Der Designer Christian Del Rosario hat auf YouTube ein Konzept veröffentlicht, wie die Oberfläche von Windows Phone 8.1 und Windows Phone 9.0 aussehen könnte. Die Veröffentlichung von Windows Phone 8.1 ist erst im nächsten Jahr geplant, daher sind bisher kaum Details bekannt. Wenn es nach dem Konzept des Designers Rosario geht, dann wird der Startscreen unter Windows Phone 8.1 eine höhere Auflösung unterstützen, sodass mehr Kachelgrößen ermöglicht werden. Eine wichtige Neuerung liegt nach den Rosarios Vorstellungen bei den Zurück-, Start- und Such-Buttons am unteren Ende. Sie wären dann im Smartphone-Bildschirm integriert, um so eine erweiterte Gestensteuerung zu ermöglichen.

Windows Phone 8.1 Konzept: Startscreen

Des Weiteren kann es einen Splitscreen geben, so wie es bei Windows 8 bereits möglich ist. Durch das hinauf- bzw. hinabschieben der Leiste kann das Fenster eingestellt bzw. wieder minimiert werden. Auch beim Kippen des Smartphones funktioniert die Teilung weiter.

Windows Phone 8.1 Konzept: Splitscreen

Die Kacheln auf dem Startscreen können nun zu Ordnern gebündelt werden. So können bis zu 9 Apps wechseln.

Windows Phone 8.1 Konzept: Ordner

Und auch die Kacheln erhalten eine neue Größe und Funktion. So können bestimmte Funktionen bereits auf der Kachel benutzt werden, so z.B. bei der Musik-App die Wiedergabe gestoppt werden.

Windows Phone 8.1 Konzept: Interaktive Kacheln

Die Suche beinhaltet nun auch neben Bing Apps, Dateien, Store und die Websuche. Bei der Suche werden zuletzt verwendete Apps bevorzugt.

Die Übersicht über alle Apps wird ebenfalls angepasst. So könnten nun Gruppen eingerichtet und nach Belieben benannt werden. Die Gruppen dienen dann als Register, um so einen schnelleren Überblick über die eigenen Apps bekommen zu können. Die Anzeigereihenfolge kann alphabetisch, nach Datum oder nach Benutzung erfolgen.

Windows Phone 8.1 Konzept: Alle Apps anzeigen

Durch die Integration des Start-Buttons wäre es nun möglich durch das Wischen über den Start-Button einen Schnellzugriff zu wichtigen Apps zu ermöglichen, die vorher vom Nutzer gepinnt worden sind.

Windows Phone 8.1 Konzept: Quicklaunch

Das Schließen der Apps wäre dann so organisiert wie unter Windows 8. Durch das Ziehen der App auf den Start-Button würde sich diese schließen.

Der Task Manager ändert sich nicht viel. Die geöffneten Apps können dort durch das Querwischen gewechselt werden, jedoch können dieses nun durch das Wischen nach unten geschlossen werden.

Die Lautstärke-Regelung könnte nun erweitert werden, sodass die einzelnen "Tonarten" unterschieden werden können. So können z.B. der Wecker oder das Klingeln lauter eingestellt werden als die Musik.

Windows Phone 8.1 Konzept: Lautstärkeprofil

Bei diesem Windows Phone 8.1 handelt es sich lediglich um ein Konzept eines Designers. Ob Microsoft davon bei Wndows Phone 8.1 im nächsten Jahr einige Dinge übernehmen wird, bleibt abzuwarten, allerdings stellen diese Ideen eine erhebliche Steigerung der Benutzerfreundlichkeit dar und könnten Microsoft helfen, den Smartphone-Markt weiter zu erobern. Solange Microsoft es jedoch nicht schafft, vor den Mitbewerbern wie Apple und Google Innovationen zu generieren, wird auch der Erfolg von Windows Phone 8.1 ausbleiben.

Schreibe einen Kommentar