AndroidSpeicherkarten Handy – So sorgst du für mehr Speicherplatz!

Speicherkarten Handy – So sorgst du für mehr Speicherplatz!

Dein Handy ist plötzlich voll und du könntest etwas mehr Platz gebrauchen? Dann können Speicherkarten fürs Handy eine kostengünstige Lösung für dich sein.

Speicherkarten Handy

Speicherkarten im Handy erlauben dir, mehr Dateien zu sichern, wenn du die passende Karte verwendest. Diese Lösung ist zudem günstig und Speicherkarten sind sowohl im Internet, als auch in lokalen Geschäften immer verfügbar. Aber welche Anforderungen muss eine solche Karte erfüllen, damit du sie einerseits nutzen und andererseits auch bestmöglich von ihr profitieren kannst? In diesem Artikel schauen wir uns an, welche Kriterien du beim Kauf unbedingt beachten solltest.

Speicherkarten im Handy – Kürzel verstehen

Speicherkarten unterscheiden sich unter anderem im Format. Das Format kennzeichnen Hersteller mit verschiedenen Bezeichnungen und Kürzeln, die du beim Kauf beachten solltest. Folgende Angaben solltest du für Speicherkarten im Handy kennen:

  • Kategorisierung: Mit „SD“, „SDHC“ oder „SDXC“ kennzeichnet dein Handy-Hersteller die Speicherkapazität der Karte. Aktuelle SD-Karten sind SDXC-Standard-Modelle, auf denen du deinen internen Handy-Speicher um mindestens 64 Gigabyte (GB) erweiterst. Weniger Kapazität, höchstens 32 GB gewähren dir SDHC-Karten. Speicherkarten mit SD-Kennzeichnung nehmen maximal 2 GB auf.
  • Lese- und Schreibtempo: Die Bezeichnung „Speed Class“ definiert das Lese- und Schreibtempo, angegeben in Megabyte pro Sekunde (MB/s). Tempo-Angaben erklärt der Hersteller exakt mit der Nummer 2, 4, 6, 8 oder 10. Die Speed Class 10 liest 10 MB/s und ist mittlerweile üblich.
  • Lese- und Schreibtempo von UHS-Karten: Wenn du das Kürzel „U1“ auf Speicherkarten im Handy liest, steht diese Angabe für 10 MB/s. Die Bezeichnung „U3“ definiert ein Lese- und Schreibtempo von 30 MB/s auf UHS-Karten.
  • Dauertempo beim Video-Schreiben: Auf Speicherkarten im Handy steht die Angabe für das anhaltende Tempo beim Schreiben von Videos. Die Tempo-Kennzeichnung reicht von „V6“ bis „V90“, das V steht für MB/s. Wenn auf deiner SD beispielsweise V6 steht, bedeutet dies ein Schreibtempo von 6 MB/s
  • Zugriffstempo auf die SD-Karte: Wie schnell dein Handy auf die Speicherkarte zugreift, schreibt der Handy-Hersteller mit „A1“ oder „A2“. Die Bezeichnung A1 kennzeichnet ein Minimum von 500 Schreibzugriff oder mindestens 1500 Lesezugriffe pro Sekunde. In der gleichen Zeit schafft „A2“ 2000 Schreib- beziehungsweise 4000 Lesezugriffe.

ANZEIGE – Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 15.08.2022 um 08:11 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Grundsätzlich gilt, dass sich Karten mit hohen Lese- und Schreibgeschwindigkeiten auszahlen. Wenn du beispielsweise Serienbilder fotografierst, kann dein Smartphone diese schneller abspeichern. Andersrum kannst du schneller durch deine Bilder wischen, wenn die Lesegeschwindigkeit schnell genug ist. Je höher die Qualität deiner Handykamera, desto größer sind die Bilder. Bei großen Bildern gilt, dass sich eine hohe Lese- und Schreibgeschwindigkeit besonders merklich auswirkt. Beim Kauf einer Speicherkarte kannst du die Angaben einfach ablesen und kannst so die richtige Karte in den Slot deines Handys einlegen.

Speicherkarten in das Handy einsetzen

Eine Speicherkarte ins Handy einzusetzen ist einfach, wenn du den Steckplatz erkennst. Der Steckplatz liegt bei alten Handys unter dem Akku, eine Position, die den Zugriff häufig erschwert. Smartphones, etwa von Samsung, Sony oder HTC verfügen über einen Steckplatz oberhalb des Akkus. Einige Modelle gewähren einen seitlichen Zugriff auf die Speicherkarte. Du siehst, dass es sehr abhängig von deinem Handymodell ist. Am besten schaust du einmal in die Bedienungsanleitung.

Speicherkarten Handy am Handy einsetzen

Wenn die Speicherkarten in das Handy einsetzen möchtest, musst du schrittweise vorgehen, um Fehlfunktionen im System deines Handys zu vermeiden. So setzt du die SD-Karte richtig in den Steckplatz:

  1. Zuerst schaltest du dein Handy aus.
  2. Nimm vorsichtig den Deckel von der Rückseite deines Handys ab.
  3. Du siehst den Speicherkarten-Steckplatz für die micro SD-Karte über dem Akku. Falls nicht, befindet sich der Steckplatz unter dem Akku, den du herausnimmst.
  4. Jetzt siehst du dir die Prägung an, die den Steckplatz für Speicherkarten im Handy markiert.
  5. Nun steckst du die Karte mit der Beschriftung nach oben in den Platz, bis sie einrastet.
  6. Setze die Schale wieder auf dein Handy.
  7. Zuletzt schaltest du dein Telefon wieder ein.

Hinweis: Entnimm die Karte nicht während des Betriebes, sonst schadest du der Software deines Telefons. Wenn dein Telefon direkten Zugriff zur Speicherkarte gewährt, weil der Steckplatz außen liegt, kannst du die SD-Karte jederzeit herausziehen. Hierfür solltest du den Datenträger über die Handy-Einstellungen erst ordnungsgemäß auswerfen, ähnlich wie einen USB-Stick am Computer.

Manchmal erkennt dein Gerät die micro SD nicht und zeigt eine Fehlermeldung an. Dein Handy meldet keine defekte Karte, sondern fordert eine Kontrolle, ob du die richtige SD-Karte korrekt eingelegt hast.

Speicherkarten vom Handy nicht erkannt – die Lösung

Sollte die Karte nicht arbeiten, können verschiedene Ursachen die Funktion verhindern. Wir haben dir die häufigsten aufgelistet:

  • Kompatibilität prüfen: Überlege, ob dein Handy mit der Kapazität der Karte harmoniert, denn meist unterstützen Handys nur eine bestimmte Speichergröße. Das Maximum liegt bei älteren Mobiltelefonen oft bei 16 GB oder 32 GB. Die für dein Handy geeignete Speichergröße kannst du in den Hersteller-Angaben lesen.
  • Auf Verschmutzung achten: Manchmal verhindert Dreck, dass Speicherkarten vom Handy erkannt werden. Reinige alle Kontakte behutsam mit einem Ohrenstäbchen und verwende keinesfalls Wasser.
  • Position der Karte prüfen: Eine falsch gesteckte Karte kann nicht arbeiten. Prüfe, ob du die Speicherkarte richtig herum im Karten-Slot steckt und drücke die micro SD noch einmal an.

Du hast gerade kein Geld für eine neue Speicherkarte? Dann zeigen wir dir hier noch ein paar Möglichkeiten, wenn dein Android Speicher voll ist.

Unser Fazit

Passende Speicherkarten im Handy vergrößern den Speicherplatz für Videos, Bilder und andere Dateien. Die Kosten sind häufig überschaubar und machen so auch ältere Handys länger nutzbar. Damit du deine Daten sicher speicherst, musst du beim Kauf die Angaben auf der SD-Karte beherzigen, um die Kompatibilität mit deinem Handy zu gewährleisten. Interessiert dich das Thema oder hast du noch Fragen? Dann schreibe uns doch gerne in den Kommentaren.

PCShow.de Avatar

Nix verpassen: Abonniere unseren Newsletter!💌

* indicates required

Gefällt Johanna, Frank, Sigrid und vielen weiteren
Weitere Hinweise zum Datenschutz
Mehr zu diesen Themen:
Disclaimer: PCShow.de übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der zur Verfügung gestellten Informationen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass offizielle Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind. In diesem Artikel gibt es zudem Produktplatzierungen und/oder Werbung, für die wir nicht beauftragt wurden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top