Die Farbtiefe bezeichnet den Wert der Differenzierung aller Helligkeits- und Farbwerte. Je mehr Speicher ein Pixel im Grafikspeicher belegt, desto mehr Farbwerte sind möglich. Bei 8 Bit sind dies 28 = 256, bei 32-Bit werden je 8 Bit pro Farbe verwendet, damit ergeben sich 224 = 16,7 Mio. Farben. Die restlichen 8 Bit werden für die Tiefeninformationen eines jeden Pixels, den sogenannte Z-Buffer, benutzt.

Mit TrueColor sind Farbtiefen von 24 Bit gemeint. Grafiken mit einer Farbtiefe von 24 Bit können 16,9 Millionen Farben darstellen. Dies sind mehr als das menschliche Auge wahrnehmen kann.