brotschafter fragt:

Hallo Leute,

ich hoffe hier kann mir jemand behilflich sein.

Zunächst mein System:
Asus A7V8x Mainboard, mit einem Athlon XP 2200+
VCore liegt bei 1,65
4x HDD
Vorn 2 Lüfter, ein seitlicher, hinten 2 Lüfter (+ zwei Lüfter im Netzteil)
Windows 2000

Die Standard-Temperatur liegt bei ca. 38 % Prozessorauslastung bei 63°C (dient im folgenden Text als Referenzwert).
Nach dem Start bei 57°C.

Bei 100 % Auslastung geht die Temperatur schon mal auf 68°C hoch.

Allerdings steigt die Temperatur nicht höher, auch wenn der PC im Dauerbetrieb ist.

Nicht nur der Prozessor kommt dabei ins Schwitzen.

Habe versucht per Energieoptionen die HDDs abzuschalten, was zunächst auch funktionierte, die Temperatur sinkt dann auf ca. 59°C.
Problem dabei: Der Raid-Controller hatte damit Probleme und versuchte ständig die HDD an- bzw. auszuschalten (klick klack), mit der Folge, dass er gar keine HDDs mehr erkannte und ich ihn neuinstallieren musste.

Kann ich mit dieser Temperatur leben (ist so schon seit 2 Jahren und hatte keine Probleme)? Lieber wäre mir natürlich eine Temperatur von 50°C!
Hat jemand Tipps?

Und noch eine Frage hinterher:
Wenn ich auf meinem alten HP Deskjet 720C was ausdrucke, habe ich eine Prozessorauslastung von 100 %, was mir alles lahmlegt. Da ich mit der TV-Karte viel MPEGs aufnehme, aber gerne nebenher mal was ausdrucken würde, ist das, wie ihr euch denken könnt, äußerst unerwünscht, da ich dann Ruckler im Film habe.

Vielen Dank schon mal!

Gleich weiterlesen