(auch: Systemcrash, Freeze) Hierbei handelt es sich um ein unvorhersehbares Beenden eines Programms oder eines Prozesses. Es wird zwischen Systemabsturz bei Programmen, die Teil des Betriebssystems sind und zum Stillstand des gesamten Rechners führen können, und einem Programmabsturz unterschieden. Genauer formuliert ist es ein fehlerbedingter Programmabbruch oder eine Beendigung eines Prozesses auf einem Rechner. Aber auch, wenn eine Software oder ein Betriebssystem nicht mehr reagiert, wird von einem Absturz gesprochen. Dazu kommt es, wenn ein Programm beim Verlassen des Programmabschnitts fälschlicherweise eine Endlosschleife durchläuft. Fehlermeldungen werden nur ausgegeben, sofern dem Betriebssystem bekannt ist, dass die ausgeführte Operation fehlerhaft ist. Besonders häufig tritt ein Absturz auf, wenn eine sogenannte Schutzverletzung (protection fault) erfolgt, bei der ein Arbeitsspeicherzugriff verhindert worden ist.

Gleich weiterlesen