Startseite » Android » Android Backup erstellen oder wiederherstellen – so geht’s!

Android Backup erstellen oder wiederherstellen – so geht’s!

android backup

Ein regelmäßiges Android Backup ist für die meisten bereits zu einer Pflicht geworden. Auf dem Smartphone sammeln sich so viele wichtige Daten zusammen. Beim Wechsel auf ein neues Gerät ist es wichtig, dass du deine alten Daten mit umziehen kannst. In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du ein Backup für dein Android-Gerät erstellen und auch wiederherstellen kannst.

Android Backup mit Google erstellen

Die bis dato zuverlässigste und einfachste Art Daten auf einem Android Gerät zu sichern ist über Google. Gespeichert werden in diesem Android Backup Daten wie diverse Einstellungen, SMS, Klingeltöne, Hintergrundbilder und eingerichtete Konten. In diesen Schritten kannst du dein Google-Backup einrichten:

  1. Öffne die Einstellungen auf deinem Smartphone. Tippe dann auf den Menü-Unterpunkt „Sichern und Zurücksetzen“.
  2. Wenn du diesen Punkt nicht sofort findest, kann es sein, dass es noch einen übergeordneten Punkt gibt. Suche dann etwas ähnliches wie „Erweitert“.
  3. Prüfe, ob beim Punkt „Meine Daten sichern“ auf „An“ gestellt ist. Wenn nicht, aktiviere diesen Punkt. Einen Punkt darunter siehst du dann dein Google-Konto.
Bestseller Nr. 1
AngebotBestseller Nr. 2
AngebotBestseller Nr. 3

ANZEIGE – Letzte Aktualisierung am 25.09.2021 um 19:21 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Android Backup mit Goole Drive überprüfen

Wenn du sichergestellt hast, dass dein Backup über dein Google Konto läuft, dann kannst und solltest du auch nachprüfen, ob alles geklappt hat. Die Daten des Android Backup werden über den Speicherservice Google Drive gesichert. Über die App findest du schnell heraus, welche Daten dein Handy gesichert hat:

  1. Installiere als erstes die Google Drive App über den Play Store. Hast du das schon gemacht, dann öffne die App.
  2. In der App, öffne das seitliche Menü und tippe auf „Sicherungen“.
  3. Du kannst jetzt alle Backups sehen, die es von deinen Android-Geräten gibt, die mit dem Google-Konto verknüpft sind. Wenn du eine Sicherung antippst, bekommst du weitere Infos zum Backup.
  4. Du kannst aber auch alte Backups löschen: Über die drei Punkte rechts vom Backup wählst du einfach „Sicherung löschen“ aus.
  5. Wenn du dir die Infos genauer ansiehst, kannst du sehen welche Bereiche gesichert worden sind. Bei einer Wiederherstellung auf einem neuen Smartphone werden diese Bereiche wiederhergestellt. Besonders der Punkt App-Daten ist für dich interessant. Tippe darauf um mehr zu erfahren.
So machst du eine Sicherung in Google Drive auf deinem Smartphone
So erstellst du ein Backup auf deinem Android Gerät
So einfach erstellst du eine Sicherung auf deinem Smartphone

Bei der Überprüfung des Backups auf Google Drive solltest du dir den Bereich App-Daten sehr gut ansehen. Es gibt im Normalfall einen Zeitstempel, der dir zeigt, wann das letzte Mal gesichert wurde. Je mehr Daten vorhanden sind, desto mehr kannst du wieder verwenden. Wenn alles gut geht, kannst du bei deinem neuen Smartphone dort weiter machen, wo du aufgehört hast.

Lokale Sicherung erstellen am PC

Du musst aber nicht zwangsläufig über eine Cloud deine Daten speichern. Denn wenn du z. B. über Google sensible Daten speicherst, solltest du wissen, dass im Ernstfall Google auf diese Daten Zugriff hat. Wenn du also mehr Kontrolle über deine Daten willst, kannst du auch ein lokales Android Backup erstellen. Gehe dafür so vor:

  1. Schließe dein Smartphone mit dem USB-Kabel am PC an. So kannst du direkt die Daten vom internen Speicher und der SD-Karte auf die Festplatte deines Computers sichern.
  2. Auf deinem Android Gerät erscheint eine Push-Mitteilung „Gerät wird über USB aufgeladen. Für weitere Optionen tippen.“ Du kannst jetzt auswählen, wie du dein Handy verwenden willst.
  3. Wähle dafür die Option „Dateien übertragen aus“. So kannst du auf die Dateien zugreifen und diese sichern.
  4. Am PC kannst du über den Windows Explorer „Dieser PC“ > „Geräte und Laufwerke“ dein Smartphone anzeigen lassen. Klicke darauf und du kannst den internen Speicher und den Kartenspeicher sehen.
Einfach Backup am PC für Android erstellen

Tipp: Diese Methode kannst du auch zusätzlich zur Google Sicherung machen. So bist du in allen Fällen gut aufgehoben.

Android Backup wiederherstellen

Damit du dein Android Backup wiederherstellen kannst, gibt es mehrere Möglichkeiten. Hast du deine Daten über Google Drive gespeichert, kannst du diese bei der Einrichtung deines neuen Smartphone wiederherstellen. Folge dabei einfach den Anleitungen am Anfang, wenn du dich mit deinem Google Konto registrierst. Dort wirst du gefragt, ob du Daten wiederherstellen möchtest. Bedenke, dass du diese Einspielung manuell nicht vornehmen kannst.

AngebotBestseller Nr. 1
AngebotBestseller Nr. 2
AngebotBestseller Nr. 3

ANZEIGE – Letzte Aktualisierung am 25.09.2021 um 20:51 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wenn du deine Daten anderweitig gesichert hast, kann dir ein zusätzliches Programm weiterhelfen. Diese „Migrationstools“ können den Wechsel der Daten um einiges leichter machen. Ein Beispiel dafür wäre das „Samsung Smart Switch„-Tool, „LG Bridge“ oder „Dr. Fone„. Alle drei Varianten sind kostenlos und du kannst über diese Tools bereits deine Daten sichern und später wiederherstellen.

Unser Fazit

Das Android Backup hat viele Vorteile und ist teilweise in wenigen Schritten erstellt. Du musst dir keine Sorgen mehr um wichtige Dateien machen, sondern kannst sie auch beim Wechsel zu einem neuen Smartphone einfach mitnehmen. Zudem hast du die Möglichkeit, ein lokales Backup zu erstellen oder eine Cloud-Funktion nutzen. Lass uns doch in den Kommentaren wissen, ob du noch Fragen zu diesem Thema hast.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top