Da erst mit Windows 7 der Durchbruch mit 64-Bit-Systemen gelungen ist, wird auch der Nachfolger Windows 8 noch als 32-Bit-Version erscheinen. Da viele Geräte heute die 64-Bit-Version unterstützen, wird es Windows 8 auch als passende Version geben. Für Viele überraschend kam jedoch, dass Windows 8 auch als 32-Bit-Version erscheinen soll. Dies scheint sinnvoll zu sein, da die derzeit auf dem Markt erhältlichen Tablet-PCs, Netbooks und Smartphones auf der 32-Bit-Technologie basieren.

In diesem Zusammenhang wird auch die bereits bekannt gewordene Allianz zwischen ARM und Microsoft logisch. Wir haben hierüber bereits berichtet. Derzeit gibt es die ARM-Prozessoren nur als 32-Bit-Version. Ob eine Entwicklung von 64-Bit-Prozessoren für mobile Geräte angestrebt wird, ist nicht bekannt.

Gleich weiterlesen