Windows 7 Launch Party (Zusammenfassung)

Als Nachtrag kommt nun, wie versprochen, die Zusammenfassung der gestrigen Launch Party. Nach einer kalten Anreise in die Hamburger HafenCity im Prototyp Loft sind wir gleich zur Fotoecke und wurden auf 3D-Bildern verewigt. Der bunte Raum war gefüllt mit Vertretern der Presse (u. a. RTL, Computerbild und wir), Hardwarepartnern (Acer, AMD, ARLT, ASUS, Citron, Dell, Evoluce, Hewlett-Packard, Intel, Lenovo, Medion, mySN, Nexoc., Nokia, Nvidia, Reycom, Samsung, Smartbook, Sony, Toshiba, Vodafone und Wacom) sowie Softwarepartnern (CeWe Fotobuch, Nero, Nowtilus und Vectorform). Wo man auch hinsah, Touchscreens mit Windows 7 in allen Situationen dominierten das Event.

Dr. Dorothee Ritz und Jon deVaan auf der Windows 7 Launch Party

Pünktlich um 19:45 Uhr startete das Event mit lauter Musik und einem Werbefilm. Hier ist uns das erste Mal das Motto des Abends begegnet: „Mein PC, ganz einfach“. Das erste Wort ergriff Ricarda Rotadus, die Leiterin des Geschäftsbereichs Windows Client, und führte uns mit großen Zahlen in die Veranstaltung. Sie berichtete, dass Windows 7 nur mit Hilfe von 8 Mio. Beta-Testern, 16 000 Online-Interviews sowie Millionen von PC-Daten in der Form entwickelt werden konnte. Als Stargast wurde Johann Lafer angekündigt und sollte Windows 7 „zum Kochen bringen“.

Es folgte Jon deVaan (Senior Vice President, Windows Core Operating System Division), der noch einmal die Integration der Partner in die Entwicklung hervorgehoben hatte. Seine Schlussworte zeigten noch einmal die Hauptvorteile von Windows 7: Jumplists, Homegroups und die bessere Bedienung.

Auch Sternekoch Johann Lafer pr�ntierte Windows 7

Dr. Dorothee Ritz, General Manager Consumer & Online Deutschland, eröffnete im Anschluss feierlich die Windows 7 Welten vor Ort und übergab an Johann Lafer das „Easy Interface“. Hier wird ein besonderes „Schmankerl“ bereitgestellt, wo man bewundern kann, wie sich "Technik" mit "Küche" kombinieren lässt. „Windows 7 habe ich vor allem für einen noch komfortableren Umgang mit meiner neuen Online-Rezeptdatenbank entdeckt. Das begeistert auch die Generation meiner Kinder, die meistens den Computer statt meiner Kochbücher nutzt.“, sagte der Spitzenkoch. Nun wurde auch das Essen serviert, natürlich in Sternequalität…

Windows 7 Launch Party

Nun hieß es, die Windows Welten zu entdecken: SuperSecurity: Microsoft Security Essentiels, Jugendschutz, Internet Explorer 8, Windows Live Family Safety… alles für die Sicherheit! Durch diese neuen Innovationen sollen die Gedanken an die Pleite mit Windows Vista verfliegen. Jedoch zeigt sich selbst bei der Vorführung, dass auch das neue Windows 7 nicht perfekt ist, wenn es selbst dem Vorführenden nicht auf Anhieb gelingt, die richtigen Funktionen zu bedienen. Die ganze Zeit verfolgt uns jedoch das Motto: „Mein PC, ganz einfach“.

Die Installation von Windows 7 dauert mit den neuen SSD-Festplatten nur noch 8 Minuten – das ist Rekord! SSD-Platten sind neue Festplatten, die mit Falsh-Speicher arbeiten und daher keine mechanischen Teile mehr besitzen. Dadurch erhöht sich die Lebensdauer und die Geschwindigkeit um bis zu 100 Mal, aber gerade beim Einsatz von Notebooks sind diese Platten auch robuster.

Touchscreens bei der Windows 7 Launch Party

3D-Animationen dominieren die Veranstaltung. Auch eine 3D-Karte der Welt ist vorhanden. Durch Fingerdruck kann man zwischen den Häusern hin und her schwenken. Fotos können an einem anderen Bereich mit dem Finger aus der Leiste gezogen werden und angeschaut werden. In einem Bereich kann auf einem großen Touchscreen ein Audi in 3D zusammengestellt werden. Dabei werden die Autoteile und das Auto per Handdruck gedreht und verändert.

Aber auch die Gamer kommen in der Windows 7 Welt nicht zu kurz. Sie haben eine Ecke im Loft für sich. Windows 7 ist leistungsfähiger und soll daher das Spielen noch komfortabler machen.

Auch für das Klassenzimmer der Zukunft gibt es Neuerungen. Ein Multimediaboard für ein digitales Klassenzimmer… Tafel adé. Mit dem Finger kann auf der Leinwand des Beamers die Maus bewegt werden und Elemente verschoben oder erstellt werden.

Mit leichter Hintergrundmusik und einem kleinen Pressepaket ließ man die Veranstaltung ausklingen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top