Wie kann ich meine Netzwerkprobleme beheben?

dergutewolfhh fragt:

Seit einigen Tagen habe ich ein kurioses Problem mit meinen Netzwerkverbindungen. Hier kurz die Konfiguration:

Leitung: WTNet
Router: Netgear WGT 624
Rechner: 2 Notebooks (1 x WLAN, 1 x Kabel), 1 Workstation
Betriebssystem: Alle Windows XP mit SP2
Browser: Internet Explorer und Firefox

Seit ich den Netgear im Betrieb habe, hängt sich immer wieder die Internetverbindung auf. Allerdings – und das ist das seltsame – nicht vollständig. Laufende Downloads laufen unbeirrt weiter. Gleiches gilt, wenn ich auf der angesurften Seite bleibe. Aber wehe, ich wechsle die Webadresse. Dann wird mit schöner Regelmäßigkeit die Verbindung gekappt.

Ich habe das Gefühl, es muss mit dem Router zusammenhängen oder evtl. mit der Netzwerkkonfiguration.

dergutewolfhh hat die Lösung:

Es sieht so aus, als wenn das Problem behoben ist. Da ich mehrere Dinge probiert habe und die Aussetzer nur zeitweilig aufgetreten sind, kann ich nicht klar sagen, woran es gelegen hat.

Ich habe:
– den Router und das Modem für 15 Minuten abgeschaltet. (Aus WTNET-Forum)
– den Rechnern eine Feste DNS-Adresse gegeben.
– die Firewall abgeschaltet (und wieder ein)
– den Netzrechnern eigene IPs zugewiesen (und wieder gelöscht)

Wie dem auch sei, habe ich seit gestern Nachmittag keinen Abbruch mehr gehabt.

10 Kommentare zu „Wie kann ich meine Netzwerkprobleme beheben?“

  1. blank

    Ja schon, aber sind die internen IP-Adressen auch fest vergeben? Du kannst auch miteinander kommunizieren, wenn dem PC jedes mal eine andere IP zugewiesen wird.

  2. blank

    Wilhelm.tel weist automatisch per DNS-Server IPs zu und ohne Probleme. Man hat also keine statische. Das weiß ich, weil ich selber Wilhelm.tel habe.

  3. blank

    Hast Du mal geschaut, ob es ein Firmware-Update für Deinen Router gibt? Alternativ könnte es auch ein Firewall Problem sein. Schalte mal die Firewall beim Router aus und probiere es dann.

  4. blank

    Tritt das Problem bei allen PCs auf, die an dem Router hängen? Versuche mal in der Einstellung deines Routers etwas zu verändern. Gehe mal in die Routereinstellungen (meist 192.168.0.1) über dein Internet Explorer und vergebe für jedes Gerät eine feste IP-Adresse bspw. Computer 1 erhält die IP 192.168.0.1, Computer 2 dann 192.168.0.2 usw.

    Vielleicht gibt es ein internes IP-Adressen-Problem.

  5. blank

    Vielleicht liegt es auch an deinem Provider. Schaue mal, ob die einen bestimmten MTU-Wert bei den Einstellungen empfehlen. Ich hatte das auch mal bei einem Provider, nach Änderung des MTU-Werts hat es dann bei mir keine Abbrüche mehr gegeben.

  6. blank

    Danke, die MTU habe ich jetzt optimiert. Im Provider-Forum habe ich einige Einträge gefunden, die tatsächlich vermuten lassen, dass es dort Probleme gibt. Allerdings beziehen die sich allesamt auf komplette Verbindungsabbrüche. Mein spezielles Problem scheint es dort aber bisher nicht gegeben zu haben.

    Ich bekam den Hinweis, dass es evtl. mit der DNS-Auflösung zusammenhängen könnte. Kann damit jemand etwas anfangen bzw. daraus eine Lösung entwickeln?

  7. blank

    Normalerweise sollte dein Router beim Provider automatisch einen DNS-Server abrufen (Domain-Name-System). Dort werden alle Domains (bspw. http://www.pcshow.de) auf IP-Adressen umgerechnet, da die eigentliche Kommunikation im Internet immer auf dem IP (Internet-Protokoll) läuft. Du kannst ja mal bei deinem Router einen anderen DNS-Server angeben.

    Versuche mal einen von denen, weiß aber nicht, ob die noch aktuell sind:

    204.152.184.76 (f.6to4-servers.net, ISC, USA)
    2001:4f8:0:2::14 (f.6to4-servers.net, IPv6, ISC)
    194.150.168.168 (dns.nibbler.de; anycast DNS!)
    194.25.2.131 (dns02.btx.dtag.de)
    195.85.254.254 (dns.erisrings.net)

    1&1:
    194.25.2.129
    194.25.2.130

    Addcom:
    62.96.128.66

    AON:
    195.3.96.67
    195.3.96.68

    air.tic.ch:
    193.193.144.12

    Arcor Online:
    145.253.2.11
    145.253.2.75
    145.253.2.203
    145.253.2.139
    145.253.2.171

    CompuServe Office:
    193.189.224.2
    193.189.231.2

    EWE Tel:
    212.6.64.161
    212.6.64.162

    freenet:
    62.104.212.82
    62.104.196.134

    Hansenet:
    213.191.74.18
    213.191.74.19

    KomTelNet:
    212.7.128.162
    212.7.128.165

    LF.net:
    212.9.160.1
    212.118.160.1

    limmat.tic.ch:
    193.193.158.10

    MSN:
    192.76.144.66

    NEFKOM:
    212.114.152.1
    212.114.153.1

    Nexgo:
    151.189.0.65
    151.189.13.35

    NGI:
    193.189.231.194

    Otelo:
    195.50.149.33
    195.50.140.6

    Planet Interkom:
    195.182.96.29
    195.182.96.60

    T-Online:
    194.25.2.129
    194.25.2.130
    194.25.2.131
    194.25.2.132
    194.25.2.133
    194.25.2.134

    Vorarlberg Online:
    194.183.128.35
    194.183.128.36

    WorldOnline:
    62.26.124.10
    62.26.124.14
    62.26.26.62
    195.185.185.195

    Xenologics:
    212.44.160.19
    212.44.160.8

    XLINK:
    193.141.40.42

    Allerdings sollte das eigentlich nicht passieren, da dein Provider als Teil seiner Dienstleistungen dafür gerade stehen muss. Probiere einfach mal ein paar von den DNS-Servern aus.

  8. blank

    Es sieht so aus, als wenn das Problem behoben ist. Da ich mehrere Dinge probiert habe und die Aussetzer nur zeitweilig aufgetreten sind, kann ich nicht klar sagen, woran es gelegen hat.

    Ich habe:
    – den Router und das Modem für 15 Minuten abgeschaltet. (Aus WTNET-Forum)
    – den Rechnern eine Feste DNS-Adresse gegeben.
    – die Firewall abgeschaltet (und wieder ein)
    – den Netzrechnern eigene IPs zugewiesen (und wieder gelöscht)

    Wie dem auch sei, habe ich seit gestern Nachmittag keinen Abbruch mehr gehabt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top