(auch File Allocation Table) Die FAT ist eine Dateizuordnungstabelle auf Festplatten, Disketten und CD-ROMs, welche die Positionen von Dateien und Verzeichnissen auf dem Datenträger enthält. FAT bezeichnet sowohl die Dateizuordnungstabelle selbst, die den Platz auf der Festplatte verwaltet und die freien, belegten sowie defekten Cluster protokolliert, als auch das Dateisystem. Die FAT folgt direkt nach dem Bootsektor. Im Anschluss daran liegt eine Kopie der FAT.

Das Dateisystem FAT 16 (DOS und Windows 95 A) verwaltet maximal 65.536 Cluster (Zuordnungseinheiten), die FAT 32-Variante (ab Windows 95 B) kann 228 Cluster ansprechen.