Viele Nutzer berichten, dass Office nach dem Upgrade auf Windows 10 nicht mehr funktioniert. Microsoft gibt sich bei dem Thema eher geschlossen und verweist auf keine Garantie zur weiteren Nutzung.

Nach dem Umstieg beschweren sich viele Nutzer, dass ihr Office 2010 oder Office 2013 nicht mehr funktioniert. Kunden von Office 365 sind nicht betroffen, da sich ihr System auf die neueste Version Office 2016 updaten lässt.

Nach dem Upgrade auf Windows 10 werden einige Nutzer aufgefordert, ihr Office-Paket zu aktivieren. Wenn der Lizenzschlüssel eingegeben wird, kann dieser jedoch nicht verwendet werden, da er angeblich ungültig sei. Allerdings treten bei vielen Nutzern auch Probleme während der Nutzung auf. So können z.B. Dateien nicht mehr gespeichert oder Mails gesendet werden.

Surface 3

Microsoft vertritt hier jedoch eine harte Haltung. Die Lizenz für Office 2010 oder Office 2013 sei nicht an Windows gekoppelt und somit Kompatibilitätsprobleme nicht ausreichend, um eine neue Lizenz zu erhalten. Microsoft empfiehlt betroffenen Nutzern, Office neu zu kaufen. Allerdings besteht ein Anspruch auf eine gültige Lizenz. Das Thema scheint somit also noch nicht vom Tisch zu sein.