Blog "I Love Tsunamis" macht sich über Flutopfer lustig

Kurz nach Weihnachten ist eine der größten Naturkatastrophen der Menschengeschichte geschehen. Ein Tsunami brachte dabei viele Menschen um und bei Thailand ums Leben. Im Internet kursiert nun ein Blog, dessen Name "I Love Tsunamis" ist. Der anonyme Autor macht sich dabei über die Flutopfer lustig und gibt als sein Ziel an "Asiaten zu vernichten".

Aber dabei bleibt es nicht: Auch für Menschen, die Anteil nehmen, spenden und Mitleid zeigen, werden verhöhnt. Laut eigenen Angaben betet der Autor selbst für noch verheerende Tsunamis und allgemeine Naturkatastrophen in der Region und hat dafür nur Spott übrig.

Die oben beschriebene Seite wird auf Blogger.com gehostet, die seit 2002 zur Suchmaschine Google gehört. Beschwerden die bereits eingingen werden von Google zurückgewiesen, indem auf die Meinungsfreiheit hingewiesen wird.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top