Das hat schon fast Tradition. Microsoft bringt ein neues Betriebssystem heraus und ein neuer Browser wird gleich mitgeliefert. Bei Windows 10 wird der Browser derzeit unter dem Namen Spartan entwickelt. Der Internet Explorer wird aufgrund der steigenden Bedeutung von externen Browsern wie Chrome und Firefox immer weniger benutzt. Microsoft versucht diesen Trend nun abzuwenden, indem der neue Browser in Windows 10 unter dem Codenamen Spartan neu entwickelt wird. Die Spartan-App wird für alle Geräte verfügbar sein, egal ob Smartphone, ARM-Tablet oder Desktop-PC.
Auffällig ist, dass ein direktes Bearbeiten im Browser möglich ist. In der Vorstellung von Windows 10 wird u.a. gezeigt, wie mit einem Stift direkt Markierungen vorgenommen werden können.

Vprstellung der Spartan-App

Auch das Teilen von Inhalten wird erheblich vereinfacht. So kann der Inhalt einer Webseite einfach ausgeschnitten und verschickt werden. Inhalte können darüber hinaus auch offline gelesen werden, sofern sie vorher markiert worden sind.

Spartan Browser in Windows 10

Ebenfalls an Bord ist Cortana. Restaurantreservierungen und Wegbeschreibungen sind so kein Problem mehr.