AndroidAndroid Sprachsteuerung – So erleichtert sie deinen Alltag!

Android Sprachsteuerung – So erleichtert sie deinen Alltag!

Die Android Sprachsteuerung ist ein vielseitiges Assistenzsystem für dein Android-Gerät. Was sie alles kann, erfährst du in diesem Artikel.

Android Spracheingabe

Die Android Sprachsteuerung ist eine Reihe von Funktionen, die dir helfen sollen, dein Android-Gerät nur mit deiner Stimme zu steuern. Beispiele für diese Funktionen sind das Aufwecken des Geräts, das Erstellen von Erinnerungen, das Bestellen von Essen sowie das Anrufen zu Hause und das Abrufen von Informationen über die Welt um dich herum.

Was ist die Android Sprachsteuerung?

Mit der Android-Sprachsteuerung kannst du dein Gerät über das gesprochene Wort steuern. Es gibt mehrere verschiedene Möglichkeiten, Android-Sprachbefehle zu verwenden, aber die Google-Such-App ist die häufigste. Die Sprachsuche dient nicht nur dazu, etwas auf Google zu finden, sondern kann auch dazu verwendet werden, Apps zu öffnen und dich durch dein Telefon zu navigieren.

Die Android Sprachsteuerung wurde entwickelt, um dir die Arbeit zu erleichtern. Du kannst damit die Uhrzeit ablesen, Nachrichten senden, Anrufe tätigen und vieles mehr. Das ist eine großartige Möglichkeit, schnell Informationen abzurufen, Musik abzuspielen und verschiedene Apps auf deinem Telefon zu öffnen. Du musst nichts eintippen und die Anwendung funktioniert auch, wenn der Bildschirm gesperrt ist.

ANZEIGE – Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 21.06.2022 um 01:21 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wie nutze ich die Android Sprachsteuerung?

Du kannst dein Handy ganz einfach per Sprache steuern. Dafür sagst du einfach „Ok, Google“ und anschließend, was die Sprachassistenz für dich tun kann. Das könnte dann z. B. „Ok, Google, schalte die Musik aus“ sein, um die Musikwiedergabe zu beenden. Damit du die Android Sprachsteuerung jedoch nutzen kannst, muss diese zunächst aktiviert sein.

Android Sprachsteuerung aktivieren

Nun weißt du schon mal, was die Sprachsteuerung überhaupt ist und wie sie grundsätzlich funktioniert. Um die Android Sprachsteuerung zu aktivieren, sind nun nur noch diese einfachen Schritte notwendig. Anschließend kannst du dein Handy oder Tablet mit Sprachbefehlen steuern. Und so gehst du vor:

  1. Öffne die Google App und tippe rechts oben auf dein Profilbild.
  2. Gehe danach auf die Einstellungen.
  3. Tippe auf „Sprachsuche“.
  4. Hier kannst du die Android Sprachsteuerung einschalten.
Android Spracheingabe nutzen
So nutzt du die Android Spracheingabe
Ohne Probleme Android Spracheingabe nutzen

Android Sprachbefehle in der Übersicht

Nun kannst du ganz einfach dein Gerät per Sprache steuern. Wir haben dir ein paar interessante Sprachbefehle zusammengestellt, mit denen du deinen Android Smartphone oder Tablet nun ganz einfach steuern kannst:

  • „Ok Google, spiele Musik“
  • „Ok Google, spiele von Imagine Dragons“
  • „Ok Google, spiele Big Bang Theory auf Netflix“
  • „Ok Google, erhöhe die Lautstärke“
  • „Ok Google, starte die Kamera“
  • „Ok Google, zeige mir Fotos von Barcelona“
  • „Ok Google, öffne Instagram“
  • „Ok Google, schalte die Taschenlampe an“
  • „Ok Google, mach das Display heller“
  • „Ok Google, Flugmodus aktivieren“

Nun kennst du schon mal einige spannende Sprachbefehle. Falls du „Ok Google“ nicht mehr nutzen möchtest, kannst du es auch wieder ausschalten. Wie das geht, erklären wir dir im nächsten Abschnitt.

ANZEIGE – Preise inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung am 21.06.2022 um 01:21 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Android Sprachsteuerung deaktivieren

Möchtest du die Android Sprachsteuerung deaktivieren? Dann kannst du dies ebenfalls in den Einstellungen tun. Wie es genau funktioniert, zeigen wir dir nun:

  1. Öffne dazu einfach die Einstellungen.
  2. Tippe auf „Apps“.
  3. Tippe auf „Assistant“ und danach auf „Deinstallieren“
Ohne Probleme Android Spracheingabe nutzen
Handy per Sprachbefehl nutzen
Google Assistent deaktivieren

Nun werden keine Sprachbefehle mehr angenommen.

Wie entstand die Android-Sprachsteuerung?

Die Idee, mit einem Computer zu sprechen, gibt es schon seit Jahrzehnten. Ein bekannteste Beispiel ist der Star-Trek-Computer, mit dem man sprechen konnte und der darauf reagierte. Aber in Wirklichkeit ist es viel schwieriger, als es klingt. Es gibt viele Probleme zu lösen, z. B. das Verstehen der Sprache bei Hintergrundgeräuschen, die Berücksichtigung von Dialekten und das Verstehen des Gesagten. Für diese Probleme gibt es keine einfachen Lösungen. Sie erfordern Forschung und Experimente – und genau hier kommt Google ins Spiel.

Google arbeitet seit 2013 mit seiner Google Voice Search Hotword Extension für Chrome an der Spracherkennung. Dieses Tool war eine Erweiterung, mit der du Google durchsuchen konntest, indem du „Ok, Google“ sagst. Im Jahr 2012 erwarb Google das Unternehmen Quickoffice, das eine Software entwickelte, mit der Nutzer Dokumente auf mobilen Geräten erstellen konnten. Nach der Übernahme von Quickoffice nahm Google Aktualisierungen an der Software vor und integrierte sie in mehrere seiner Produkte – einschließlich Sprachdiktat für Android-Telefone.

Heute ist die Spracherkennung von Google extrem schnell und genau. Diese wunderbare Funktion wird nicht nur in den eigenen Produkten wie den Pixel-Smartphones und Google Home verwendet, sondern auch in jedem Android-Smartphone über die Google-App.

Was ist überhaupt ein Hotword?

Es gibt viele Möglichkeiten, ein Android-Gerät zu steuern. Aber eine der bequemsten ist die Sprachsteuerung, mit der du alles von der Musikwiedergabe bis zum Starten von Apps machen kannst. Die Funktion ist standardmäßig in Android integriert und kann auf den meisten Geräten durch Drücken der Mikrofon-Taste auf der Tastatur oder durch langes Drücken der physischen Home-Taste auf dem Telefon aufgerufen werden. Wenn du jedoch ein Google Home- oder Chromecast-Gerät besitzen, wirst du wahrscheinlich wissen wollen, wie du Sprachbefehle kontextbezogener einsetzen kannst.

Wenn du zum Beispiel mit YouTube Music Musik hörst, kannst du einfach „OK Google“ sagen, gefolgt von „nächster Song“, um die Titel zu überspringen. Das ist wie eine Fernbedienung für deine Musik! Diese Funktionen werden als Hotwords bezeichnet, sind aber auch als benutzerdefinierte Sprachsteuerung oder als Voice Match bekannt.

Dein Smartphone versteht dich nicht und du kannst keine Sprachbefehle nutzen? Dann zeigen wir dir hier, wie du die Android Mikrofon Einstellungen anpassen kannst.

Unser Fazit

Letztlich hat Google einen ziemlich logischen Ansatz verfolgt, als es um die Sprachsteuerung für Android ging. Ähnlich wie Apple mit Siri und Microsoft mit Cortana hat auch Google erkannt, dass eine solche Funktion einen echten Mehrwert bieten kann. Wenn du noch Fragen oder Anregungen hast, kannst du uns gerne einen Kommentar hinterlassen.

PCShow.de Avatar

Nix verpassen: Abonniere unseren Newsletter!💌

* indicates required

Gefällt Johanna, Frank, Sigrid und vielen weiteren
Weitere Hinweise zum Datenschutz
Disclaimer: PCShow.de übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der zur Verfügung gestellten Informationen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass offizielle Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind. In diesem Artikel gibt es zudem Produktplatzierungen und/oder Werbung, für die wir nicht beauftragt wurden.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top