Startseite » Apple » AirPods » Android: AirPods einfach mit deinem Smartphone benutzen!

Android: AirPods einfach mit deinem Smartphone benutzen!

android airpods

Mit einem Android die AirPods benutzen kann grundsätzlich gut klappen. Die AirPods von Apple sind eine der beliebtesten Bluetooth-Kopfhörer überhaupt. Aber keine Sorge, du kannst die beliebten Kopfhörer nicht nur mit dem iPhone oder iPad nutzen. Auf was genau du bei der Verwendung mit einem Android Smartphone achten solltest und welche Funktionen du noch nutzen kannst, erklären wir dir in diesem Artikel.

Android mit AirPods verbinden – So geht’s

Über Android die AirPods verbinden funktioniert im Grunde so ähnlich wie mit einem iPhone. Die Einrichtung ist zwar nicht ganz gleich, aber das Verbinden geht sehr einfach. Halte dich dabei an diese einfachen Schritte:

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3

ANZEIGE – Letzte Aktualisierung am 25.09.2021 um 20:31 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

  1. Öffne zuerst die App „Einstellungen“ auf deinem Android Smartphone.
  2. Tippe dann auf die Kategorie „Bluetooth“ und aktiviere die Funktion. Dein Smartphone sollte bereits anfangen nach verfügbaren Geräten zu suchen.
  3. Lege die AirPods in das Ladecase. Schließe dieses aber nicht.
  4. Drücke auf der Rückseite dann die Setup-Taste und halte sie so lange gedrückt, bis die LED weiß zu blinken beginnt.
  5. Die AirPods sollten nun von deinem Android Smartphone erkannt werden. Tippe sie an und verbinde sie.
So einfach einfach koppelts du Airpods mit einem Android Gerät

AirPods und Android Funktionen – Was ist möglich?

Sind die AirPods erst einmal miteinander verbunden, funktionieren sie im Grunde wie andere Kopfhörer. Die AirPods unter Android haben viele Funktionen, die sie auf Apple Geräten auch haben. Hier hast du eine kleine Übersicht:

  • Du kannst die Steuerung spielen und anhalten, indem du ihn zweimal antippst, wenn du ihn im Ohr hast.
  • Musik, Audio und Film abspielen
  • Verschiedene Audiodateien aufrufen
  • Im Grunde kannst du alle Audiodateien nutzen, die du auch über den Lautsprecher abspielen könntest
Angebot
Angebot
Angebot

ANZEIGE – Letzte Aktualisierung am 25.09.2021 um 17:11 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Die Modelle AirPods Pro und AirPods Max haben ein paar Erweiterungen, aber lassen sich nicht komplett umfassend verwenden, wie mit Apple Geräten.

Die Nachteile

Leider gibt es bei der Verwendung von AirPods mit Android auch Nachteile. Am besten funktionieren Apple Produkte mit Geräten vom selben Hersteller. Einer der größten Nachteile ist, dass es keine Updates über das Android-Gerät gibt. Grundsätzlich sind die meisten Funktionen verfügbar, aber diese funktionieren leider oft nicht so gut.

  • Trageerkennung: Das iPhone erkennt über einen Sensor, ob die AirPods im Ohr sind oder nicht. Wenn man sie herausnimmt, stoppt so auch die Musikwiedergabe automatisch. Diese Funktion wird auf dem Android Handy nicht unterstützt.
  • Einstellungen betreffend der Tipp- und Drückgesten ändern: Die Oberfläche der AirPods reagieren auf Touch und lässt sich so praktisch steuern. Die Werkeinstellung funktioniert zwar mit Android, jedoch lässt sie sich nicht ändern.
  • Audio Sharing: Mit der Aktualisierung auf iOS 13 ist es möglich, über zwei Paar AirPods eine gemeinsame Audioquelle wiederzugeben. So kannst du mit einer weiteren Person einen Film gemeinsam schauen, ohne andere Personen zu stören. Bei Android Smartphones geht das leider nicht.
  • Mit nur einem AirPod Musik hören: Sind die AirPods mit dem iPhone verbunden, kann man auch mit nur einem der beiden Musik hören. Bei Android Geräten muss dieser dann außerhalb des Ladecases sein.
  • Siri benutzen: Die AirPods sind darauf ausgelegt, mit dem Sprachassistenten Siri zu funktionieren. Mit einem Android-Smartphone ist das leider nicht möglich. Du kannst die AirPods aber auch mit dem Google Sprachassistenten steuern.
  • Schlechtere Soundqualität: Die Bluetooth-Kopfhörer von Apple unterstützen nur das Audioformat AAC (Advanced Audio Coding). Dieses liefert eine ausgezeichnete Audioqualität. Android versucht bei Bluetooth Strom zu sparen, so leidet die Qualität der Kopfhörer. Die AAC-Funktionen sind mit Android nicht so gut kompatibel, wie mit Apple.
Android Smartphone mit deinem Apple AirPods verbinden

AirPods Ladezustand Android

Den AirPods Ladezustand am Android Handy anzeigen geht leider nicht ganz so einfach. Wenn du die Kopfhörer verbunden hast, hast du keine Möglichkeit, diese einfach anzeigen zu lassen.

Es ist zwar nicht unmöglich, aber du benötigst eine zusätzliche App dafür. Die App „AirBattery“ kann z. B. den Akkustand anzeigen und lässt sich ohne viel Aufwand im Google Playstore herunterladen und installieren. Sind die Kopfhörer mit dem Handy verbunden, öffnet sich automatisch die Anzeige. Du hast dann die Möglichkeit, dort den Ladezustand der AirPods und des Ladecases getrennt voneinander anzusehen.

Die App wird mit Werbung betrieben, wenn du sie aber kaufst, verschwindet diese. Wenn du die kostenpflichtige Version hast, kannst du dir den Ladezustand der Kopfhörer in zeitlichen Abständen anzeigen lassen.

Unser Fazit

Mit dem Android die AirPods zu benutzen ist etwas anders als mit dem iPhone, aber es ist trotzdem durchaus möglich. Sie lassen sich wie andere Bluetooth-Kopfhörer einfach verbinden. Du solltest aber wissen, dass manche Funktionen leider nicht gehen oder eingeschränkt sind. Hast du noch Fragen oder möchtest mehr wissen? Hinterlasse uns doch einen Kommentar!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top