Die wichtigste Computermesse CeBIT in Hannover findet dieses Jahr vom 10. bis 14. März statt und hat zum ersten Mal keinen weiteren Tag für alle Besucher. Das Motto der CeBIT 2014 lautet "Datability". In dem neuen Begriff "Datability" stecken die technische Bereitstellung von großen Datenmengen und die verantwortungsvolle sowie nachhaltige Nutzung der Daten. Nach dem Motto vom letzten Jahr zu Cloud-Lösungen widmet sich dieses Thema dem gleichen Bereich. Der Trend geht seit einiger Zeit zum externen Speichern von Datenmengen, um auf dieses jederzeit zugreifen zu können. Dienste wie Dropbox, iCloud und OneDrive haben sich bereits auch bei den Privatnutzern verbreitet, aber dennoch nicht etablieren können. Zu groß ist die Sorge vor den Datenabschöpfungen von Geheimdiensten und dem Verkauf von Informationen. Daher ist auch der verantwortungsvolle Umgang mit den Daten eine wichtige Säule der diesjährigen CeBIT.

Microsoft hat gerade mit der Neuausrichtung von OneDrive und dem Einführen von Onlinediensten wie Outlook.com und Office Online (bisher noch Office Web Apps) das Tor zur Onlinewelt geöffnet. Die vernetzte Welt wird weiter eine große Rolle einnehmen, insbesondere aufgrund der Zunahme von mobilen Geräten wie Smartphones und Tablet-PCs, aber auch im zukünftigen Betriebssystem Windows 9 werden Onlinedienste eine wichtige Position einnehmen.

Microsoft auf der CeBIT 2014

Microsoft hat auch dieses Jahr wieder einen Stand, der ganz auf das Motto zugeschnitten ist. Der Microsoft-Stand ist in Halle 4, Stand A26 zu finden.