AllgemeinApple Arcade – So nutzt du das Spiele-Abonnement richtig!

Apple Arcade – So nutzt du das Spiele-Abonnement richtig!

Mit der Apple Arcade hast du eine riesige Auswahl an Spielen für deinen Mac, iPhone oder iPad. Alles was du dazu wissen musst, erfährst du hier.

Apple Arcade

Der Gaming-Service Apple Arcade wurde im März 2019 angekündigt und war für die Nutzerinnen und Nutzer ein halbes Jahr später verfügbar. In dem Abo von Apple hast du Zugriff auf verschiedene und hochwertige Spiele. Denn diese verzichten auf Werbeanzeigen und auf In-App-Käufe. Aber, was ist Apple Arcade genau, welche Spiele sind dabei und welche sind am spannendsten? Das erfährst du in diesem Artikel.

Apple Arcade – Was ist das genau?

Was ist Apple Arcade eigentlich und welche Vorteile haben die Spieler? Bei diesem Gaming-Abonnement von Apple geht es um eine Ansammlung von heute mehr als 180 exklusiven Spielen. Die Games werden von Hand ausgesucht und nur hochwertige Spiele dürfen in die Arcade hinein. Der Service ist auf macOS, iOS und tvOS verfügbar. Das bedeutet, dass du die Apple Arcade nicht nur auf dem Mac oder dem iPhone spielen kannst, sondern auch auf dem iPad oder dem Apple TV.

Der große Vorteil bei der Arcade von Apple ist es, dass nur wirklich hochwertige Spiele aufgenommen werden, die mit angesehenen und professionellen Spieleentwicklern entwickelt wurden. Dazu zählen beispielsweise Ken Wong und Hironobu Sakaguchi. Zudem gibt es keine lästigen In-App-Käufe oder Mikrotransaktionen. Du kannst die Spiele zudem auch offline spielen.

ANZEIGE – Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 25.06.2022 um 19:41 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wo kann ich Apple Arcade spielen und wie viel kostet es?

Wie bereits erwähnt kannst du auf den verschiedensten Apple Geräten Arcade nutzen – sogar auf dem Apple TV. Die Systemvoraussetzungen sind sehr klar. Du benötigst mindestens iOS 13, iPadOS13, tvOS13 und macOS Catalina. Die Systeme sollten daher neu und auf dem aktuellsten Stand sein.

Wir stellen dir Apple Arcade vor

Bei den Geräten gibt es nicht so genaue Angaben, jedoch sind auch ältere Modelle häufig kompatibel. Beim iPad ist noch das iPad Air 2 möglich, beim iPhone bis zum iPhone SE Modell und beim Mac funktionieren noch Rechner vom Baujahr 2012.

Wenn du den Cloud-Service nutzt, kannst du deine Spielstände jederzeit synchronisieren. Du kannst so bei dem Spiel immer da weiter machen, wo du zuletzt aufgehört hast, egal welches Gerät du nutzt.

Wenn du noch nicht weißt, ob Apple Arcade das Richtige für dich ist, dann kannst du es auch für einen Monat gratis testen. Danach kostet der Service 4,99 EUR pro Monat.

Die besten Apple Arcade Spiele

Du hast dich also entschieden, Arcade von Apple eine Chance zu geben. Aber natürlich fragst du dich jetzt, welche Apple Arcade Spiele du testen solltest? Wir haben uns die beliebtesten angesehen und stellen sie dir hier vor.

Monument Valley +

Monument Valley von den Entwicklern ustwo ist ein absoluter Gaming-Klassiker. Die Neuauflage fällt unter die Kategorie der Puzzle-Spiele, das Original verkaufte sich 26 Millionen Mal und hatte sogar einen Gastauftritt in „House of Cards“. Monument Valley + bietet anspruchsvollen und optisch ansprechenden Puzzelspaß mit verblüffenden Rätseln.

Fantasian

Für alle RPG-Game-Fans (Role Play Games) ist dieses Spiel ein heißer Tipp. Das Spiel stammt von Hironobu Sakaguchi, dem Kopf hinter dem Klassiker „Final Fantasy“. Das Spiel strotz nur so vor beeindruckender Grafik und liebevollen Details im allgemeinen Game-Design. Zudem hat dieses Spiel einige alte Probleme von JRPGs gelöst. Somit auf jeden Fall einen Versuch wert.

The Pathless

Das Action-Adventure Spiel „The Pathless“ ist so hochwertig, dass es auch ein PC- oder Konsolen-Spiel sein könnte. Das Spiel in der Arcade überzeugt mit seinem soliden und klassischen Gameplay und anmutiger Grafik. Der elegant-designte Hauptcharakter und der tierische Sidekick in Form eines Adlers haben die Herzen der Spieler schnell erobert.

Was kann ich tun, wenn ich die Apple Arcade kündigen will?

Apple Arcade ist im ersten Probemonat gratis, danach kostet der Service aktuell 4,99 EUR pro Monat. Wenn du das Gaming-Abonnement nicht mehr nutzen willst, kannst du einfach Apple Arcade kündigen. Das funktioniert über die Einstellungen auf deinem iPhone/iPad oder direkt am Mac. Wir zeigen dir, wie es geht:

  1. Öffne die Einstellungen auf deinem iOS-Gerät (iPhone oder iPad).
  2. Tippe dann auf deinen Account-Namen oben.
  3. Gehe dann weiter zu „Abonnements“ und tippe dann auf das Arcade Abo.
  4. Scrolle nach unten und tippe dann auf „Abo kündigen“.

Apple gibt dir dann Bescheid, wie lange du die Dienste von Arcade noch nutzen kannst. Du kannst dein Abo auch auf dem Mac kündigen, gehe dabei so vor:

  1. Öffne den App Store (früher Mac App Store) und klicke unten auf deinen Account-Namen.
  2. Du siehst jetzt die geladenen Apps und klickst oben auf „Infos anzeigen“.
  3. Du gelangst über „Verwalten“ zu deinen Abos. Klicke auf die gleichnamige Schaltfläche.
  4. Wähle abschließend noch „Bearbeiten“ und „Abo kündigen“ aus.

Du möchtest Apple TV kündigen? Dann zeigen wir dir hier, wie das funktioniert.

Unser Fazit

Apple Arcade ist für alle ein Must-Have, die gerne über ihre Apple Geräte hochwertige Spiele zu einem fixen Flatrate-Preis spielen wollen. Die Spiele werden von Hand ausgewählt und die Auswahl ist groß, sodass für jede und jeden etwas dabei ist. Sollte es dir nicht gefallen, kannst du zunächst einen Probemonat starten oder den Dienst im Zweifel auch in wenigen Schritten wieder kündigen. Möchtest du mehr zu diesem Thema wissen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar!

PCShow.de Avatar

Nix verpassen: Abonniere unseren Newsletter!💌

* indicates required

Gefällt Johanna, Frank, Sigrid und vielen weiteren
Weitere Hinweise zum Datenschutz
Mehr zu diesen Themen:
Disclaimer: PCShow.de übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der zur Verfügung gestellten Informationen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass offizielle Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind. In diesem Artikel gibt es zudem Produktplatzierungen und/oder Werbung, für die wir nicht beauftragt wurden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top