Microsoft bestätigt Windows 10 im Sommer 2015

Joe Belfiore von Microsoft hat auf der BUILD 2015 bestätigt, dass Windows 10 für PCs, Tablets und 2-in-1-Geräte bereits im Sommer erscheinen wird. Anschließend werde Windows 10 für Smartphones erscheinen, gefolgt von Windows 10 für die Xbox, die Datenbrille HoloLens sowie dem Großbildschirm-PC Surface Hub. Damit bestätigt sich die gestaffelte Veröffentlichung von Windows 10. Besonders deutlich wird dadurch, dass Microsoft möglichst schnell sein neues System etablieren will und die wichtige Desktop-Version bereits im Sommer veröffentlichen wird. Microsoft hat zum Ziel, dass das neue System bereits in zwei Jahren auf über 1 Milliarde Geräten installiert ist. Dazu setzt Microsoft zum einen auf die geräteübergreifende Verwendung von Windows 10 und zum anderen auf das kostenlose Update für Nutzer von Windows 7 und Windows 8 sowie Windows Phone 8.

Allerdings ist die wichtigste Neuerung, dass es sogenannte Universal Apps geben soll. So wird auf der BUILD gezeigt, wie die Apps auf dem Desktop sowie auf dem Smartphone funktionieren. Damit steigt die Attraktivität zur Entwicklung solcher Apps, da Windows 10 auf vielen Geräten verfügbar sein wird. Ein weiterer Vorteil sei, dass vorhandene Apps für Android und iOS leicht für Windows 10 angepasst werden können.

Auf der BUILD richtet sich Microsoft an die Programmierer. Dennoch werden auch einige Bilder des neuen Systems gezeigt. Hier ist insbesondere das neue Startmenü von Windows 10 von großer Bedeutung für die zukünftigen Nutzer.

Windows 10 Startmenü

Gleichzeitig wird der neue Browser Microsoft Edge veröffentlicht. Der Browser unter dem ursprünglichen Codenamen Spartan soll das eingestaubte Image des Internet Explorers durchbrechen und erhält viele neue Funktionen. So können unter anderem Markierungen auf Webseiten per Finger oder Maus vorgenommen werden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top