Bald auch externe Beta-Tester für Microsoft-Patches

Laut einem Bericht des US-Magazins eWeek plant Microsoft in Zukunft seine Patches nicht nur durch eigene Mitarbeiter und ausgewählte Großkunden testen zu lassen, sondern auch ein Netzwerk externer Beta-Tester aufzubauen. Ziel dieser Maßnahme soll nicht das Testen der Funktionalität des Patches an sich sein, sondern vielmehr dazu dienen herauszufinden, ob es Probleme mit anderen Anwendungen gibt. Allerdings wird es kein öffentlicher Beta-Test werden. Microsoft plant auf ausgewählte Kunden und Partner zuzugehen. Nach welchen Kriterien diese Auswahl geschehe war bisher nicht zu erfahren.

Mit dieser Maßnahme will Microsoft die Qualität der Patches, aber auch die Geschwindigkeit der veröffentlichung erhöhen. Bisher war ein großer Kritikpunkt, dass der Redmonder Konzern seine Patches zu lange testet und damit die Freigabe verzögert.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top