Gefahr durch Google

Vor Kurzem sind bei Google Anzeigen entdeckt worden, die durch Trojanische Pferde infiziert sind. Obwohl die Kollegen von Heise Security Google darauf aufmerksam gemacht haben, schreitet die Suchmaschine nicht ein.
Zwar erscheint beim Klick auf die Anzeigen jetzt statt der blonden Anke eine Fehlermeldung "Error404", doch auch in diese Seite ist ein Skript eingebettet, das altbekannte Sicherheitslücken des Internet Explorer ausnutzt. Die Entwickler des gafährlichen Trojaners haben sich sehr viel Mühe gegeben den Code zu verschleiern.

Die o.g. Anzeigen erscheinen bei Google.de, wenn man den Suchbegriff "Preisvergleich" oder "Gebraucht PC" sucht. Dort findet man im oberen Bereif eine Anzeige, die direkt auf einen angeblichen Onlineshop (Evita) bzw. computerclassic.de führt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top