(auch: Vertikalfrequenz) Die Bildwiederholfrequenz gibt die Zahl der dargestellten Bilder pro Sekunde in Hertz (Hz) an. Allgemein wird davon ausgegangen, dass Röhrenmonitore mit mindestens 75 Hz zum Schutze der Augen betrieben werden sollten.

Bei Flachbildschirmen (TFT) reichen 60 Hz jedoch völlig aus, da höhere Bildwiederholraten von mehr als 80 Hz nicht wahrgenommen werden können. Bei Fernsehgeräten werden auch Bildwiederholfrequenzen von 100 Hz verwendet, um die Wirkung der Schärfe zu erhöhen.

Gleich weiterlesen