Im Internet ist eine erste Version des Windows 8 Updates mit dem Namen Windows Blue aufgetaucht. Die Version trägt die Nummer 9364. Trotz vieler Fehler können viele neue Funktionen entdeckt werden. Die Kollegen von Winfuture haben die Version bereits getestet und darüber berichtet. Im Folgenden fassen wir die wichtigsten Neuerungen zusammen:

Start

Neue Kachelgrößen bei Windows Blue

Wie schon bei Windows Phone 8 sind nun auch hier zwei neue Kachelgrößen eingeführt worden. Die Viertelkachel bietet keine Livetile-Funktion, während die extra große Kachel Informationen anzeigen kann. Ebenfalls neu ist, dass man mehrere Kacheln gleichzeitig mit einem Rechtsklick markiert werden können. Auch bei der Übersicht "Alle Apps" können diese nun nach dem Installationsdatum sortiert werden.

Snap-Ansicht

Windows 8 Apps können beliebig nebeneinander angeordnet werden

Im sogenannten Snap-View können zwei Apps nebeneinander angeordnet werden. Nach dem Blue-Update können nicht mehr nur zwei Apps im 75 % und 25 % Verhältnis zueinander angezeigt werden, sondern in einem beliebigen Verhältnis.

Neue Apps

FileManager unter Windows 8

Unter Windows Blue ist nun eine Alarm-App verfügbar. Sie beinhaltet einen Wecker, einen Countdown und eine Stoppuhr. Eine weitere Neuerung ist der Ruhemodus. In ihm kann eine Zeit festgelegt werden, in der diverse Funktionen deaktiviert werden, um nicht gestört zu werden und Strom zu sparen. Auch eine Taschenrechner-App ist nun an Bord.
 
Im Multimedia-Bereich sind die Soundrecorder-App, zum Schneiden von Audiodateien, sowie die Movie Moments-App hinzugekommen. Letztere wird vermutlich den Movie Maker ersetzen. Allerdings ist es unseren Kollegen von Winfuture nicht gelungen, die App auszuführen.
 
Als App-Anwendung als Ersatz des Windows Explorer im Desktop-Modus gibt es nun eine FileManager-App. In ihr können lokal gespeicherte Dateien verwaltet und der SkyDrive-Ordner verwaltet werden. In diesem Zusammenhang ist noch nicht klar, ob auch eine lokale Speicherung der SkyDrive-Ordner integriert wird, die derzeit bei Windows RT nicht möglich ist.

Charms Bar

Farbauswahl in der Charms Bar

Die am rechten Rand integrierte Charms Bar hat neue Symbole "Play", "Print" und "Project" erhalten. Was sich dahinter verbirgt ist noch nicht klar. Unter "Personalisieren" können nun aus diversen Farbpaletten Hintergrundfarben und Akzentfarben ausgewählt werden.

Einstellungen

SkyDrive-Einstellungen unter Windows Blue

In den Einstellungen sind die Menüpunkte neu sortiert worden. Unter anderem ist der Eintrag
"SkyDrive" hinzugekommen. Dort kann man überwachen, wie viel Onlinespeicher man bereits verbraucht hat. Neu sind auch die "Device Backups". Hier wird es möglich sein, Einstellungen und Apps automatisch als Cloud-Backup zu speichern.

Internet Explorer 11

Eine weitere Neuheit stellt der Internet Explorer 11 dar, der mit dem Windows Blue Update veröffentlicht wird. Bisher sind kaum neue Funktionen bekannt. Zu erwarten ist, dass Tabs synchronisiert werden können und ein Entwickler-Modus hinzugefügt wird. In der App-Version wird des Weiteren ein Download-Manager integriert.