HomeAllgemeinMonitor reinigen – So machst du nichts kaputt!

Monitor reinigen – So machst du nichts kaputt!

monitor reinigen

Du arbeitest regelmäßig an deinem PC? Dann solltest du auch regelmäßig deinen Monitor reinigen. Denn die beste Auflösung kann nicht weiterhelfen, wenn du vor Staub und Schmutz nichts mehr sehen kannst. Du fragst dich, wie genau du deinen Monitor reinigen kannst? In diesem Artikel verraten wir dir die Do’s und Don’ts bei der Bildschirmreinigung.

Monitor reinigen und Flecken entfernen

Bevor du deinen Monitor reinigen kannst, musst du diesen vom Stromnetz trennen bzw. deinen Laptop herunterfahren. Am besten du wartest noch eine halbe Stunde, bevor du mit dem Putzen beginnst. So vermeidest du Kurzschlüsse. Für das Gehäuse und den Bildschirmfuß kannst mit einer milden Reinigungslösung arbeiten. Das Tuch sollte auf keinen Fall zu nass sein und das Mittel sollte nicht direkt auf dem Bildschirm landen.

Leichte Flecken vom Monitor entfernen

  • Taschentuch: Leichten Schmutz kannst du meist mit einem Taschentuch entfernen. Wische damit sanft über dein Bildschirm und achte darauf, dass die Tücher keine Balsam-Beschichtung haben. Der Monitor verschmiert davon nur.
  • Microfasertuch: Noch besser eignet sich ein Microfasertuch, um deinen Monitor zu reinigen. Befeuchte dieses vorher mit Wasser. Sehr gut funktioniert eine Sprühflasche mit einem feinen Sieb, da das Tuch nicht zu nass werden sollte. Fingerabdrücke sind so bald Geschichte.
  • Brillenputztücher: Du kannst auch Brillenputztücher verwenden. Achte bei diesen nur darauf, dass diese kein scharfes Mittel beinhalten.
Black Friday Deals %

ANZEIGE – Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 26.11.2021 um 11:43 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wie kann ich den Monitor reinigen, um starke Verschmutzung zu entfernen?

  • TFT-Reiniger: Auch hier ist das Microfasertuch ein guter Helfer. Für PC-Bildschirme eignen sich vor allem TFT-Reiniger (Thin-Film-Transistor). Diese Reiniger haben einen neutralen pH-Wert und eignen sich besonders gut für LCD-Monitore.
  • Spezial-Reiniger für Plasma und Co.: Bevor du dir aber einen Spezial-Reiniger kaufst, stelle sicher, dass du diesen für deinen Bildschirm verwenden kannst. Einen Plasma-Fernseher solltest du besser nicht mit einem starken Putzmittel reinigen. Wenn du dir spezielle Bildschirm-Sprays kaufen möchtest, achte dabei auf die Anwendungsbereiche auf der Rückseite.
  • Ecken sauber bekommen: In den Ecken deines Bildschirms sammelt sich über die Zeit einiges an Staub und Schmutz an. Den Monitor reinigen kannst du hier am besten mit einem weichen Pinsel. Die Borsten sollten dabei nicht zu hart sein.
Black Friday Deals %

ANZEIGE – Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 26.11.2021 um 22:11 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Monitor reinigen aber richtig – Vermeide diese Fehler

So reinigst du dein Monitor

Wenn du deinen Monitor reinigen möchtest, gibt es ein paar Fehlerquellen, die du auf jeden Fall vermeiden solltest. Ansonsten kannst du deinen Bildschirm dauerhaft beschädigen. Im schlimmsten Fall musst du dir einen neuen kaufen.

  • Feucht, nicht nass: Das Reinigungstuch sollte auf keinen Fall nass sein. Wenn du eine Reinigungslösung verwendest, darf das Tuch nur leicht feucht sein und auf keinen Fall tropfen. Das Wasser kann Kurzschlüsse am PC verursachen.
  • Keine scharfen Reiniger mit Alkohol: Viele Putzmittel haben eine Alkohol- oder Ammoniak-Basis, welche aber zum Monitor reinigen zu scharf sind. Die Schutzschicht des Bildschirms kann so angegriffen werden. Auch Glasreiniger eignen sich nicht zum Putzen von Bildschirmen. Scheuermittel und Politur hinterlassen Kratzer und Schlieren und reinigen den Monitor nicht effektiv, sondern schaden ihm.
  • Hände weg von Küchenschwämmen oder -tüchern: Tücher und Schwämme, die du in der Küche verwendest, sind viel zu rau für den Bildschirm. Diese verursachen Kratzer und hinterlassen Fussel. Ebenso eignet sich auch der Fingernagel nicht, um eine Verschmutzung loszuwerden. Wenn du deinen Monitor reinigen und nicht beschädigen willst, dann greife auf ein passendes Tuch zurück.

Mit Hausmitteln den Monitor reinigen – Klappt das?

Zum Monitor reinigen eignet sich auch ein weiches Staubtuch oder ein einfacher „Swiffer“ sehr gut. Wenn du diesen einmal in der Woche verwendest, bleibt dein Bildschirm grundsätzlich sauber und zugleich auch staubfrei.

Black Friday Deals %
Black Friday Deals %

ANZEIGE – Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 26.11.2021 um 13:11 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wenn du aber gegen hartnäckige oder starke Flecken vorgehen willst, kannst du auch ein Hausmittel dafür verwenden. Für diese schonende Reinigungslösung brauchst du folgende Mittel:

  • destilliertes Wasser
  • reinen, weißen Essig

Und so mischst du die Lösung zusammen:

  1. Mische die beiden Flüssigkeiten in einen Behälter jeweils 1:1.
  2. Verwende am besten eine Sprühflasche mit einem feinen Sieb am Kopf.
  3. Sprühe die Lösung auf ein weiches Mikrofasertuch und nicht direkt auf den Bildschirm.
  4. Gleite mit dem Tuch vorsichtig über den Bildschirm.

So kannst du „destilliertes Wasser“ herstellen

Für die selbstgemachte Reinigungslösung brauchst du destilliertes Wasser. Normales Wasser hat einen zu hohen Kalkanteil, welcher dem Monitor beim Reinigen schaden kann. So kannst du selbst destilliertes Wasser herstellen:

  1. Fülle einen Kochtopf zur Hälfte mit Leitungswasser.
  2. Stelle dann eine Glasschüssel in den Topf. Diese sollte den Boden nicht berühren sondern im Wasser schwimmen.
  3. Erwärme das Wasser bei mittlerer Hitze. Wenn es zu dampfen beginnt, setzte den Deckel verkehrt auf den Topf. Der Wasserdampf steigt auf, kondensiert und das destillierte Wasser tropft in die Schüssel.
  4. Sobald die Schüssel voll ist nimmst du den Topf vom Herd und lässt die Schüssel und das Wasser auskühlen.
  5. Fülle das destillierte Wasser in eine ausgekochte Flasche.
Black Friday Deals %

ANZEIGE – Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 26.11.2021 um 11:37 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Unser Fazit

Mit den richtigen Tipps wird das Monitor reinigen für dich zu einem Kinderspiel. Wenn du dich von alkoholischen Reinigern fern hältst, nicht zu nasse Tücher verwendest und auf eine regelmäßige Reinigung achtest, dann wirst du an deinem Bildschirm noch sehr lange einen guten Durchblick haben. Hast du noch Fragen zu diesem Thema? Dann lass es uns in den Kommentaren wissen.

Nix verpassen: Abonniere unseren Newsletter!💌

* indicates required
Weitere Hinweise zum Datenschutz
Disclaimer: PCShow.de übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der zur Verfügung gestellten Informationen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass offizielle Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind. In diesem Artikel gibt es zudem Produktplatzierungen und/oder Werbung, für die wir nicht beauftragt wurden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top