(auch: Programmfehler, Softwarefehler) Als Bug wird ein Programmfehler bezeichnet, der meistens mit Updates behoben wird. Der Begriff Bug entstand aus der Zeit, als noch viel mit Relaisschaltern gearbeitet wurde. Wenn ein Relais nicht schalten konnte, weil ein Käfer (engl.: Bug) drin war, und das Programm dadurch Fehler verursachte, nannten die Experten es Bug.

Die Fehlersuche erfolgt heute durch so genannten Debugger. Hierbei handelt es sich um eine Software, die die Ursachen des Fehlers sucht. Unterschieden wird zwischen Syntaxfehlern und Lautzeitfehlern. Bei Syntaxfehlern stimmen die Regeln der Programmiersprache nicht, während beim Laufzeitfehler das Element des Codes falsch eingebunden oder nicht richtig ausgeführt werden konnte. Hier kommt es häufig zum Absturz des Programms.
 

Gleich weiterlesen