Unter dem Codenamen "Threshold" (Schwelle) plant Microsoft sein neues Betriebssystem Windows 9. Im April dieses Jahres sollen erste Zukunftsvisionen auf der der BUILD-Entwicklerkonferenz über das zukünftige Windows diskutiert werden.

Nach Windows 8.1 und Windows Phone 8.1 wird dies Microsofts nächstes großes Projekt. Auf der BUILD Konferenz 2014 wird der Fokus auf Windows Phone und Xbox gelegt, aber der interessanteste Punkt wird die Diskussion über Windows Codename Threshold sein.

Microsoft hat ein radikales Update bitter nötig, denn Windows 8.1 hat sich nicht so verkauft, wie erwartet worden ist. Derzeit nutzen lediglich 25 Millionen Computer weltweit das Betriebssystem.

Zu vermuteten Änderungen gehört neben dem klassischen Startmenü auch der parallele Betrieb von Windows 9 Metro-Apps und Windows 9 Desktop-Anwendungen im Metro UI 2.0. Aber es steht definitiv fest: Microsoft wird auf der BUILD noch keine Vorabversion des neuen Systems präsentieren und plant die Veröffentlichung von Windows 9 für den April 2015.