Was verbirgt sich hinter dem Trojaner Generic?

xdarkangelx fragt:

Ich habe ein paar Fragen zu Trojanern und hoffe, ich bin hier richtig. Ich habe von Viren usw eigentlich nicht wirklich Ahnung. Auf meinem PC habe ich F-Secure Internet Security 2010 und habe gerade einen Viren- und Spyware-Verlauf bekommen. Da sind sogenannte Trojan Generic und ein Backdoor-Bot aufgeführt. Diese Trojan Generic haben alle eine siebenstellige Nr. z.B. Trojan Generic 1880292. Da wurde keine Aktion durchgeführt. Sind diese trojaner gefährlich?

Ich habe nichts gedownloadet. Ich habe allerdings auf einer Game-Seite gespielt. Der Backdoor-Bot hat auch eine Nr.: Backdoor.Bot.48250. Er wurde laut F-Secure entfernt.

Ich frage mich, wo ich das her habe und ob wirklich alles komplett entfernt wurde? Ein Trojan Generic ist in Quarantäne. Er hat die Nr. 1577863. Soll ich das so lassen?

Ich hoffe, es kann jemand helfen. Danke!

7 Kommentare zu „Was verbirgt sich hinter dem Trojaner Generic?“

  1. Trojaner sind gefährlich und sollten entfernt werden. Es gibt aber auch das Problem, dass fälschlicherweise Programme als Trojaner entfernt werden. Wie heißt den die Datei, die er als Trojaner und als Bot identifiziert hat?

  2. Ich bin jetzt mal da auf Details gegangen. Beiden Trojanern und dem Backdoor.bot.48250.

    Ich schreibe das mal hier rein, was da steht:

    Name: Backdoor.Bot.48250
    Datei: E:System Volume Information_restor…A0033693.exe
    Größe:100KB

    Dann die Trojaner:

    1.—[email protected]@v5v3aacil
    Datei: E:System Volume Information_restor…A0032626.exe
    Größe: 6 MB

    2.—Trojan.Generic.1577863
    Datei: D:…acronis.zip
    Größe: 33KB

    Den 2. Trojaner habe ich nochmal, nur steht da bei Datei folgendes: D:System Volume Information_restor…A0033690.exe

  3. So so, ich habe nichts downgeloaded 😉

    Datei: D:…acronis.zip > In ZIP-Dateien sind natürlich gerne Viren, Trojaner etc. versteckt.

    Die anderen Dateien sind sogenannte Restore-Point-Dateien, für den Papierkorb vermutlich.

    Ich würde dir empfehlen, das System neu zu installieren (vorher formatieren) und dann nur legale Software aus sicherer Quelle zu verwenden.

  4. Nein, ich habe nichts gedownloadet! Das einzige, was ich die letzte Woche machen wollte, war so ein Wimmelbild von einer Seite loaden. Ich hatte das gespeichert, aber wieder gelöscht. Als ich laß, dass es nur 40 Min. testbar war. Da ich das mit dem System neu installieren oder formatieren nicht kann, werde ich einen PC-Doktor anrufen.

  5. Sehe ich nicht so. Außer, wenn das Speichern ohne Installieren der Download ist. Ich habe das Wimmelbild ja nur gespeichert, aber doch nicht installiert, sondern wieder gelöscht.

  6. Also rein technisch ist jedes Abrufen einer Webseite ein Download, weil ja Informationen von einem entfernten Server zu deinem PC übertragen werden. Wenn Du dann auch noch etwas (Bild, Programm etc.) auf deiner Festplatte speicherst, hast Du definitiv etwas heruntergeladen.

    Ich habe übrigens nicht verstanden, was ein Wimmelbild sein soll.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top