Wie bereits zu erwarten war, hat Nokia heute auf der hauseigenen Messe "Nokia World" das neue Flaggschiff Lumia 800 vorgestellt. Damit stellt Nokia das erste Windows Phone vor, an dem seit dem Microsoft-Nokia-Deal stark zusammengearbeitet wurde. Das neue Nokia Lumia 800 ähnelt dabei dem Nokia N9 sehr stark und zeichnet sich dementsprechend ebenfalls durch eine Unibody-Gehäuse aus. Nokia-Chef Stephen Elop beschrieb das neue Smartphone als das "erste echte Windows Phone". Das Telefon kommt in drei verschiedenen Farben daher. Darunter Schwarz, Cyan und Magenta.

Nokia Lumia 800 mit Windows Phone

Von außen sieht das Telefon vollendet aus, allerdings hapert es an den technischen Daten. Das Lumia 800 bietet demnach ein 3,7 Zoll Display (800 x 480 Pixel), einen 1,4 GHz Ein-Kern-Prozessor sowie 16GB internen Speicher, der nicht erweitert werden kann. Nokia und Microsoft erweitern den Speicherplatz allerdings in die Cloud und bieten somit weitere 25GB kostenlos beim Online-Speicher Skydrive an. Überzeugt hat die Kamera, die von Carl Zeiss gefertigt wird und rund 8 Megapixel bietet. Insgesamt wiegt das Gerät 142 Gramm und ist rund 12 Millimeter dick.

Das Telefon soll im Handel voraussichtlich 500 Euro kosten und ab November in Deutschland, Großbritanien, Frankreich, Spanien, Italien und den Niederlanden verfügbar sein.