Microsoft stellt ab sofort das Service Pack 1 für das Betriebssystem Windows 7 zur Verfügung. Doch, wer es herunterladen möchte, muss viel Geduld aufbringen. Abonnenten von Technet und MSDN konnten das Service Pack 1 bereits seit einer Woche herunterladen. Ab sofort steht es nun auch, wie bereits angekündigt, für alle anderen Nutzer von Windows 7 bereit. Doch derzeit ist die Kapazität der Download-Server erschöpft. Downloads brechen ein oder stoppen sogar ganz. Das Service Pack 1 für Windows 7 und Windows Server 2008 R1 wird wie angekündigt über Windows Update direkt ausgeliefert. Alternativ steht es auch als ISO-Image zur Verfügung (siehe unten).

Die weitreichendste Änderung ist das „Microsoft Desktop Optimization Pack“ oder kurz MODP. Mit dieser Funktion ist es möglich, die Sicherheitsfunktion Bitlocker und Bitlocker To Go besser zu verwalten. Des Weiteren unterstützt Windows 7 durch das SP1 die Befehlssatzerweiterung AVX für Intels Prozessor „Serie Core-i-2000 (Sandy Bridge)“. Schlussendlich wird auch die kommende Windows-Thin-PC-Plattform unterstützt. Doch die oberflächlichen Neuerungen halten sich in Grenzen. Vielmehr werden, wie von Service Packs gewohnt, sämtliche bis dato erschienene Patches und Updates integriert.

Download des Windows 7 Service Pack 1 als ISO-Images

Gleich weiterlesen