Der 19-jährige Programmierer des Computerwurms W32.Blaster aus dem Jahr 2003 zu einer 10-monatigen Haftstrafe verurteilt. Aber die Auflagen kommen noch hinzu: Er darf 3 Jahre lang den PC nur zur Bildung verwenden und lebenslang kein Videospiel mehr bedienen, nicht mehr "Hacken" und keine Tauschbörsen nutzen.

Der Wurm W32.Blaster hat ein enormes Schadenspotential. Da insbesondere Microsoft-Server in Mitleidenschaft gezogen werden, hat Heise auf eigenen Servern Programme zum Entfernen des Wurms zur Verfügung gestellt. Den Link findest Du im Randbereich als weiterführenden Link.

Gleich weiterlesen