Es gibt ein Bild, das man beinahe täglich sieht: Den Desktophintergrund. Da liegt es natürlich nahe, dass dieser besonders ansprechend sein soll. In macOS gibt es bereits viele Desktophintergründe, die als Vorlage sofort zur Verfügung stehen. Darüber hinaus kannst Du natürlich auch eigene Bilder nutzen. Wie Du also Deinen Desktophintergrund ändern kannst, zeigen wir Dir in diesem Artikel.

Desktophintergrund ändern per Vorlage

Um Deinen Desktophintergrund mit einer von macOS mitgelieferten Vorlage zu ändern, gehst Du wie folgt vor:

  1. Klicke oben links auf das Apfel-Symbol
  2. Wähle nun “Systemeinstellungen…”
  3. In dem sich öffnenden Fenster wählst Du “Schreibtisch & Bildschirmschoner” aus
    Systemeinstellungen
  4. Klicke nun in der linken Spalte unter “Apple” auf “Hintergrundbilder”
    Desktophintergrund ändern mit Vorlagen
  5. Auf der rechten Seite kannst Du nun ein Bild auswählen. Das Bild wird dann automatisch als Desktophintergrund genutzt.

Desktophintergrund ändern mit eigenen Bildern

Wenn Du ein eigenes Bild als Desktophintergrund verwenden möchtest, gehst Du ähnlich vor.

  1. Klicke oben links auf das Apfel-Symbol
  2. Wähle nun “Systemeinstellungen…”
  3. In dem sich öffnenden Fenster wählst Du “Schreibtisch & Bildschirmschoner” aus
    Systemeinstellungen
  4. Klicke nun in der linken Spalte auf “Fotos” und wähle Bilder aus der Fotos-App aus oder klicke auf “Ordner” und wähle darüber Bilder aus. Sollte ein Ordner nicht dabei sein, kannst Du diesen mit dem “+” unter der Liste hinzufügen.
    Desktophintergrund ändern mit eigenen Bildern
  5. Auf der rechten Seite kannst Du nun ein Bild auswählen. Das Bild wird dann automatisch als Desktophintergrund genutzt.

Desktophintergrund regelmäßig ändern lassen

Wenn Du Dich nun entschieden hast, ob Du eine Vorlage oder eigene Bilder verwenden möchtest, kannst Du zwischen den Bildern im Ordner auch automatisch wechseln lassen. Klicke dazu unten auf die Checkbox bei “Bilder ändern” und wähle das Intervall aus. Die Änderung wird automatisch gespeichert.

Bildquellen