Zwischen welchen Seitenansichten kann in meinem Word 2013 wechseln? Der Standard aller Dokumente wird im Modus "Seitenlayout" angezeigt. Diese Ansicht liefert eine druckgetreue Darstellung, also mit Kopf- und Fußzeile sowie Seitenrändern. Um die Ansicht zu ändern, gehst Du auf die Registerkarte "Ansicht" unter "Dokumentenansichten". Alternativ kannst Du in der unteren Statusleiste im rechten Bereich die Ansicht wechseln:

Ansichten in Word 2013

Vollbild-Lesemodus

Wenn Du in dieser Ansicht bist, dann kann das Dokument in einer Doppelseite gelesen werden. Dabei wird der gesamte Bildschirm ausgenutzt und das Menü auf zwingend notwendige Punkte reduziert.

Weblayout

Diese Anzeige entspricht der Ansicht in einem Webbrowser und eigent sich daher besonders für die Bearbeitung von Onlinedokumenten. Praktisch bedeutet das für dich, dass der Text fortlaufend und an die Fensterbreite angepasst angezeigt wird.

Gliederungsansicht

Sofern Du während der Erstellung des Word-Dokuments die voreingestellten Überschriftvorlagen verwendest, können in der Gliederungsansicht die einzelnen Ebenen des Textes an eine neue Position verschoben werden. Besonders geeignet ist diese Ansicht für das Verschieben der Gliederungsebenen.

Entwurfansicht

Der Entwurf dient dir als Möglichkeit der Bearbeitung der Texte. Durch das Ausblenden von Kopf- und Fußzeilen, Spalten sowie Bildern wird der Fokus auf den Text gelegt.

Seitenansicht

Diese Ansicht gibt es nur als Druckvorschau. Gehe auf "Datei" > "Drucken" und im rechten Bereich wird die ganze Seite so angezeigt, wie sie später ausgedruckt werden kann.