FachbegriffeZwischenablage

Zwischenablage

(auch: Clipboard) Besonderer Zwischenspeicher der vom Betriebssystem (z.B. Microsoft Windows) zur Verfügung gestellt wird, um Daten (beispielsweise Texte oder Bilder) von einem Programm in ein anderes zu Übertragen. Der meistbenutzte Fall des Zwischenspeichers ist das Auschneiden/Kopieren von Texten und Bildern mit dem anschließenden Einfügen an einer anderen Stelle oder einem anderen Programm. Der Zwischenspeicher fungiert demnach als Schnittstelle zwischen diesen zwei verschiedenen Orten.

Die erste Verwendung fand ein solches Zwischenspeicher-System in Apples Betriebssystem MacOS. Heutzutage findet man den Zwischenspeicher in nahezu allen Anwendungen auf sämtlichen Betriebssystemen.

Disclaimer: PCShow.de übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der zur Verfügung gestellten Informationen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass offizielle Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind. In diesem Artikel gibt es zudem Produktplatzierungen und/oder Werbung, für die wir nicht beauftragt wurden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen