Dein Smartphone macht sich über verschiedene Android Töne bemerkbar. Du kannst in Android 6 die Lautstärke, den Klingelton und den Benachrichtigungston festlegen. Dazu kannst Du ebenfalls noch die Vibration einstellen. So wirst Du bei wichtigen Ereignissen aufmerksam gemacht. Wenn z.B. E-Mails ankommen, Du eine WhatsApp-Nachricht erhältst oder ein Anruf reinkommt.

Lautstärke festlegen

In Android 6 kannst Du die Lautstärke für die Bereiche „Klingelton“, „Medien“, „Benachrichtigungen“ und „System“ einstellen. Somit kannst Du wählen, welche Android Töne wie laut wiedergegeben werden sollen.

Gehe dafür auf die App „Einstellungen“. Diese kannst Du auf dem Homescreen durch das Antippen von „Menü“ oder den großen drei Punkten (je nach Version) und dem anschließenden Drücken auf die App „Einstellungen“ öffnen. Wähle hier nun den Punkt „Ton und Benachrichtigungen“ aus. Auf der Seite findest Du nun bei „Ton“ verschiedene Schieberegler in den verschiedenen Kategorien. Wenn Du nun den gewünschten Regler verschiebst, wird ein Beispielton abgespielt, damit Du prüfen kannst, ob die Lautstärke deinen Wünschen entspricht.

Hierbei handelt es sich um die Grundeinstellungen der Android Töne. Während der Nutzung des Geräts kannst Du auch die Laut- und Leise-Tasten des Android-Geräts drücken. Hierbei wird immer die Lautstärke verändert, die gerade relevant ist. So wird beim Telefonieren die Hörerlautstärke angepasst, während der Videowiedergabe die Medienlautstärke und während der Anzeige des Homescreens die Klingelton-Lautstärke angepasst.

Android Töne für Klingelton Benachrichtigungen festlegen

Der Klingelton sowie der Ton beim Eingang von Benachrichtigungen können in Android 6 verändert werden. So kannst Du auch ein Musikstück als Klingelton festlegen.

Öffne die App „Einstellungen“, wie oben beschrieben. Dort wechselst Du auf „Ton und Anzeige“ und wählst anschließend „Töne und Benachrichtigungen“. Drücke nun auf „Klingeltöne“. Es wird dir eine Liste von Klingeltönen angezeigt.

Android Töne für Klingelton ändern in Android 6

In der Liste kannst Du durch Antippen den Klingelton abspielen lassen und so hören, welchen Klingelton Du auswählen möchtest. Bestätige deine Auswahl mit einem Tippen auf „OK“, ansonsten kannst Du auf „Abbrechen“ tippen, um den Klingelton zu behalten.

Allerdings kannst Du auch andere Musikdateien, die sich auf deinem Smartphone befinden, als Android Töne nutzen. Gehe dafür in der Klingelton-Liste unten auf den Punkt „Hinzufügen“. Hier kannst Du nun auf deinem Gerät nach verfügbaren Musiktiteln suchen und diese auswählen. Bestätige die Angabe mit „Fertig“.

Zum Festlegen von Tönen während der Benachrichtigungen, z.B. beim Erhalt einer SMS oder WhatsApp-Nachricht wählst Du im Menü „Töne und Benachrichtigungen“ den Eintrag „Klingelton“ aus. Dieser regelt den Benachrichtigungston, auch wenn der Eintrag etwas missverständlich klingt.

Android Töne für Tasten festlegen

In dem Menü „Töne und Benachrichtigungen“ gibt es am Ende den Eintrag „Andere Töne“. Wähle diesen aus und Du kannst hier die Töne für die Tasten einstellen. Hier findest Du zusätzlich die Einstellung für den Ton für den Sperrbildschirm und Berührungstöne auf dem Display.

Vibration einstellen

Neben dem Klingeln kann das Telefon zusätzlich auch vibrieren. Setzte dafür in den Einstellungen „Töne und Benachrichtigungen“ einen Haken neben „Beim Klingeln vibrieren“.

Du kannst in deinem Android-Gerät auch die Vibrationsmuster festlegen. Hierzu gehst Du einfach in die Einstellungen zu „Töne und Benachrichtigungen“ und tippst dort auf den Menüpunkt „Vibrationen“. Es öffnet sich eine neue Seite mit verschiedenen Vibrationen. Wie beim Klingelton kannst Du die Vibrationsmuster durch Antippen ausprobieren. Bestätige deine Auswahl einfach mit „OK“. Ansonsten wählst Du „Abbrechen“, um das Vibrationsmuster beizubehalten. Besonders interessant ist auch, dass Du eigene Muster erstellen kannst. Drücke dafür unter „Vibrationen“ am Seitenende auf „Erstellen“. Es erscheint ein großes Feld mit „Zum Erstellen hier tippen“. Tippe in das Feld, sodass ein Vibrationsmuster entsteht. Drücke „Stopp“, wenn das Muster fertig ist. Bestätige das Muster mit „Speichern“, wobei Du hier zunächst noch einen Namen festlegen musst.

Um die Vibration beim Drücken der Zurück-, Home- und Aufgaben-Tasten einzustellen, wählst Du im Menü „Töne und Benachrichtigungen“ den Punkt „Andere Töne“ am Ende aus. Dort findest Du den Punkt „Haptisches Feedback“ und setzt dort einen Haken.

Jetzt weiterlesen: WhatsApp am PC nutzen unter Windows 10

Neues Smartphone gefällig?

AngebotBestseller Nr. 1
Samsung Galaxy A3 (2017) Smartphone (12,04 cm (4,7 Zoll) Touch-Display, 16 GB Speicher, Android 6.0) schwarz
  • Wertvolle Augenblicke festhalten mit der 13 MP Haupt- und 8 MP-Frontkamera
  • Modernes Design: hochwertige Metall und geschwungene Glas
  • Zusätzliche Sicherheit mit dem Fingerabdruckscanner; Viel Platz durch Speichererweiterung um bis zu 256 GB Android 6.0
  • Hervorragender Schutz vor Wasser und Staub nach IP68-Zertifizierung
  • Lieferumfang: Samsung Galaxy A3 (2017) Smartphone (12,04 cm (4,7 Zoll) Touch-Display, 16 GB Speicher, Android 6.0) schwarz
Bestseller Nr. 2
Samsung Galaxy A5 (2017) Smartphone ( 13,22 cm(5,2 Zoll) Touch-Display, 32 GB Speicher, Android 6.0) schwarz
  • Schlankes, modernes Design aus Glas und Metall
  • Wertvolle Augenblicke festhalten mit der 16 MP Haupt- und Frontkamera
  • Hervorragender Schutz vor Wasser, Zusätzliche Sicherheit mit dem Fingerabdruckscanner
  • Viel Platz durch Speichererweiterung um bis zu 256 GB
  • Schnellladefunktion, lange Laufzeit
AngebotBestseller Nr. 3
Samsung Galaxy S8 Smartphone (5,8 Zoll (14,7 cm) Touch-Display, 64GB interner Speicher, Android OS) midnight black
  • Bildschirmauflösung: 1440 x 2960 Pixel
  • Form des Bildschirms: Bildschirm mit abgerundeter Kante
  • Prozessor- Taktfrequenz: 2,3 GHz, Co-Prozessor-Taktfrequenz: 1,7 GHz
  • Internes RAM: 4 GB, Interne Speicherkapazität: 64 GB
  • Kompatible Speicherkarten: MicroSD (TransFlash)

Letzte Aktualisierung am 21.11.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API