Ein GPS-Empfänger im Smartphone ist zum Standard geworden. Viele Apps nutzen die Standortdaten, um Dienste speziell anbieten zu können. Besonders Google Maps und Google Now bieten dir hier Komfort. Allerdings können auch Bewegungsprofile erstellt werden. GPS lässt sich schnell aktivieren und deaktivieren.

Wo kommt GPS in Android zum Einsatz?

  • Google Maps: Navigations-Dienste wie Google Maps können Routen direkt berechnen, indem Sie den aktuellen Standort nutzen. Dabei kann die Umgebung direkt erkundet oder eine Navigation zum Ziel gestartet werden.
  • Google Now: Der Dienst zeigt Informationen an, die anhand des Standortes gesammelt und durch die Suche nach Begriffen zusammengestellt werden. Dabei erkennt Google Now z.B. den Arbeitsweg und zeigt das aktuelle Verkehrsaufkommen an. Sobald Du bei der Arbeit bist, zeigt dir Google Now z.B. die Fahrtdauer nach Hause an.
  • Fotos: Beim Erstellen von Fotos speichert Android Metadaten. Dies sind Zusatzinformationen, die mit dem Bild gespeichert werden. Dazu zählen auch das Kameramodell und Belichtungsdaten sowie ein Zeitstempel. Wird das Foto auf einem Android-Smartphone aufgenommen, wird ebenfalls der Standort mit in dem Bild gespeichert. Dies dient später der Zuordnung der Bilder in anderen Apps und zum Erstellen automatischer Galerien.

Warum macht es Sinn, den GPS-Empfänger deines Smartphones auszuschalten?

GPS hat einen gewissen Strombedarf und verkürzt so die Dauer der Akkulaufzeit. Darüber hinaus solltest Du bedenken, dass mithilfe deiner GPS-Daten ein Bewegungsprofil erstellt werden kann, das gerade Großkonzerne für Werbung interessant finden. Du solltest überlegen, welche Standortdaten Du übermitteln möchtest.

Wie schalte ich den GPS-Empfänger meines Android-Geräts an oder aus?

Das An- und Ausschalten der GPS-Funktion kannst Du ganz einfach über das Benachrichtigungsfeld durchführen. Um dieses Feld anzuzeigen, wischt Du vom oberen Bildschirmrand die Benachrichtigungsleiste herunterziehst. Hier findest Du nun ein Feld mit dem Titel “GPS”. Tippe dieses einfach kurz an und GPS wird deaktiviert. Beim Anschalten einfach erneut darauf tippen. Bei vielen Android-Geräten heißt das Feld auch “Hohe Genauigkeit”.

Android 6 Benachrichtigungsfeld
20Sollte das GPS-Feld nicht direkt sichtbar sein, wischt Du einfach nach links, um weitere Symbole anzuzeigen. Sollte auch hier das GPS-Symbol nicht zu finden sein, drückst Du oben auf das Symbol ganz rechts, um alle Schnellzugriffsfelder anzuzeigen.