Wenn ich Exe-Dateien per E-Mail in Outlook 2007 empfangen möchte, werden die Dateien automatisch gelöscht. Ich möchte aber trotzdem welche empfangen! Standardmäßig blockiert Outlook Anlagen mit "exe"-Endung. Pauschal ist es vielleicht eine gute Idee, da man so nicht verleitet wird eventuelle Trojaner, Viren und Co. zu öffnen, obwohl die Dateinamen auch gefaked sein können.

Lange Rede kurzer Sinn: Folgendermaßen kannst Du Dateiendungen "deblockieren":

  1. Öffne die Registrierung, indem Du auf "Start" > "Ausführen…" gehst.
  2. Gebe "regedit" ein und bestätige mit "OK".
  3. Gehe im sich öffnenden Fenster auf folgenden Stammbaum: "HKEY_CURRENT_USER" > "Software" > "Microsoft" > "Office" > "12.0" > "Outlook" > "Security".
  4. Erstelle einen "Zeichenfolgen"-Eintrag, indem Du im rechten Bereich des Fensters mit der rechten Maustaste klickst und diesen auswählst. Nenne den Eintrag "Level1Remove".
  5. Öffne dann mit einem Doppelklick diesen Eintrag und schreibe alle Endungen hinein, die Du zukünftig nicht durch Outlook blockiert haben möchtest (mehrere Einträge werden durch ein Semikolon getrennt).

Gleich weiterlesen