wird. Einen Überblick möchten wir dir hier geben:

Ausschließlich mit der Apple Watch den Blutdruck messen (Patent aus Mai 2020)

Auch wenn es aktuell noch nicht möglich ist, mit der Apple Watch den Blutdruck zu messen, scheint es aber gar nicht so schlecht darum zu stehen. Denn Apple hat am 12. Mai 2020 ein Patent eingereicht, das erste Möglichkeiten beschreibt, ausschließlich mit der Uhr eine Messung durchzuführen.

Patent beschreibt Verbindung von Prozessor und Detektor
Quelle: United States Patent & Trademark Office (Link)

Apple beschreibt die Kombination in der Patentschrift so, dass sowohl der Detektor als auch der Prozessor in einem „Gehäuse“ verbunden sind. Entsprechend soll die klassische Methode aus separater Blutdruckmanschette (Detektor) und Smartwatch (Prozessor) in einem Gerät möglich werden.

Pulslaufzeit als Basis nutzen (Patent aus November 2020)

Am 28. November 2020 hat Apple dann nachgelegt und sogar noch ein zweites Patent veröffentlicht, dass weitere potenzielle Technologien schützen soll, wie eine künftige Blutdruckmessung am Handgelenk stattfinden soll.

Patent soll Apple Watch Blutdruck messen ermöglichen
Quelle: United States Patent & Trademark Office (Link)

Letztere Patentschrift sieht vor, dass die Zeit gemessen wird, bis ein ausgestoßener Puls das Handgelenk wieder erreicht. Dafür scheinen wohl Methoden der Spektroskopie zum Einsatz zu kommen, bei der eine Strahlung in ihre Einzelteile zerlegt wird. Ob damit in absehbarer Zeit die Apple Watch Blutdruck messen kann, bleibt weiter abzuwarten.

Wenn es allerdings funktionieren sollte, dann könnte auch eine Kommunikation mit dem behandelnden Arzt stattfinden, so die Patentschrift. Es wäre dann beispielsweise möglich zu überwachen, ob verschriebene Blutdrucksenker anschlagen. Sollte der Blutdruck also unter oder über einen Schwellenwert geraten, könnte die Uhr es entsprechend melden.

Es bleibt also weiter zu hoffen, dass Apple zügig mit der Forschung voran schreitet. Denn dann kann es tatsächlich bald möglich werden, mit der Apple Watch bequem und vor allem durchgängig den eigenen Blutdruck zu überprüfen.

Blutdruck mit neuronalem Netzwerk bestimmen (Patent aus April 2021)

Mittlerweile ist am 22. April 2021 noch ein weiteres Patent aufgetaucht, das eine Technologie beschreibt, die den Blutdruck durch die Verwendung von neutralen Netzwerken und Seismokardiogramm-Daten erkennen könnte. Im Gegensatz zu einem klassischen Elektrokardiogramm misst ein Seismokardiogramm sogenannte Mikrovibrationen, die durch das schlagende Herz erzeugt werden. Dadurch würde die Notwendigkeit einer Blutdruckmanschette entfallen, wie sie das weiter oben beschriebene BPM Connect oder QuardioArm nutzen.

Apple Watch Blutdruck per neuronalem Netzwerk bestimmen
Quelle: United States Patent & Trademark Office (Link)

Typischerweise kommen Geräte, die ein Seismokardiogramm erzeugen können, als Brustgurt zum Einsatz. Durch die Nähe zum Herzen können so selbst geringste Vibrationen gemessen werden. Die Geräte werden immer kleiner, sind aber auf der anderen Seite auch sehr empfindlich. Wie Apple ein derartiges Geräte mit einer Apple Watch verbinden will, um den Blutdruck messen zu können, bleibt fraglich. Laut Patentschrift ist der Plan, dass die Kombination aus neuartigem Sensor, neuronalem Netzwerk sowie Beschleunigungssensor und/oder Gyroskop zum gewünschten Ergebnis führen soll.

Angebot Apple Watch Series 6 (GPS, 40 mm) Aluminiumgehäuse Blau, Sportarmband Dunkelmarine
Angebot Apple Watch SE (GPS, 40 mm) Aluminiumgehäuse Space Grau, Sportarmband Schwarz
Apple Watch Series 3 (GPS, 38mm) Aluminiumgehäuse Space Grau - Sportarmband Schwarz

ANZEIGE – Letzte Aktualisierung am 18.06.2021 um 14:21 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Unser Fazit

Schon heute kannst du mit der Apple Watch Blutdruck messen, auch wenn die Funktion noch nicht in die Uhr selbst integriert ist. Dazu verbindest du einfach ein externes Gerät, wie das BPM Connect oder QuardioArm und schon kannst du deine Blutdruck-Werte auch am Handgelenk ablesen. Apple forscht weiter kräftig daran, dass das Blutdruckmessen irgendwann auch direkt in der Apple Watch integriert sein wird. Das belegen eine Vielzahl von Patenten. Wann es jedoch soweit sein wird, ist noch nicht klar – die Funktion wird dann allerdings für viele Menschen eine wahre Erleichterung im Alltag sein.

Bildquellen

Mehr zu diesen Themen:
Miss deinen Blutdruck künftig mit der Apple Watch!
Scroll to Top