WLAN in wenigen Sekunden gehackt

Wenn man ein Funknetzwerk hacken möchte, muss man für ein paar Stunden alle Möglichkeiten ausprobieren, bis man die Codierung geknackt hat. Es geht jedoch auch wesentlich einfacher; man benötigt nur einen Laptop mit Linux, Wlan-Karte und eine kostenlose Software. Die Verschlüsselung eines WLANs wird damit in wenigen Sekunden geknackt.

Daher ist es ratsam, die MAC-Filtertabelle zu benutzen. Dort trägt man von seinen PCs die Netzwerkkartenadressen ein. Fremde Laptops mit MAC-Adressen, die nicht im Filter eingetragen sind, können das WLAN nicht benutzen. Dies ist eine sichere Lösung, um Eindringlinge fernzuhalten.

Hinweis: Der Name der Software wird nicht von PCShow.de genannt, da sie den illegalen Zugriff auf Heimnetzwerke erlaubt und sich PCShow.de ausdrücklich von solchen Handlungen distanziert.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top