Der Telekommunikationskonzern Nokia mit dem finnischen Sitz in Espoo ist insbesondere zwischen 1998 und 2012 als weltgrößter Mobiltelefonhersteller bekannt. Neben Mobiltelefonen ist Nokia auch für seine Set-Top-Boxen bekannt sowie Monitore und andere Bildschirme – Die Monitor-Sparte wurde aber mittlerweile verkauft. Auch als Zulieferer der Automobilindustrie hat sich Nokia einen Namen gemacht und stellt Radios und Lautsprecher her (u. a. für BMW und Audi).  Nachdem sowohl Nokia im Mobiltelefongeschäft sowie Microsoft mit seiner mobilen Windows-Plattform kaum Erfolge erzielen konnten, haben sich Nokia und Microsoft zu einer Allianz im Smartphone-Geschäft zusammengeschlossen. Seither produziert Nokia ausschließlich Smartphones mit Microsoft Betriebssystem Windows Phone. Für die Aufgabe des eigenen Betriebssystems von Nokia versorgt Microsoft Nokia mit liquiden Mitteln. Gemeinsam versuchen Nokia und Microsoft nun wieder zu Konkurrenten wie Samsung, Apple und HTC im Smartphone-Segement aufzuschließen.