(auch: Datensicherung, Sicherungskopie, Sicherung; engl.: back = zurück, up = hoch) Bei einem Backup handelt es sich um eine Datei, die eine Kopie der Daten erhält, die man sichern möchte. Sollte es zu einer Beschädigung oder Entfernung der Daten kommen, kann man die Backup-Datei öffnen und wieder aufladen. Bei einer Vollsicherung werden die zu sichernden Daten komplett auf ein Speichermedium übertragen. Bei dem Speicherabbild werden Festplatten, USB-Sticks, Netzwerk-Festplatten und Datenträger genutzt. Das 1:1-Abbild kann auch das ganze Dateisystem, also inklusive des Betriebssystems, gesichert. Diese Sicherung wird oft bei Notebooks und Computer in Form von Recovery-DVDs mitgeliefert. Ein Vorteil liegt darin, dass bei einem Ausfall des Systems das Speicherabbild zurückgesichert wird.
 
Ein Backup muss nicht immer automatisiert und mit Hilfe einer Software passieren, sondern kann auch manuell durch das Kopieren (Strg+C) und Einfügen (Strg+V) auf dem Zieldatenträger erfolgen.

Gleich weiterlesen