Erfahrt hier alles über die neuen Funktionen von Windows 7. Nachdem wir Euch bereits erklärt haben, wie Ihr die neue Windows 7 Beta testen könnt, hier nun einige neue Funktionen:

Windows 7 Beta Taskleiste

Die Windows 7 Taskleiste wurde optisch verbessert, ermöglicht dem Benutzer nun seine Lieblingsprogramme beliebig anzuordnen.

Ebenfalls lässt sich hier auch eine Vollbildvorschau aller geöffneten Fenster anzeigen.

Wenn man auf dem Windows 7-Desktop ein Programm mit der rechten Maustaste anklickt, werden die mit diesem Programm auf häufigsten geöffneten Dateien in der sogenannten Sprungliste angezeigt.

Das Ändern der Fensteransichten unter Windows 7 ist grundlegend erneuert worden: Um ein Fenster zu verschieben, muss man nur noch auf den Rand klicken und das Fenster ziehen. Um zur Vollbildansicht zu wechseln, zieht man am oberen Rand des Fensters in Richtung Bildschirmrand. Um es wieder zu verkleinern, in die entgegen gesetzte Richtung.

Internet Explorer 8 Schnellinfos

Der Internet Explorer 8 (Beta 2 derzeit im Umlauf) wird in Windows 7 wieder Bestandteil des Betriebssystems. Die Suche wurde in Bezug auf die Ergebnisse verbessert, da der Browserverlauf bei der Suche berücksichtigt wird.

Es wird sogenannte Schnellinfos (Accelerators) geben, mit dem bestimmte Onlineinhalte versehen sind. Nach der Markierung und einem Klick auf das Icon, werden Informationen in einem gesonderten Fenster angezeigt.

Windows 7 Beta Pinnen-Funktion

Die neuen Windows 7 WebSlices werden bei den Favoriten eingefügt und zeigen Änderungen der jeweiligen Seiten in Kurzform an.

Windows Live wird aus Windows 7 ausgelagert (Windows Live Mail, Windows Live Fotogalerie, Windows Live Movie Maker, Windows Live Messenger etc.) und ist kostenfrei online erhältlich.

Windows 7 Beta Ger� und Drucker

Mit dem Windows 7 Geräte- und Drucker-Bildschirm können nun alle Geräte (Drucker, Handys, mobile Mediaplayer etc.) angeschlossen, verwaltet und genutzt werden. Für bestimmte Handy, Drucker und Digitalkameras gibt es zukünftig die Device-Stage. Dabei handelt es sich um ein Fenster, wo alle wichtigen Funktionen aufgelistet sind, die von den Herstellern für Windows 7 festgelegt werden können.

Die HomeGroup ist das neue Heimnetzwerk in Windows 7. Das Einrichten soll laut Microsoft einfach werden, jedoch nur zwischen Computern, auf denen Windows 7 installiert worden ist.

Den Entwicklern war es wichtig, dass das neue Windows 7 schneller beim Start und Beenden ist. Es sollen auch weniger Unterbrechungen erfolgen und das Weiterarbeiten bei Problemen schneller möglich sein. Aber auch in Punkto Energiesparen wurde einiges getan, so wird der Bildschirm automatisch nach längerer Nichtnutzung dunkler.

Microsoft stellt viele neue Themen-Pakete für den Windows 7 Desktop bereit, wo zwischen diversen Hintergrundbildern und Farben gewählt werden kann. Auch wird es möglich, eine Diashow aus Fotos als Desktophintergrund in Windows 7 zu verwenden.

Windows 7 Beta Build 7000 Desktop

Alle Hinweisfenster und Warnungen sowie Funktionen vom Security Center und Windows Defender werden zum Action Center zusammengefasst. Anstatt der bisherigen Popup-Fenster wird es lediglich ein Logo in der Taskleiste geben, wo man sich durch Klicken die Hinweise und Warnungen ansehen kann.

Für die Besitzer eines Touch-Screen-Monitor wurde das neue Windows Touch entwickelt. Es kann einfach mit dem Finger gescrollt und gedreht werden. Die Felder wurden zur einfachen Bedienung in der Taskleiste und im Startmenü von Windows 7 vergrößert.

Die Handschriftenerkennung, z. B. für die Eingabe mit dem Stift, wurde in Windows 7 deutlich verbessert und auch das Anlegen von eigenen Wörterbüchern ist nun möglich.

Gleich weiterlesen