Ich bin ziemlich erstaunt, dass so viele Menschen noch nie im Internet waren. Da kann ich doch nur hoffen, dass auch ältere Menschen sich mal mit der neuen Technik anfreunden, da es ja schließlich auch viel Unterstützung für Computer (auf dieser Seite) gibt. Der folgende Artikel beschreibt die Situation der Internet-Nutzung. Mich hat sehr verwundert, dass nur 30% der PC-Nutzer schonmal etwas über das Internet bestellt haben.

Hamburger Abendblatt – Das Internet ist noch nicht einmal bei jedem zweiten Bundesbürger angekommen: Laut einer Studie vom Freizeitsforschungsinstitut der British American Tobacco (BAT) sind 53 Prozent der Deutschen nie online. Ebenso viele der 3000 Befragten ab 14 Jahren gaben an, ihren PC "vielleicht einmal jährlich" oder nie zu Hause zu nutzen. Noch immer kein wirkliches Massengeschäft ist das Online-Shopping: Mehr als zwei Drittel (70 Prozent) der Bundesbürger haben noch nie über das Internet eingekauft.

Was soll uns dieser Artikel sagen? Ist ein Computer zu schwer zu bedienen? Wird er nicht publik gemacht? Haben die älteren Menschen einfach keine Lust, sich mit neuen Technologien auseinander zu setzen?

So ganz kann es ja mit dem Online-Shopping nicht stimmen, da eine enorme Zunahme zu verzeichen ist, aber was machen die Leute ansonsten?
"Googeln" vielleicht? Nicht wirklich, die meisten Menschen nutzen das Internet, um Informationen über Produkte oder Ereignisse herauszufinden.

Im Großen und Ganzen finde ich es schade, dass das Internet von nicht so vielen Menschen benutzt wird, aber die Technologie wird noch mehr Leute begeistern können. Alles braucht so seine Zeit!

Gleich weiterlesen