Die Farbtiefe bezeichnet den Wert der Differenzierung aller Helligkeits- und Farbwerte. Je mehr Speicher ein Pixel im Grafikspeicher belegt, desto mehr Farbwerte sind möglich. Bei 8 Bit sind dies 28 = 256, bei 32-Bit werden je 8 Bit pro Farbe verwendet, damit ergeben sich 224 = 16,7 Mio. Farben. Die restlichen 8 Bit werden für die Tiefeninformationen eines jeden Pixels, den sogenannte Z-Buffer, benutzt.

Mit TrueColor sind Farbtiefen von 24 Bit gemeint. Grafiken mit einer Farbtiefe von 24 Bit können 16,9 Millionen Farben darstellen. Dies sind mehr als das menschliche Auge wahrnehmen kann.

Gleich weiterlesen